YOU ARE DOWNLOADING DOCUMENT

Please tick the box to continue:

Transcript
Page 1: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Für Leute mit DurchblickRundschau

Juni 2020 10. Jahrgang • Nr.: 6

NACHRICHTEN UND BERICHTE AUS BRAMFELD & UMGEBUNG

Die Temperaturen steigen und da-mit wächst die Lust, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Zudem ist der Aufenthalt an der frischen Luft gesund und vereinfacht die Hygie-nevorschriften. Erstaunlich, welche reizvollen Ziele sich dafür direkt in der nächsten Umgebung anbieten.Wie Ferien auf dem Bauernhof mu-tet ein Ausflug zum Gut Karlshöhe (www.gut-karlshoehe.de) in Bramfeld an. Auf den idyllischen Streuobstwie-sen sowie auf der gesamten Anlage

dreht sich alles um natürliche und nachhaltige Lebensart. Zur Freude von Groß und Klein sind vor Kurzem Läm-mer zur Welt gekommen. Die Schafe und auch die Ziegen werden von der AG Tiere der Arbeitsgemeinschaft Na-tur- und Umweltbildung Hamburg e.V. (ANU) versorgt. Weil die Einnahmen aus Kita-Besuchen und Führungen derzeit entfallen, freuen sich die Tiere sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiter über Futter- oder auch Geldspenden. Fortsetzung auf Seite 3

Endlich geht‘s nach draussen

www.autohaus-pohl.de

ShoppingSenioren

Seite 8Seite 12

BranchenArbeitsmarkt

Seite 14Seite 16

Grillen SpezialLesen Sie bitte Seite 10

Volleyball im Beachpark BramfeldLesen Sie bitte Seite 13

Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU)2017/1151 Space Star Intro Edition 1.0 Benziner52 kW (71 PS) 5-Gang Kraftstoffverbrauch(l/100km) innerorts 5,2; außerorts 4,0; kom-biniert 4,5. CO2-Emission kombiniert 102 g/km.Effizienzklasse C. Die Werte wurden entsprechendneuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf dasbisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.

*5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/ garantie

Fölster & Finck GmbH Bullenkoppel 2022047 HamburgTelefon 040/6932056

www.ah-foelster.de

1 I Unverbindliche Preisempfehlung der MMD Automobile GmbH, ab Importlager, zzgl. Überführungskosten, Metallic-, Perleffekt-und Premium-Metallic-Lackierung gegen Aufpreis. 2 I Empfohlener Einführungspreis der MMD Automobile GmbH. Dieser ergibtsich aus der unverbindlichen Preisempfehlung abzgl. des empfohlenen Einführungsrabattes. Gültig bis 30.06.2020.

JAHRE

HERSTELLERGARANTIE*

5

Der neue MitsubishiSpace Star

Mitsubishi Space Star Intro Edition: Audiosystem mit USB-Schnittstelle Klimaanlage Licht- und Regensensor ZV mit Funkfernbedienung

Auf dem idyllisch gelegenen Gut Karlshöhesind vor Kurzem wieder Lämmer zur Welt gekommen.

© Ja

smin

Blaj

ecki

Bitte beachten Sie auchunsere

Angebote

PL Kfz Technik • Walddörferstraße 416 C22047 Hamburg • Telefon: 040 - 669 310 90

[email protected] • www.plkfztechnik.de

Unfallschaden-Instandsetzung und Lackierung

Instandsetzungen an der Karosserie werden bei uns mit großer Sorgfalt und mit modernsten

Instrumenten durchgeführt. Das angeschlossene Gutachterbüro erleichtert Ihnen die Abwicklung mit der Versicherung.

auf Seite 20!

Page 2: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Albert Karl & SohnS T. A N S C H A R V O N 1 8 9 2Erd-, Feuer- und Seebestattungen Fachgeprüfter Bestatter im Handwerk

Osterstraße 71 · 20259 Hamburg-EimsbüttelTelefon (040) 40 62 81 · Fax (040) 49 39 85

Filiale:August-Krogmann-Straße 139 · 22159 Hamburg-Farmsen/BerneTelefon (040) 643 46 76www.karl-bestattungen.de • eMail: [email protected]

Inh.: Christian Karl e. K.

Juni 2020Seite 2 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Für Leute mit DurchblickRundschau

Erscheint im Rundschau Verlag e.K. Astrid Hannemann (V.i.S.d.P.)Wandsbeker Zollstraße 141 - 143

22041 Hamburg • Telefon (040) 500 363 03E-Mail: [email protected]

Homepage: www.rundschau-hamburg.de

Vom Verlag erstellte Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Sämtliche Nutzungs-rechte für die von ihm gestalteten Anzeigen, Bild- und Wortbeiträge liegen beim Verlag. Eine Übernahme, auch auszugsweise, nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung.

Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 14 vom 01.01.2020

Mit Lokalausgaben für:

und wird kostenlos an die Haushalte des Einzugsgebietes verteilt.Herstellung: Boyens MediaPRINT GmbH & Co. KG

Farmsen-BerneWandsbekBramfeldBarmbekWinterhude

Auflage 21.000Auflage 57.900Auflage 25.000Auflage 41.600Auflage 36.300

Während die Bücherhallen in der Hansestandt ihren Betrieb langsam wieder aufgenommen haben, ist ihr Veranstaltungs-programm „im Moment noch runtergefahren“, wie Jana Stil-ler von der Bücherhalle Farm-sen berichtet. Doch langsam erwacht es aus seinem Corona-Schlaf.Während des Shutdowns erleb-ten die Bücherhallen eine reine Online-Phase, die sie nicht un-genutzt gelassen haben. Um ihr Angebot zu verstärken, hatten sie für 70.000 Euro digitale Medien hinzugekauft: „Für uns war vor-her schon klar, dass digitale An-gebote ein unverzichtbarer Teil unseres Angebotes sind“, erläu-tert die Leiterin der Hamburger Bücherhallen, Frauke Untiedt, gegenüber dem NDR.Und da legen die Bücherhallen jetzt noch eins drauf: Nach Fa-cebook, Twitter, YouTube und Instagram betreiben sie nun auch ein Profil auf TikTok, der welt-

weit führenden Plattform für kurze und mit Musik unterlegte Smartphone-Videos. Auf ihrem TikTok-Account bieten die Bü-cherhallen ab sofort unterhaltsa-me Kurzvideos in einem bunten Mix aus Inhalten: Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbei-tern, Führungen durch verschie-dene Standorte, Roboter Videos, DYI-Anleitungen sowie Einbli-cke in den Bibliotheksalltag. Doch aus dem Shutdown hat Frauke Untiedt auch gelernt, dass die persönliche Begegnung für die Menschen wichtig ist. Deshalb ihr Resümee: „Heute braucht man beides: das Digitale und das Analoge.“

Analoge AngeboteUnd mit letzterem geht es jetzt auch wieder los. Seit Mitte Mai läuft die Aktion „Hamburg blüht auf“ – eine Ini-tiative der Loki Schmidt Stiftung in Zusammenarbeit mit den Bü-cherhallen und der Sparda-Bank

Hamburg. In allen Bücherhallen werden kostenlos 25.000 Samen-tütchen mit einer Mischung aus zertifiziertem Saatgut an Kun-dinnen und Kunden verteilt. Un-ter #Hamburgblühtauf können noch bis Ende August Fotos vom heimischen Pflanzerfolg einge-stellt werden. Vom 18. Juni bis zum 6. August läuft wieder das Sommerferien-programm 53° für Kinder von 6 bis 12 Jahren: „Vermutlich ohne Veranstaltung von unserer Sei-te, aber die Kinderbücher, Spie-le, CDs und Filme zum Thema ‚Sommer der Spürnasen‘ können wieder bei uns ausgeliehen wer-den. Es gibt außerdem wieder kleine Preise zu gewinnen, wenn man passend zu den Büchern et-was malt, bastelt oder anderwei-tig kreativ wird“, erläutert die

Leiterin der Bücherhalle Farm-sen, Jana Stiller. Auch Claudia Lafrenz, Leiterin der Bücherhalle Bramfeld, ist glücklich, dass ihre Filiale wie immer beim Sommerferienpro-gramm 53° mitmacht: „Wir ver-anstalten am 25. Juni während der gesamten Öffnungszeit von 10 bis 18 Uhr einen Krimiquiz-marathon. Jedes Kind bekommt einen Detektivausweis und kann seine Spürnase unter Beweis stellen. Es warten spannende Aufgaben auf die Detektivan-wärter.“Die Teilnahme am Sommerfe-rienprogramm 53° ist für alle Hamburger Kinder kostenlos – auch ohne Bücherhallen-Kun-denkarte. Weitere Informationen gibt es unter www.buecherhal-len.de/53grad.html. (KK)

Hamburger Bücherhallen blühen auf

Verein in großer SorgeDer Hamburger Männerchor ADOLPHINA von 1882 e.V. lei-det! Die Corona-Pandemie hat die Sänger in die Zwangspau-se geschickt; alle gemeinsamen Aktivitäten sind eingestellt. Im Restaurant ,,Luisenhof & Du-brovnik“ in Farmsen kann seit neun Wochen nicht mehr geprobt werden, weil hier die Abstands-regeln für bis zu 30 Sänger nicht eingehalten werden können. Konzerte wurden abgesagt, Auf-tritte in Senioren-Residenzen ge-strichen und ein lange geplanter Vatertagsausflug fand ebenfalls nicht statt. Besonders schmerzt die Mitglieder, dass sie nicht zum

Bundessängerfest nach Leipzig fahren konnten. Sie hatten sich mit großem Engagement darauf vorbereitet - leider vergeblich.„Das Kulturleben ist außer Takt, und wir sehnen uns danach, wie-der mit der Chorarbeit beginnen zu können“, sagt der Vorsitzende des Chores, Dieter Flacke. „Bitte drücken Sie uns kräftig die Dau-men, dass wir bald wieder aktiv werden können.“ Neue Sänger sind übrigens jederzeit will-kommen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage unter www..adolphina.de oder bei Dieter Flacke unter Telefon 040/832 28 91.

Online-AngebotAufgrund der Corona-Krise bie-tet Sprachbrücke-Hamburg e.V. derzeit sechs kostenlose Online-Gesprächsrunden für Zugewan-derte an. Über Video-Telefonate unterhalten sich die Teilnehmen-den auf Deutsch über vielfältige Themen. Die Online-Gesprächs-runden werden von zwei Ge-sprächsleiterinnen oder -leitern moderiert und finden an festen Tagen sowie zu festen Zeiten für jeweils eine Stunde statt. Inter-essierte Teilnehmer/innen kön-nen sich per Mail an kontakt@

sprachbruecke-hamburg.de wen-den. Weitere Online-Gesprächs-runden sind in Planung. Da gemeinsame Ausflüge ein fes-ter Bestandteil der Gesprächsrun-den sind, diese zurzeit aber nicht stattfinden können, gibt es auf der Facebookseite von Sprach-brücke-Hamburg e.V. eine neue Rubrik: Bei „Exkursionen On-line!“ werden sehenswerte Zie-le in Hamburg kurz erklärt und beschrieben. Sie laden zu einem virtuellen Besuch ein, können aber auch direkt besucht werden.

Page 3: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 3Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Durchbruch gelungenNach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete Lars Poch-nicht (SPD) erfahren, dass ein Durchbruch für den Durchgang vom Bramfelder Dorfplatz zum Marktplatz Bramfeld gelungen ist. Nach Auskunft der Behörden ist die Beurkundung des Kaufvertra-ges mit Kaufland am 6. März nun endlich erfolgt. In diesem Zusam-menhang wurden auch alle offe-nen Punkte hinsichtlich erforderli-cher Sondernutzungen geklärt.Mit der Bruhn Immobilien Ma-nagement GmbH sind noch wei-tere Gespräche anhängig. Hier geht es vor allem um den Grund-stücksankauf sowie um weitere ausstehende Regelungen zu den erforderlichen Sondernutzungen. Nach Einschätzung der Verwal-

tung ist man aber auf einem guten Weg, die Verhandlungen in den kommenden Wochen erfolgreich zu beenden. Gerade erst wurde der Windfang am Gebäude von Kaufland demontiert.Nach Übergang der Flächen in das Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg kann mit dem Ausbau der Dorfpassage be-gonnen werden. Der Bezirk strebt einen Ausbau bis Ende des er-sten Quartals 2021 an. „Ich wür-de mich persönlich sehr freuen, wenn auch die Verhandlungen mit Bruhn Immobilien Manage-ment zügig zu einem erfolgrei-chen Ende geführt werden und wir im kommenden Frühjahr den neuen barrierefreien Durchgang gemeinsam nutzen können“, sagt Lars Pochnicht.

ten (www.kletterwald-hamburg.com) in Volksdorf bietet dafür zwei niedrige (2 Meter hoch) und fünf höhere Routen (bis 10 Meter hoch) an. Alle Routen enden mit einer Seilbahn („Flying Fox“). Das Tragen von Handschuhen ist dabei Pflicht. Wer keine eignenen mitbringt, kann diese auch im Kletterwald erwerben.Über Mauern springen, an Haus-wänden klettern und Flic-Flacs über einen Zaun – „Parkour“ ist die neue Trendsportart in Ham-burg, die sich fast überall ausüben lässt. Die Wurzeln dieser Sportart liegen in Frankreich, wo sie von Traceur und Schauspieler David Belle in den 1980ern begründet wurde. Beim „Parkour“ versucht der Läufer, sich auf möglichst

Fortsetzung von Seite 1Aber Hamburg hat noch mehr zu bieten Nämlich Wasser, Wasser, Wasser – das Element für Ang-ler. Das Besondere: Hamburg hat sehr viele „freie“ Gewässer. Das heißt: Man benötigt nur einen gültigen Fischereischein (www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11256873/) und keine zusätzliche Berechtigungskarte. Neben der Alster selbst sind die Kanäle (Osterbek/Wandse) und der Alsterlauf ebenfalls frei be-angelbar. Wer lieber hoch hinaus möchte, darf im Moment alleine, im Kreis der Familienangehörigen des eigenen Hausstandes oder mit Personen eines weiteren Haus-halts klettern. Der Hochseilgar-

Tipps für Freizeitaktivitäten

effiziente Art und Weise und nur mit der Kraft des eigenen Körpers durch den urbanen Raum oder ei-nen Hindernispar-kour zu bewe-gen. Dabei spielt es keine Rolle, ob niedrige Wände, Zäune oder Bäume zu überwinden sind – die Traceure, so werden Parkourläu-fer genannt, bahnen sich ihren Weg. Die Strecke entspringt da-bei den Ideen der Läufer, den ge-gebenen Möglichkeiten und dem eigenem Können. Halsbrecheri-sche Saltos und andere wagemu-tige Akrobatik sind selten Teil des Parkours. Es gilt, sich auf den ei-genen Körper, seine Grenzen und dem Respekt vor dem Hindernis zu besinnen. Die verschiedenen Techniken erlernt man am besten von einem erfahrenen Trainer, beispielsweise beim TUS Berne (www.tusberne.de/index.php/trendsport/parkour-2). Ruhiger angehen lassen, kann

man es beim Spaziergang in ei-nem Park. Eine blühende Oase ist momentan der Botanische Son-dergarten Wandsbek (www.hamburg.de/wandsbek/botani-scher-sondergarten/). Wer hier in einem der großen Holzsitzmöbel ausspannt, fühlt sich mit ein biss-chen Fantasie wie in London.Übrigens: Das Bezirksamt Wandsbek möchte voraussichtlich diesen Sommer noch 50 zusätz-liche Parkbänke in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen auf-stellen. Jeder der fünf Regional-ausschüsse im Bezirk Wandsbek hat die Möglichkeit, fünf Stand-orte zu nennen. Die Bürger kön-nen bei der SPD-Bezirksfraktion Vorschläge für die Standorte ein-reichen: für Farmsen-Berne und Bramfeld bei Tom Hinzmann un-ter [email protected] sowie für Steilshoop und Bramfeld bei Carsten Heeder unter [email protected]. (KK)

26. JUNI

DIE NÄCHSTE AUSGABEDER RUNDSCHAUERSCHEINT AM

Gerade wurde der Windfang am Gebäude von Kaufland demontiert.

© Po

chni

cht

Page 4: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Helfen Sie dem Laden an der Ecke

Restaurant 22047 Hamburg

Telefon 280 58 260www.jannis-wandsbek.de

GriechischeSpezialitäten

Weiterhin auchAußer-Haus-Verkauf!

Mo. Ruhetag, Di. - Fr. 12 bis 15 Uhr + 17 bis 23 Uhr, Sa. 17 bis 23 Uhr, So. 12 bis 22 Uhr

Wir empfehlen:Wir haben für Sie geöffnet!Unter Einhaltung aller Hygienevorschriften erwartenwir Sie in unserem Lokal. Bestellungen

unter Telefon

280 58 260

Unsere Speisekarte ist online unter www.jannis-wandsbek.de einsehbar.

Weingüter auszumachen, die Qualität zu bezahlbaren Preisen liefern. Diese Weine kann man übrigens auch außer Haus mitnehmen.Ebenfalls groß geschrieben wird die be-rühmte italienische Gastlichkeit. Der ge-bürtige Turiner begrüßt jeden Gast per-sönlich mit Namen – so fühlt man sich sofort wie Zuhause. Das muss er jetzt in Zeiten von Corona leider im Schichtbe-trieb tun: „Wir haben mittags und abends jeweils zwei Etappen eingeführt“, erklärt der Trattoria-Chef. Für den Mittagstisch (ab 6,90 Euro) eine von 11.30 bis 13 Uhr

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute gibt‘s so nah? Dieser Spruch sollte jetzt unser neues Mantra werden. Denn gerade unser Lieblings-Restau-rant in der Parallelstraße oder die schickste Boutique im Viertel sind durch Umsatzeinbrüche in der Corona-Krise existentiell bedroht. Sie benötigen dringend unsere Unterstützung. In Hamburg dürfen Einzelhändler seit dem 20. April wieder Kunden bedienen und viele Gastronomen haben ihre Re-staurants seit dem 13. Mai erneut geöffnet. Doch das gewohnte Leben kehrt nur langsam zurück. Zwischen montags und donnerstags verzeichnet die Spitaler Straße in der Innenstadt beispielsweise nur 53 Prozent der „normalen“ Passantenfrequenz, wie die Messungen des Unternehmens Hystreets ergaben.Die Auswirkungen des Shutdowns sind bis heute präsent und werden noch lange bestehen bleiben. Wie viele Firmen den Existenzkampf am Ende überstehen, kann derzeit niemand sagen. Weil Hamburgs Shops, Restaurants und andere kleine Unternehmen unseren Beistand brauchen, haben sich schon einige kostenlose Social Media Hilfskam-pagnen wie beispielsweise JetztErstRecht.Hamburg, „Support your local business“, #hamburgbringts oder die #kiezretter gebildet.

Treue Stammkunden sind die RettungBei letzterer ist auch die Trattoria „Amarone“ in Tonndorf gelistet. Unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln hat der kleine, inhaber-geführte Laden seit dem 14. Mai wieder geöffnet: „Alles ist so geblie-ben wie es war – nur nach den neuen Regeln natürlich “, sagt Francesco Monteverde, der die Trattoria an der Tonndorfer Hauptstraße 59 erst seit Juni 2018 gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Annalisa Men-dicino führt. Was die zahlreichen Stammgäste hier schätzen, ist die authentische italienische Küche, die ohne Sahnesoße und Pizza aus-kommt. Dafür findet der Gast eine kleine, originelle Karte mit Klas-sikern wie „Vitello Tonnato“ oder „Tagliatelle al Tartufo“. Alle Ge-richte werden mit ausgewählten, frischen italienischen Zutaten von dem aus Sardinien stammenden Koch Giuseppe Bandinu zubereitet.Als besonderes Highlight bietet die Trattoria täglich selbstgemachte Pasta-Sorten wie Caserecce, Ravioli und andere an. „Pasta e Vino“ lautet dabei das Motto für das köstliche Essen wie bei Mama! „Die ausgewählten Weine von kleinen, italienischen Winzern, findet man sonst vermutlich nirgendwo in Hamburg“, sagt der Wein-Experte Monteverde. Das liegt an seiner 30-jährigen Erfahrung, erlesene

und die nächste von 13 bis 14.30 Uhr. Abends ist die erste von 17.30 bis 19.45 Uhr. Die zweite Runde folgt dann mit open end ab 20 Uhr. Genügend Abstand ist gesichert: Auf der geräumigen Terrasse warten 24 und in der Trattoria 30 Sitzpläze auf Gäste. Während des Shutdowns hat Monteverde dreimal die Woche eine kleine Karte zum Abholen angeboten. Sehr zur Freude einiger Stammgäste: „Diejenigen, die den Service in Anspruch genommen haben, haben es auch ernst mit der Unterstützung genommen und jede Woche bestellt“, bedankt sich der Italiener und bietet den Abhol-Service auch weiterhin an. Ansonsten meint Francesco Monteverde, sei es jetzt noch zu früh etwas zur Entwicklung zu sagen, aber immerhin: „Das Telefon klingelt“, freut sich der Trattoria-Chef. Er empfiehlt seinen Gästen, zu reservieren. Wer aber spontan Sehnsucht nach Bella Italia hat, der kann mittags sowie abends gerne auch spontan vorbeischauen. Die Speisekarte findet man online unter www.trattoria-amarone.de.

Inhabergeführte Läden müssen kämpfen Schräg gegenüber der Trattoria, auf der anderen Seite der Tonndorfer Hauptstraße im Haus Nummer 88, betreibt Norbert Dwinger sein Fachgeschäft „Fadenlauf“. Hier bietet er auf 380 Quadratmetern eine große Auswahl an Stoffen, Kurzwaren, Bändern und Spitzen – ein Eldorado für alle Näh-Fans. Die Maschinenabteilung mit eigner Werk-statt gehört genauso dazu, wie die Nähkurse: „Wir sind sehr traurig darüber, dass wir die Kurse im Moment nicht geben dürfen“, gesteht der Diplom-Ingenieur. Zur Zeit ist es ihm nur erlaubt, bis zu sieben Kundinnen und Kunden gleichzeitig im Laden zu empfangen. Nach der Öffnung gab es anfangs deshalb eine Schlange bis zur nächsten Straßenecke. Jetzt normalisiert sich die Lage langsam. Um sich bei seinen Kundinnen und Kunden für die Treue zu bedanken, bietet das Fachgeschäft im Juni Nähmaschinen zu Messekonditionen, inklusive Service an. Außerdem gibt es zahlreiche Stoffe im Angebot. Fortsetzung auf Seite 5

Francesco Monteverde bietet täglich auchselbstgemachte Pasta-Sorten an.

Juni 2020Seite 4 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Ein großes Dankeschön vom gesamten Team für die tolleZusammenarbeit, trotz der ungewohnten Regelungen.Bei unseren Kunden sieht man das Lächeln unter der Maskeund das ist so wichtig in dieser Zeit. Bitte, behalten Sie das bei!Wir sind wie gewohnt mit professioneller Arbeit für Sie da!

Wir haben die besten Kunden!Wir haben die besten Kunden!

Page 5: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 5Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Fortsetzung von Seite 4Dass man seinen Kunden etwas bieten muss, das weiß kaum je-mand besser als Kirsten Lützow. Sie besitzt die Boutique „Hellfeu-er“ in der Hermann-Balk-Straße 124b – direkt am Berner Markt-platz. Während des Shutdowns war sie sehr einfallsreich und blieb über die sozialen Medien in Kon-takt. Auf Instagram oder Whats-App hat sie Produkte gepostet, die sie den Käuferinnen und Käufern dann wahlweise geliefert oder zur kontaktfreien Abholung bereitge-stellt hat. Zusätzlich hatte sie eine Gutscheinaktion für Stammkun-den gestartet. Jetzt lösen diese die Gutscheine langsam ein.„Wenn mich meine Kundinnen und Kunden weiterhin so toll un-terstützen, hoffe ich, dieses Jahr finanziell fast normal abschließen zu können“, sagt die Modeexeper-tin. Sie habe überwiegend eine ältere Kundschaft und profitiere

Lokales Gewerbe braucht Unterstützung

Trattoria AmaroneTonndorfer Hauptstraße 59 • 22045 Hamburg • Tel. 040 637 388 79

E-Mail [email protected] • trattoria-amarone.de

Öffnungszeiten: Montag 17:30-22:00 Uhr • Dienstag-Freitag 11:30-14:30 und 17:30-22:00 UhrSamstag 17:30–23:00 Uhr • Sonn- und Feiertage geschlossenWarme Küche: Mo.-Fr. bis 21:00 Uhr und Sa. bis 22:00 Uhr

Reservierungen unter:

Tel. 040 637 388 79

E-Mail [email protected]

Ihr Optiker am Wandsbeker Markt /Quarree Y 68 53 27

• Augenprüfung und Augenuntersuchung

• Screening des vorderen Augenabschnittes und Augenhintergrundes mit Hilfe des Fundus-Scanners zur Beurteilung der Netzhaut in Zusammenarbeit mitAugenärzten

• Institut für Kontaktlinsen mit Spezialisierung auf Hornhaut anomalien

• Kostenloser Computersehtest inklusive Messungmit modernster Wellenfront-Technik

• Spezialist für vergrößernde Sehhilfen mit Fach beratung für Sehbehinderte

• Führerscheinsehtest gemäß § 12 Abs. 2 STVO

• Abteilung für Schießsportbrillen

• Ihre Gleitsichtbrille – maßgeschneidert auf 1/10mm: 9 Kameras im neuesten Zentriersystem der Firma Zeiss ermöglichen die Aufnahme von 45 Millionen Messpunkten

• Ob Ferne oder Nähe, Brillen in 1Stunde mit Ihrer individuellen Sehstärke, auch als Sonnenbrille

• 7.000 Brillenfassungen zur Auswahl

• Instrumenten-Optik, Ferngläser, Teleskope, Mikroskope, etc.

• Über 30 qualifizierte Mitarbeiter stehen Ihnenzur Verfügung

Das Fachgeschäft für Optometrie

Der etwas andere Optiker

Kelb 11 - 100x170 - 09-19 - 10. Korr.qxp 22.08.19 11:22 Seite 1

jetzt von der Nasen-Mundschutz-pflicht in Einkaufszentren: „Bei uns ist alles ganz entspannt. Man braucht die Maske erst unmittelbar an der Ladentür aufzusetzen“, er-klärt sie. In dem kleinen Geschäft selbst darf sie allerdings nur zwei Personen gleichzeitig bedienen. Vom 2. bis 6. Juni lockt das „Hell-feuer“ übrigens mit der Aktion „Glitzer-Socken-Woche“. Dann gibt es ab einem Einkauf von 40 Euro ein Paar von den beliebten „Glitzer-Socken“ geschenkt. In dieser Zeit wird auch eine inter-essante Auswahl an Einzelteilen bis zu 70 Prozent reduziert sein.

KleineHandwerksbetriebe

haben es schwer „Mich haben die letzten drei Mo-nate fast umgebracht“, gesteht der Schuhmacher Gagik Khachatry-an, der am Ölmühlenweg 4 bereits seit 1996 neben Lederarbeiten

Hilfe für SelbstständigeDie Deutsche Rentenversiche-rung unterstützt Selbstständige, die in der gesetzlichen Rentenver-sicherung versicherungspflichtig sind und durch die Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten ge-raten sind. Sie können auf Antrag ihre Beitragszahlungen bis 31. Oktober 2020 aussetzen. Hierauf weist die Deutsche Rentenversi-cherung Nord in Lübeck hin. Dies gilt ebenfalls für Beiträge, die aufgrund einer Stundungsverein-barung in Raten gezahlt werden. Die Hürden wurden dafür be-wusst niedrig gesetzt. Betroffene können sich unter Hinweis auf

die Corona-Pandemie formlos melden und eine Aussetzung der laufenden Beitragszahlung bean-tragen. Zu einem späteren Zeit-punkt wird die Rentenversiche-rung das Versicherungsverhältnis überprüfen und die Höhe der Bei-träge rückwirkend an die tatsäch-lichen Einkünfte anpassen.Selbstständige, die ihre Beitrags-zahlungen aussetzen möchten, erreichen die Deutsche Renten-versicherung Nord unter dem kostenfreien Service-Telefon 0800 1000 48022 oder online unter www.deutsche-rentenversi-cherung-nord.de.

aller Art auch einen Schlüssel-dienst anbietet. Als Handwerker durfte er die ganze Zeit geöffnet haben. Von morgens um 8 bis abends um 19 Uhr (samstags bis 15 Uhr) stand der ehemalige Pro-fi-Boxer täglich hinter seinen Ma-schinen, aber es traute sich nie-mand in seinen kleinen Laden. Diesen hatte er erst vor zwei Jah-ren komplett umgebaut.Die Unterstützung der Stadt Ham-burg für Solo-Selbstständige ret-tet seine Existenz. Denn auch ohne Corona geht es Schuhma-chern nicht gerade rosig. Im ver-gangenen Jahr sind fünf und die-ses Jahr bereits drei im näheren Umfeld von Schuhmacher Gagik in Insolvenz gegangen. Mittler-weile hat seine große Stamm-kundschaft wieder den Weg zu ihm gefunden, wofür der freund-

liche Armenier sehr dankbar ist. Er wünscht allen Gesundheit und hofft, dass die Menschen trotz Krise besonnen bleiben.Im Juni hält der Schuh- und Schlüssseldienst keine speziellen Angebote bereit. Dafür gibt es den auch sonst üblichen Mengen-rabatt, der ab drei Paar zu repa-rierenden Schuhen gilt. Wahlwei-se kann man dafür auch neue Schnürsenkel geschenkt bekom-men. Beim Schlüsselmachen er-halten Kundinnen und Kunden ab drei Schlüsseln die Ringe kosten-los dazu. Außerdem hat Gagik Khachatryan noch einen Tipp für alle, die sich ausgesperrt haben: Das Öffnen der Tür bietet er be-reits für Preise zwischen 40 bis 60 Euro an. Nähere Informationen gibt es unter www.schuhmacher-gagik.de (KK)

Page 6: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Juni 2020Seite 6 Rundschau für Leute mit DurchbLick

VHS Hamburg: Es geht wieder los!Seit dem 14. März durften Corona-bedingt in den Ham-burger Volkshochschulen keine Präsenzkurse mehr stattfinden. Jetzt wurden sie am 25. Mai in sechs Regionen der Bildungs-einrichtung eingeschränkt wie-der aufgenommen. Der behutsame und schrittweise Start sieht rund 30 Präsenzkurse mit maximal 6 bis 8 Teilnehmen-den je nach Raumgröße vor. Das Angebot startet mit: Goldschmie-den, Acrylmalerei, Sprachkursen, Urban Sketching auf Hafen-rundfahrt, dem Strick-Club und Schneidern - Modegestaltung sowie vielem mehr. In allen Häusern werden die gel-tenden Hygienestandards und Abstandsregeln zum Schutz von Kursteilnehmenden und Kurs-leitenden eingehalten. An allen Eingängen finden sich Hinweise, beispielsweise zur Fahrstuhlnut-zung. Alle Teilnehmenden sind verpflichtet, einen Mundschutz zu tragen. Aber im Kursraum, wenn alle Kursteilnehmenden an ihrem Platz sitzen und die Ab-standsregeln eingehalten sind,

darf dieser abgenommen werden. Für eine ausreichende Belüftung und den nötigen Sicherheits-abstand ist gesorgt. Auch die Gedenk- und Bildungsstätte Is-raelitische Töchterschule in Trä-gerschaft der VHS ist ebenfalls wieder geöffnet.

Weiterhin auch Online-Angebote

Neben den Präsenzkursen hat die Hamburger VHS das Online-Angebot in den letzten zwei Monaten massiv ausgebaut, bei-spielsweise mit Sprachkursen, kreativen Angeboten, Yoga & Pilates und ganz neu der „VHS to Huus“ -Reihe mit spannen-den Web-Vorträgen. Diese Kurse bleiben weiterhin im Angebot.

Im Gespräch„Willkommen zurück!“ hieß es am vergangenen Montag auch im VHS Zentrum Ost am Berner Heerweg 183. Um ein Gesicht mit bestimmten Kursen verbinden zu können, beantwortet Kursleiterin Anke Tröster fünf Fragen. Sie un-terrichtet seit 2009 an der Ham-

burger Volkshochschule und ist Expertin für die Themen Garten-gestaltung und Kunstgeschichte.

Was war Ihr schönster Unter-richtsmoment?Anke Tröster: Da gibt es viele schöne Momente – zuletzt, als ich vor kurzem meinen ersten Onlinekurs „Meinen Wunsch-garten entwerfen - erste Schritte“ gehalten habe und alles gut ge-klappt hat. Auch im Onlinekurs kann es interaktiv, kommunikativ und unterhaltsam zugehen.Was bringen Sie Ihren Teilneh-merinnen und Teilnehmern am liebsten bei? Anke Tröster: Dass es viel Spaß macht, Neues zu lernen – egal um welches Thema es geht. Manch-mal muss man sich etwas durch-beißen, aber es lohnt sich. Was mögen die Teilnehmerin-nen und Teilnehmer an Ihrer Art zu unterrichten?Anke Tröster: Das sollten die

VHS-Kursleiterin Anke Tröstersteht Rede und Antwort.

Teilnehmenden eigentlich selber sagen … Ich schätze, dass sie meine klar strukturierte Art mö-gen.Was haben Sie selbst zu-letzt Neues gelernt? Anke Tröster: Ganz klar: Ich habe mich in mehrere Webkon-ferenz-Programme eingearbeitet, um Webinare zu halten. Wo ist Ihr Lieblingslernort in Hamburg?Anke Tröster: Die VHS Ost in Hamburg-Farmsen natürlich.

• Anfertigung vonVoll- und Wellpappkartonagen

• Versandhülsen& alles für den Paketversand

• An- und Verkaufvon gebrauchten Kartons

Walddörferstraße 376 b • 22047 Hamburg-WandsbekTel.: 040-66 77 30 • www.kuersten.de

© Pr

ivat

TerminverschiebungWie die Stadtreinigung Hamburg (SRH) mitteilt, fallen die Leerun-gen der schwarzen Restmüll- und grünen Biotonnen, der gelben Hamburger Wertstofftonnen und -säcke sowie der blauen Papier-tonnen am Pfingstmontag, dem 1. Juni, aus. In den darauffolgen-den Tagen kommt die Müllab-fuhr einen Tag später als üblich, für Freitag also ersatzweise am

Samstag. Die zwölf Hamburger Recyclinghöfe bleiben an dem Feiertag geschlossen.Wer die aktuellen Abfuhrtermine nicht verpassen möchte, abon-niert am besten den Abfuhrkalen-der der Stadtreinigung Hamburg, der unter www.stadtreinigung.hamburg/abfuhrkalender zu fin-den ist. Auf YouTube gibt es au-ßerdem einen SRH-Clip.

Konzerte erwünschtSogenannte Balkonkonzerte sind in Hamburg jetzt nicht nur er-laubt, sondern von der Stadt auch erwünscht. Das geht aus der Ant-wort der Innenbehörde auf ein Schreiben von Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeut-scher Wohnungsunternehmen (VNW), hervor. Breitner hatte in einem Brief an Innensenator Andy Grote um Un-terstützung für sogenannte Bal-konkonzerte gebeten. Hintergrund war das Vorgehen der Hamburger Polizei gegen Konzerte, bei denen VNW-Mitgliedsunternehmen je-weils zwei Berufsmusiker gegen Bezahlung beauftragt hatten, in einem von Wohngebäuden um-randeten Innenhof aufzutreten und die Bewohner mit einem kur-zen Auftritt zu erfreuen.Verschiedene Polizeikommissa-riate hatte die „Balkonkonzer-te“ allerdings untersagt. Diese Anordnungen erfolgten jeweils mündlich. In dem Antwortschrei-ben der Innenbehörde wird nun darauf hingewiesen, dass Bal-

konkonzerte nach der derzeitigen Rechtslage zulässig seien. Vor-aussetzung seien entsprechende Infektionsschutzmaßnahmen. Zu-dem heißt es in der Behördenant-wort wörtlich: „Der Senator und die Behörde für Inneres und Sport heißen die geplanten Konzerte Ihrer Mitglieder … gut. Deshalb ist an die Polizei ein ausdrückli-cher Hinweis ergangen, dass die Verordnung so auszulegen ist, wie ich es Ihnen oben dargelegt habe.“VNW-Direktor Andreas Breit-ner erklärt dazu: „Ich bin froh über diese Entscheidung der In-nenbehörde. Musik und Kultur stellen gerade in der Krise ein verbindendes Element zwischen den Menschen dar und sollten gefördert werden. Auch wenn in den kommenden Wochen die Ein-schränkungen nach und gelockert werden, bleiben die Wohnung und der eigene Balkon ein wich-tiger Rückzugsraum. Hier tut ein wenig kulturelle Abwechslung hin und wieder gut.“

Page 7: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 7Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Die Temperaturen steigen und damit wächst die Lust, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Zudem ist der Aufenthalt an der frischen Luft gesund und vereinfacht die Hygienevor-schriften. Erstaunlich, welche reizvollen Ziele sich dafür di-rekt in der nächsten Umgebung anbieten.Wie Ferien auf dem Bauernhof mutet ein Ausflug zum Gut Karls-höhe (www.gut-karlshoehe.de) in Bramfeld an. Auf den idyllischen Streuobstwiesen sowie auf der gesamten Anlage dreht sich alles um natürliche und nachhaltige Le-bensart. Zur Freude von Groß und Klein sind vor Kurzem Lämmer zur Welt gekommen. Die Schafe und auch die Ziegen werden von der AG Tiere der Arbeitsgemein-schaft Natur- und Umweltbildung Hamburg e.V. versorgt. Da die Einnahmen aus Kita-Besuchen und Führungen derzeit entfallen, freuen sich die Tiere und die eh-

renamtlichen Mitarbeiter über Futter- oder auch Geldspenden.Aber Hamburg hat noch mehr zu bieten. Nämlich Wasser, Wasser, Wasser – das Element für Ang-ler. Das Besondere: Hamburg hat sehr viele „freie“ Gewässer. Das heißt: Man benötigt nur einen gültigen Fischereischein (www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11256873/) und keine zusätzliche Berechtigungskarte. Neben der Alster selbst sind die Kanäle (Osterbek/Wandse) und der Alsterlauf ebenfalls frei be-angelbar. Wer lieber hoch hinaus möchte, darf im Moment alleine, im Kreis der Familienangehörigen des eigenen Hausstandes oder mit Personen eines weiteren Haus-halts klettern. Der Hochseilgar-ten (www.kletterwald-hamburg.com) in Volksdorf bietet dafür zwei niedrige (2 Meter hoch) und fünf höhere Routen (bis 10 Meter hoch) an. Alle Routen enden mit

einer Seilbahn („Flying Fox“). Das Tragen von Handschuhen ist dabei Pflicht. Wer keine eignenen mitbringt, kann diese auch im Kletterwald erwerben.Über Mauern springen, an Haus-wänden klettern und Flic-Flacs über einen Zaun – „Parkour“ ist die neue Trendsportart in Ham-burg, die sich fast überall aus-üben lässt. Die Wurzeln dieser Sportart liegen in Frankreich, wo sie von Traceur und Schauspieler David Belle in den 1980ern be-gründet wurde. Beim „Parkour“ versucht der Läufer, sich auf möglichst effiziente Art und Wei-se und nur mit der Kraft des eige-nen Körpers durch den urbanen Raum oder einen Hindernispar-kour zu bewegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob niedrige Wände, Zäune oder Bäume zu überwin-den sind – die Traceure, so wer-den Parkourläufer genannt, bah-nen sich ihren Weg. Die Strecke entspringt dabei den Ideen der

Endlich geht‘s raus:Tipps für AktivitätenLäufer, den gegebenen Möglich-keiten und dem eigenem Können. Halsbrecherische Saltos und an-dere wagemutige Akrobatik sind selten Teil des Parkours. Es gilt, sich auf den eigenen Körper, sei-ne Grenzen und dem Respekt vor dem Hindernis zu besinnen. Die verschiedenen Techniken erlernt man am besten von einem er-fahrenen Trainer, beispielsweise beim TUS Berne (www.tusberne.de/index.php/trendsport/park-our-2). Ruhiger angehen lassen, kann man es beim Spaziergang in ei-nem Park. Eine blühende Oase ist momentan der Botanische Son-dergarten Wandsbek (www.hamburg.de/wandsbek/botani-scher-sondergarten/). Wer hier in einem der großen Holzsitzmöbel ausspannt, fühlt sich mit ein biss-chen Fantasie wie in London.

Telefon: 03944-36160www.wm-aw.de Fa.

Wir kaufenWohnmobile + Wohnwagen

WHW von 1897 eG - Wir bauen für die Zukunft Hamburgs.

Wir sind ein Unternehmen mit über 120-jähriger Tradition und einem Bestand von rund 3.300 Mietwohnungen sowie gewerblich genutzten Objekten mit Schwerpunkt im Stadtteil Wandsbek. Unsere Hauptaufgaben umfassen die Verwaltung und Mitgliederbetreuung sowie Instandhaltung, Modernisierung und den Neubau unseres Wohnungsbestandes.

Legen Sie den Grundstein für Ihre zukunftssichere Karriere und bewerben Sie sich für eineAusbildung mit Ausbildungsstart zum 1. August 2020

als Immobilienkauffrau/-mann (m/w/d)Das bieten wir: •eine umfassende und solide Ausbildung • Zukunftssicherheit: „Gewohnt wird immer!“ • tarifliche Ausbildungsvergütung • Büroarbeit plus Außendienst •eine gute Kombination aus Kaufmännischem, Sozialem, Technik und mehr • Booster für späteres Studium oder Karriere

Das bringen Sie mit: • Abitur, Fachabitur oder guter Realschulabschluss • Interesse am Produkt „Wohnen“ • kaufmännisches und technisches Interesse • Lust auf Lernen und Weiterbildung

Sie sind aufgeschlossen, kommunikativ, besitzen Verhandlungsgeschick und zeigen gern Einsatz-bereitschaft? Dann bewerben Sie sich bei uns! Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an die Vorstandsassistentin Frau Busch unter [email protected] freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Page 8: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Mo. - Sa. bis 20 Uhr geö�net! I www.ekt-farmsen.de

1.000 kostenlose Parkplätze

Anzeige/Sonderverö�entlichung

Shopping ohneParkplatz-Sorgen

Zum Shopping mit dem eigenen Auto? Im Einkaufstreffpunkt Farmsen kein Problem! Mehr als 1.000 kostenlose Stellplätze sorgen dafür, daß einem ent-spannten Bummel nichts im Wege steht.Die Besucher aus Farmsen-Berne und den Nachbarstadtteilen kön-nen sich schon bei der Anreise auf einen entspannten Einkaufsbum-mel freuen. Die Parkdecks sind großzügig und übersichtlich und am oberen Eingang zum Center gibt es reservierte Eltern-Kind-Parkplätze. Die Wege vom Fahr-zeug zu den Geschäften sind kurz und bequem. Im Handumdrehen geht es per Rolltreppe oder Aufzug

in die Ladenstraßen. Auch wer auf einen Rollator oder Rollstuhl an-gewiesen ist, erlebt hier einen kundenfreundlichen Service, denn das Center ist barrierefrei.

Besetzt gibt's nicht! Mehr als 1.000 kostenlose Parkplätze stehen im EKT Farmsen zur Verfügung.

In den Ladenstraßen weisen entsprechende Schilder auf die Pflichtzum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hin.

Wie man sichals Kunde schützt

Es gibt Kunden, die steuern direkt auf das Kleidungsstück zu, das sie kaufen wollen, bezahlen und ver-lassen das Geschäft. Doch was, wenn man einige Stücke probieren möchte? Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet ein paar Minu-ten, nachdem der vorherige Kunde aus der Kabine raus ist. Und: Der Mund-Nasen-Schutz wird nicht abgenommen. Außerdem sollte

Shoppen, bummeln, essen gehen, Kaffee trinken: Vieles ist seit den Lockerungen des Gesetzgebers in der Corona-Krise wieder er-laubt, wenn auch nur unter Ein-haltung strikter Abstands- und Hygieneregeln. Doch während in den Einkaufsstraßen der Stadt das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes außer in den Ge-schäften nicht notwendig ist, sieht das in den Shopping-Malls anders aus. Hier ist das Tragen von Masken Pflicht. Oliver Böhme, Centermanager des Einkaufstreffpunktes Farm-sen, findet es „beruhigend zu se-hen, dass sich die Besucherinnen und Besucher fast ausnahmslos an die Regeln halten“. In den Laden-straßen sind entsprechende Hin-weisschilder aufgestellt, die We-geführung wurde optimiert und an mehreren Eingängen stehen Des-infesktionssäulen für die Handrei-nigung bereit.Fast alle Shops des Centers sind wieder geöffnet, auch die Restau-rants und Gastronomiebetriebe. Alle Betreiber gehen mit Zuver-sicht und Optimismus vor und haben jeweils in Eigenregie her-vorragende, individuelle Vorkeh-rungen zum Schutz der Kundinnen und Kunden umgesetzt. Außer-dem halten viele von ihnen tolle Angebote bereit. So gibt es bei-spielsweise beim Textilunterneh-

men C&A unter dem Motto „wel-come back“ bis zu 70 Prozent Rabatt auf ausgewählte Artikel.

Regulär geöffnetDie Kundenströme beobachtet Oliver Böhme aufmerksam und erkennt bereits eine „sukzessive Frequenzsteigerung“. „Es wird sicher noch etwas dauern, bis wir uns alle an die ,neue Normalität‘ gewöhnt haben“, sagt der Center-manager. Ein Besuch des Nahver-sorgungszentrums ist auch weiter-hin zu den regulären Öffnungszei-ten (Mo. bis Fr. von 10 bis 20 Uhr und Sa. von 9.30 bis 20 Uhr) möglich. Aufgrund der aktuellen Situation kann es bei einzelnen Mietern jedoch zu Änderungen bei den Öffnungszeiten und/oder im Angebot kommen. Hierfür wird um Verständnis gebeten.

man die Hände desinfizieren, denn beim Probieren fasst man sich oft unbewusst ins Gesicht.Einige Händler sind im Umgang mit Kleidung so vorsichtig wie möglich. Insbesondere kleinere Geschäfte wollen ihren Kunden Sicherheit bieten. Sie legen die Kleidungsstücke nach dem Probie-ren weg, lüften sie und stellen sie erst dann wieder zur Verfügung. Manche Shops desinfizieren sogar die Kleiderbügel. Hat man sein Lieblingsstück gefunden, heißt es beim Bezahlen: Möglichst wenig anfassen und am besten bargeldlos bezahlen. Auf diese Weise lassen sich Infektionsrisiken reduzieren. Übrigens: Wie lange Coronaviren auf Textilien überleben, ist bisher nicht eindeutig geklärt. Das Bun-desinstitut für Risikobewertung bestätigt lediglich, dass deren Sta-bilität in der Umwelt von vielen Faktoren abhängig ist und dass humane Coroinaviren nicht beson-ders stabil auf trockenen Oberflä-chen sind.

Das Textilunternehmen C&A bietet aktuelleinen Preisnachlass von 70 Prozent auf ausgewählte Artikel.

Willkommen zurück!Bummeln und Schoppen macht auch trotz Corona Spaß

Page 9: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Parken!

Über 1.000kostenloseParkplätze!

Montag - Samstag bis 20.00 Uhr geöffnet!

Bei uns natürlich KOSTENLOS!©

GTea

m

Page 10: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Irgendwann im Jahr weiß man einfach, dass es Zeit ist für gro-ßen Genuss und Geselligkeit - Zeit für ein leckeres Steak oder herzhaftes Würstchen, ein herr-lich kühles Getränk und für Familie oder Freunde. Egal ob im Garten, auf dem Balkon oder anderswo: Grillen geht immer.Auch wenn gesellige Aktivitäten durch die Corona-Krise etwas ein-geschränkt sind, gilt: Grillen ist Kult. Begeisterte Anhänger finden sich in allen Bevölkerungsgruppen

und allen Altersklassen - ob jung oder alt, Rentner oder Student, Geschäftsführer oder Angestellter. Stolze 70 Prozent der Frauen geben an, dass sie sehr gern grillen. Noch leidenschaftlicher sind die Män-ner: Hier bekunden 81 Prozent, dass ein Sommer ohne Grillen für sie nicht in Frage kommt.Wenn Männer sich die Schürzen umbinden, verwandeln sie sich wieder in den Ur-Ernährer der Familie und lassen sich nicht Rein-reden. Doch der ein oder andere

Fleisch oder Fisch? Am liebsten beides! Das Geheimnis von perfekt gegrilltem Fleisch fängt schon beim Einkauf an. Wenn es um frisches, saftiges Grillfleisch oder leckere Grillwurst in verschiedenen Geschmacksrichtungen geht, schaut Uwe Knoll von der gleichnamigen Fleischerei in der Hermann-Balk-Straße 114 ganz genau hin. Er verwendet nur die beste Ware und sorgt dafür, dass Ihr Grillfleisch hochwertig verarbeitet und streng kontrolliert zu Ihnen gelangt. „Das A und O für den Grillerfolg sind Qualität sowie geeig-nete Stücke“, sagt der Fleischermeister. „Am besten nimmt man die marmorierten, also leicht durchwachsenen Fleischstücke, denn zu magere Teile können schnell trocken und zäh werden“, erklärt der Profi und ergänzt: „Wer das anhaftende Fett nicht mag, kann es nach dem Grillen abschneiden.“ Damit das Brutzeln ein voller Erfolg wird, bietet die Fleischerei Knoll eine große Palette täglich frisch zubereite-ter Grillspezialitäten: köstliche Steaks von Rind, Schwein, Pute oder Lamm (natur, verschieden mariniert oder fertig gewürzt), Geflügel oder hausgemachte Würstchenspezialitäten wie z.B. Käsewürstchen und die grobe Männer-Bratwurst - scharf gewürzt mit Chili und Kräutern.

Aber nicht nur Fleisch und Würst-chen kommen auf den Grill, auch Fisch und Meeresfrüchte lassen sich gut zubereiten. Beides ist leicht verdaulich, versorgt uns mit hochwertigem Eiweiß, ist durch den hohen Jod- und Mineralstoffgehalt sehr gesund. Durch das enthaltene Omega-3-Fett sind die Spezialitäten aus dem Meer außerdem kalorienarm.Fisch für den Grill sollte man immer frisch kaufen, denn gefroren ist er schon trocken. Am besten eignen sich Dorade, Lachs und Forelle, aber auch Hering oder Makrele. Lecker sind zudem Scampi oder Garnelen, die man samt Schale verarbeiten kann.Auch Fisch und Meeresfrüchte lassen sich sehr gut marinieren. Doch ob es eine Marinade asiatischer Art mit Soja- oder Teriyakisoße oder lieber etwas Klassischeres sein soll, bleibt jedem selbst überlassen.

Streit um die beste Grillmethode legt sich schnell, wenn das erste Stück Fleisch braun gebrannt und saftig den Grill verlässt. Mit vollem Mund bespricht man den Tag oder tauscht sich über die neue Mari-nade aus. Das Gefühl von Freiheit ist es, das jedes Grillfest zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Damit Ihr nächster Grillnachmittag oder -abend gelingt, haben wir für Sie Wissenswertes und Angebote rund um die beliebte Freizeitbe-schäftigung zusammengestellt.

FLEISCHEREIUWE KNOLL

• Steaks vom Rind, Schwein, Lamm oder Geflügel (natur oder mariniert)

www.fleischerei-knoll.deHermann-Balk-Straße 114 • 22147 Hamburg

Telefon 644 97 83

Leckereienfür den Grill!

Alles frisch aus Meisterhand:zart, saftig und herzhaft gewürzt!

• verschiedene Grillwürste (z.B. Schinken- und Käsewurst, Hamburger Bratwurst, Männerbratwurst)

- Anzeige/Sonderveröffentlichung -

Dip it!Leckere Dips eignen sich zu Gegrilltem ebenso wie zu Chips, Crackern oder Ge-müsesticks. Ob Sie sich dabei für Bruschet-ta (mit oder ohne Knoblauch), Café de Paris (mit Kurkuma und Curry), Sanddorn-Dip, Tzatziki-, Kräuter-Käse- oder Knob-lauch-Senf-Dip entscheiden, bleibt Ihrem Geschmack überlassen.Das Beste ist, dass man die Dips men-genmäßig individuell herstellen kann. So können sich auch gern noch ein paar Gäste mehr einfinden.ZUBEREITUNG1 - 2 Eßlöffel des entsprechenden Dip-Pulvers in Schmand, Joghurt oder Quark einrühren. 15 Minuten ziehen lassen und geniessen.

Dips verfeinern jede GrillpartyEines steht fest: Saucen und Dips gehören zum Grillen ebenso dazu wie Fleisch, Würstchen, Fisch, Meeres-früchte und knackiges Gemü-se. Wer Spaß daran hat Neues zu probieren, der sollte das Geschäft „Tee & Gewürze“ in der oberen Ladenstraße des Einkaufstreffpunktes Farm-sen besuchen. Denn hier bietet

Wolfgang Wagner neben leckeren Dip-Sorten, die sich leicht zubereiten lassen (siehe Kasten rechts), viele weitere Produkte für eine gelungene Grillparty. Über 90 verschiedene

Gewürze hält der Experte bereit und bietet den Kunden ausserdem ein Sortiment an Senf, der unter anderem in den Geschmacksrich-tungen Chili und Ingwer sowie in 10 erlesenen Variationen zum Probieren erhältlich ist. Ne-ben rotem und schwarzem Hawaii-Salz finden

Wolfgang Wagner bietet allesfür eine gelungene Grillparty.

TEE & GEWÜRZE200 verschiedene Teesorten

über 90 verschiedene Gewürze20 verschiedene Brände und Liköre

Grillzeit ist Dipzeit!• Dip Cranberry• Dip Sanddorn

Außerdem: verschiedene Senf- und Salzsortensowie leckere Sommerliköre.

...und natürlich jede Menge Zubehör und Geschenke rundum den Tee wie z.B. Kannen, Becher, Service, Gläser, Dosen, Honig, Marmeladen, Kekse und vieles mehr

EKT Farmsen • Obergeschoß • Telefon 645 09 809

NEU Quark-Gewürzez.B. „Hot Mexicana“, „Rosso Italia“ u.v.m.

• Dip alla Amalfiküste ...und viele mehr

Feuer frei für die Grillsaison 2020

Getränke muss man können.

Kommen Siedoch mal auf 5.600 Drinks mit rein.Haldesdorfer Str. 111-11322179 Hamburg

Mo-Fr: 09:00–20:00 UhrSa: 09:00–18:00 Uhr

SpezialSpezialGRILLEN

Erfrischung garantiert!In einer Hand der Teller mit den leckeren Grillspezialitäten in der anderen eine prickelnde Erfrischung - das sind die per-fekten Zutaten für eine gelun-gene Grillparty. „Ein spritziges Radler und ein frisches Pils sind die idealen Durstlöscher und passen bestens zum feinen Geschmack des Grillguts“, sa-gen die Mitarbeiter von Ge-tränke Hoffmann in der Hal-desdorfer Straße 111-113. Hier bieten sie den Kunden seit 2012 rund 5.600 Artikel an, darunter verschiedene Biersorten aus unterschiedlichen Ländern so-wie Partyfässer.Doch nicht nur Bier, sondern auch Wein und Sekt kann man in der Filiale erwerben. Und weil bei einem Grillfest alko-holfreie Getränke nicht fehlen dürfen, steht zudem eine große Auswahl an Mineralwasser, Säften und Limonaden bereit. Weitere Leistungen wie der Verleih von Bierzeltgarnituren, Bistrotischen, Gläsern (auf An-frage) und Zapfanlagen sowie Kühlschränken oder Kühlwa-

gen und ein Lieferservice runden das Angebot ab. Geöffnet ist Mon-tag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und Samstag von 9 bis 18 Uhr.

Das UnternehmenGetränke Hoffmann ist einer der erfolgreichsten Getränkefachmärkte Deutschlands und Marktführer in den Bundesländern Berlin, Branden-burg, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Entsprechend seiner Zielsetzung optimiert das Unternehmen seine Fachhandelskom-petenz, um den Kunden den größtmöglichen Service und Nutzen bieten zu können. Umweltschutz ist ebenfalls ein wichtiges Thema: An den Standorten wird permanent die Energieeffizienz optimiert.

Durstlöscher für jeden Geschmack gibt es bei Getränke Hoffmann.

Geniesser zudem 24 verschiedene Dips/Gewürze wie beispielsweise „Bärlauch Pesto Rosso“, „Knoblauch Dip“ oder „Mojo Verde“. Neu eingetroffen ist die „Grill-tüte“, die neben Barbecuesauce, Bratwurstsenf, Apfel-Chili Chutney und Aioli Gewürzzube-reitung auch Rezepte enthält. Schoko- oder Erdbeernudeln, die zusammen mit Vanillesosse, Eis oder Obstsalat ein leckeres Dessert ergeben, runden das umfangreiche Angebot ab.Sie suchen noch die passenden Getränke? Dann probieren Sie doch die Sommerliköre „Limon-cello“ und „Roter Weinbergpfirsich“, die man auch mit Prosecco aufgießen kann. Ein schönes Mitbringsel für die Gastgeber der Grillparty sind übrigens Essig und Öl in Geschenkflaschen, die auch im Mini-Format erhältlich sind. Am besten, Sie schauen einmal bei „Tee & Gewürze“ vorbei, Wolfgang Wagner berät Sie gern umfassend und kompetent.

ZUBEREITUNG:

Ananassaft, Ketchup, Honig und Öl in einer flachen Schüssel oder einem Teller verrühren. Danach die Kräuter und den Knoblauch dazu geben und alles gut mit-einander vermengen. Rippchen mit dem Knochen nach oben in die Marinade legen, so daß alles bedeckt ist. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Je nach-dem wie „durch“ die Spareribs sein sollen, beträgt die Grillzeit bei mäßiger Hitze 10 bis12 Minuten. Dabei sollte man die Spare-ribs so oft wie möglich wenden, also nicht zuerst die eine und dann die andere Seite grillen. Zum Ende der Grillzeit wird noch et-was Marinade auf das Fleisch gestrichen.

SPARERIBSZUTATEN

FÜR 2 PORTIONEN:

1 kg Schälrippchen125 g Ketchup

50 g Honig2 EL Olivenöl

80 ml Ananassaft2 Knoblauchzehen

1 EL frische Kräuter

Page 11: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Juni 2020Seite 12 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Die AWO Hamburg Senioren-wohnen & Pflege gGmbH hat einen Tarifvertrag mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di abgeschlossen, der bereits seit Mai gilt. Damit wird eine einheitliche und transparente Entgeltordnung und Vergü-tungsstruktur für alle Beschäf-tigten in der ambulanten Pflege, der Tagespflege, dem Service-wohnen sowie in der Verwaltung geschaffen. Insgesamt sind in diesen Bereichen 160 Mitarbei-tende bei der AWO Hamburg Seniorenwohnen und Pflege gGmbH (einer Tochtergesell-schaft der AWO Hamburg) tätig.Der Tarifvertrag sieht beispiels-weise regelmäßige Entgeltsteige-rungen sowie Entgeltsteigerungen je nach Betriebszugehörigkeit vor. Daneben werden verschiedene Schichtzulagen gezahlt sowie Zu-schläge für die Arbeit nachts, an Wochenenden und Feiertagen ein-heitlich geregelt. Auch eine ein-

heitliche Jahressonderzahlung wurde in den neuen Tarifvertrag aufgenommen. Insgesamt bedeu-ten diese Regelungen eine durch-schnittliche Gehaltssteigerung von 12 Prozent.Hilke Stein, ver.di Landesbezirks-fachbereichsleiterin Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen, sieht in dem Abschluss ein wichtiges Si-gnal Für die Branche der ambu-lanten Pflegeanbieter in Hamburg. Begeistert zeigte sich auch Dr.

Lars Wohlfahrt, Geschäftsführer AWO Hamburg Seniorenwohnen & Pflege gGmbH: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, einen Tarifvertrag mit so attraktiven Entgeltregelungen für unsere Be-schäftigten abzuschließen“, er-klärt er. „Da der AWO-Tarifvertrag bereits eine eigene Entgeltgruppe für akademische Pflegeberufe ent-hält, sind wir damit auch für die Zukunft gut gerüstet. Denn eine solche Entgeltgruppe wird in der zukünftigen Personalbemes-

sungsmethode empfohlen. Zudem konnten wir die zweijährig ausge-bildeten Pflegeassistentinnen und -assistenten deutlich besser als üblich eingruppieren.“Die AWO Hamburg hatte gleich nach Verabschiedung des Pflege-personalstärkungsgesetzes mit den Verhandlungen für einen Ta-rifvertrag in der ambulanten Pfle-ge begonnen. Der jetzt abgeschlos-sene Tarifvertrag soll auch auf die stationäre Pflege übertragen wer-den. „Tarifbindung ist ein wesent-liches Merkmal für eine gute Be-zahlung aller Beschäftigten in der Pflege und damit ein unverzicht-barer Schritt, um diese Berufe auch langfristig attraktiver zu machen. Daher wollen wir den Tarifvertrag jetzt auch so schnell wie möglich auf alle Beschäftigten in der sta-tionären Pflege übertragen“, sagt Jutta Blankau, Präsidiumsvorsit-zende der AWO Hamburg. Bereits im Mai hat die AWO diesbezüglich erste Gespräche mit ver.di geführt.

Tarifvertrag unterzeichnet

Die Mitarbeiter/innen freuen sich über den Tarifvertrag.

© AW

O Ha

mbu

rg

koladen-Likör-Becher, der sie an frühere Zeiten erinnerte. Einige nutzten auch ihr eigenes Likör-glas, das so einmal wieder zum Einsatz kam. Die Begeisterung war besonders groß, als die Mit-arbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialen Betreuung allen Bewoh-

Eine Muttertagsfeier in Zeiten der Corona-Pandemie? PFLE-GEN & WOHNEN FARMSEN ist dies gelungen! Da Besuche von Angehörigen zum Schutz vor Corona-Infektionen in diesem Jahr nicht möglich waren, haben die Mitarbeiterinnen und Mitar-

Rosen und Eierlikör zum Muttertag

Neues vonPFLEGEN & WOHNEN

FARMSEN

Anzeige

beiter der Sozialen Betreuung viele Ideen gesammelt, wie man einen – mal ganz anderen und abwechslungsreichen – Mutter-tag für die Bewohnerinnen ge-stalten könnte. Astrid Kühnel, Leitung der Sozialen Betreuung, wanderte mit der Drehorgel über die einzelnen Wohnbereiche und spielte anschließend bei wunder-barem Wetter auch vor dem Haus. Dort genossen alle Bewohnerin-nen und Bewohner, die mit dem gebotenen Abstand im Sonnen-schein saßen, die alten Schlager sowie die Seemanns- und Früh-lingslieder.Für alle Damen gab es zur Feier des Tages Eierlikör oder wahl-weise Kirschlikör in einem Scho-koladenbecher. Die Bewohnerin-nen freuten sich über den Scho-

nerinnen eine Rose überreichten: Blumen und Likör zum Muttertag – was für eine Freude! Für den Vatertag am 21. Mai hatte die Soziale Betreuung von PFLEGEN & WOHNEN FARM-SEN auch eine Überraschung für die Herren im Haus geplant.

Für alle Damen gab es Eierliköroder Kirschlikör.

Astrid Kühnel (li.) spielte die Drehorgel bei wunderbarem Wetterauch vor dem Haus..

Page 12: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 13Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Museum in FinanznotDem 50er-Jahre-Museum in der Bramfelder Chaussee 282 droht das endgültige Aus, denn das Be-zirksamt Wandsbek verweigert weitere Zuschüsse. 20.000 Euro hatte die Einrichtung pro Jahr erhalten. Aber damit ist nun Schluss, weil Klaus Fink als Vor-sitzender des Betreibers, dem Verein „Die goldenen Fünfziger Jahre e.V.“, viel zu wenige Besu-cher hatte und keine regelmäßigen Öffnungszeiten anbieten konnte - so das Amt. Außerdem fehle es auch an einem schlüssigen Finanz-konzept. So hatte Fink keinen Eintritt kassiert, sondern nur eine Spendendose aufgestellt.

Inzwischen haben sich erhebliche Schulden angehäuft, unter ande-rem auch Mietschulden. Der Ver-mieter bereitet deshalb bereits die Kündigung vor. Doch inzwischen hat sich der Bürgerschaftsabge-ordnete Sandro Kappe (CDU) eingeschaltet. Er will die Einrich-tung für Bramfeld und den Bezirk retten, befindet sich bereits in Gesprächen und sucht Interessen-ten, die sich für das Museum engagieren möchten. „Wer Räum-lichkeiten anbieten kann oder als Sponsor auftreten will, darf sich gerne bei mir melden“, so Kappe. Er freut sich über Rückmeldungen unter [email protected].

SchreibwettbewerbUnter dem Motto „[Gem]ein-sam“ lobt der Bramfelder Kul-turladen (Brakula) einen Schreib-wettbewerb für Jugendliche aus. Berücksichtigt werden alle Tex-te von Nachwuchsliteraten, die in Hamburg wohnen und den Altersklassen U18 (Jahrgänge 2001-2004) oder U14 (Jahrgang 2005 und jünger) zuzurechnen sind. Das Genre spielt dabei kei-ne Rolle: Von Kurzgeschichte über Mini-Drama bis hin zum Rap-Text ist alles willkommen.Die besten Texte, die bis zum Einsendeschluss am 4. Oktober eingehen, werden von einer li-teraturkundigen Jury auf einer Preisverleihung am 27. Oktober ausgezeichnet und im Anschluss veröffentlicht. Begleitet wird der Wettbewerb von Schreibwork-shops, die in Kooperation mit umliegenden Schulen stattfinden.„Wir haben bereits 2016 und 2018 Jugendschreibwettbewerbe organisiert, die auf fantastische Resonanz gestoßen sind. Beide Male haben uns über 100 Ein-

sendungen erreicht“, erklärt der Literaturwissenschaftler Kon-stantin Ulmer, der im Brakula für Kulturprojekte zuständig ist, und ergänzt: „Mit dem dritten Durchgang machen wir aus der Idee jetzt eine Reihe.“ Das Motto „[Gem]einsam“ ist das auch das Jahresthema des Brakulas und dient als Impuls, übers Miteinan-der, über Freundschaft und Soli-darität nachzudenken, genauso über Einsamkeit, die für die So-cial-Media-Generation eine ganz andere Bedeutung hat als für alle Generationen von den Boomern bis zur Generation Golf. In Anbe-tracht der Corona-Epidemie lässt sich nun sagen: Das Thema ist aktueller und wichtiger denn je.Die Jury bilden die Lektorin Steffi Korda, Stefanie Segatz vom Jun-gen Literaturhaus Hamburg und der Autor Alex Posch. Gefördert wird das Projekt von der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft und der Sparkassen-Stiftung Holstein. Weitere Infos gibt es unter https://brakula.de/gemeinsam/.

Ab sofort können im Beachpark Bramfeld an der Haldesdorfer Straße 104 Beachvolleyballfel-der gebucht werden. Der erste Tag für den öffentlichen Spiel-betrieb ist der 2. Juni.Unmittelbar nach den ersten Lo-ckerungen der Corona-Maßnah-men vor zwei Wochen haben die ersten Gruppen des Bramfelder Sportvereins (BSV) auf der Anla-ge mit dem Training begonnen. Nun startet die öffentliche Ver-mietung über https://www.verein-online.org/Bramfelder_Sportverein/?module=platzbuchung. Hier finden Interessierte schnell die verfügbaren Zeiten und können mit wenigen Clicks eine Buchung vornehmen.

HygienekonzeptAufgrund der Corona-Pandemie wird auf der Anlage ein Hygiene- und Schutzkonzept umgesetzt. Dazu gehört die namentliche Do-kumentation jeder Person sowie die Begrenzung der Nutzenden pro Feld auf höchstens fünf Per-sonen. Auf den Feldern sind in einem Meter Entfernung vom Netz auf beiden Seiten Extralinien ge-zogen, mit denen unmittelbarer Gegnerkontakt verhindert wird. Die Umkleiden und Toiletten blei-ben bis auf Weiteres noch ge-schlossen. Außerdem dürfen die

Besucherinnen und Besucher aus-schließlich mit eigenen Bällen spielen.

Perfekte BedingungenFür die Erweiterung seines Sportangebotes hat der Bramfel-der SV insgesamt eine sechsstel-lige Summe investiert. Unterstüt-zung erhielt er dabei vom Ham-burger Sportbund und vom Lan-dessportamt sowie von den Ver-anstaltern der Beachvolleyball-WM in Hamburg im Sommer 2019. Von dort wurde der „Welt-meister-Sand“ direkt nach Bram-feld gebracht und im Laufe der letzten Monate für den Bau des Beachparks genutzt.Auf den fünf Feldern werden die Sportlerinnen und Sportler der Volleyballgemeinschaft WiWa

Hamburg künftig perfekte Trai-nings- und Wettkampfbedingun-gen vorfinden. Doch auch Gruppen anderer Vereine, Betriebssportge-meinschaften und Freizeitspieler/innen sind herzlich willkommen. Sie können Einzelbuchungen für 60 Minuten oder Dauerbuchungen für regelmässig stattfindende Stunden vornehmen. Dabei liegen die Preise je nach Wochentag und

Zeit (morgens, nachmittags und abends) zwischen 13 Euro und 19 Euro. Für Dauerbuchungen gibt es Rabatte von bis zu 60 Prozent und für Mitglieder des BSV gelten Sonderpreise.

Spielen nach RegelnDie günstigen Mietpreise lassen sich nur durch ein gemeinnützig orientiertes Betriebskonzept errei-chen. Denn nur durch einen ver-antwortungsvollen Umgang der Nutzenden mit der Anlage werden die günstigen Preise in Verbindung mit den optimalen Spielbedingun-gen auf Dauer zu halten sein. Neben dem mittlerweile auf Sport-anlagen üblichen Verbot von Dro-gen, Alkohol und Zigaretten hat der Bramfelder SV für den Beach-park auch körperliche und verba-le Gewalt in den Nutzungsbedin-gungen verboten. Bei Verstößen sind die Mitarbeiter befugt, sofort Verweise zu erteilen.

Beachvolleyball im Sand der WeltmeisterBeachpark Bramfeld startet öffentlichen Spielbetrieb

Die Bramfelderin und begeisterte Beachvolleyballerin Meike Frie gehörte mit ihrem Team zu den Erstnutzenden des Beachparks.

© BS

V

Page 13: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

ARKISENM

• Markisen •• Sonnensegel •

• Terrassendächer •

MeisterbetriebAlle führenden Marken + eigene Herstellung

Haldesdorfer Straße 74 • 22179 HH • ☎ 641 35 46www.markisen-jagow.de ARAGEN-TOREG

SANITÄR · HEIZUNGS-TECHNIK

• SANITÄR • HEIZUNG • SOLAR • BAUKLEMPNEREI

• BEDACHUNGHudlemstraße 13 a

22159 Hamburg-FarmsenTelefon (040) 643 60 64

Fax (040) 645 25 21E-mail: [email protected]

Tor- u. Antriebstechnik GmbH Kipp-•Sectional-•Schiebe-•Dreh-•Rolltore Schranken•Briefkasten-u.Schließanlagen www.garagenantriebe.de Dringsheide 1•22119HamburgFax (040) 65 30 300•Tel. (040) 654 987-0

e.f. Schleusner

JÖRG NEUMANNGarten- und Landschaftsbau

Hornissenweg 40a · 22159 HHTelefon (040) 647 07 86

Fax (040) 647 51 85www.neumannsgarten.de

ARTENGESTALTUNGG

Seit27 Jahren

in Hamburg

Jahrespflege • PflanzungenZäune setzen • Plattenarbeiten• Umgestaltung der Müllboxen

Heckenschnitt nach Johanni(ab Ende Juni)!

Reparatur-Schnelldienstsämtlicher Glasarbeiten

Glas - soviel Sie mögenBeratung - soviel Sie brauchen

(040) 6418182(040) 6958182

Haldesdorfer Str. 143 • 22179 Hamburg

Glaserei Anton ScholzeRauschener Ring 21 · 22047 Hamburg

Ausführung sämtlicher GlaserarbeitenSicherheits- und Energiesparverglasung

VersicherungsabwicklungTel.: 695 09 55

24 Stunden Notdienst

e.K.

EDACHUNGB

Wandsbeker Zollstraße 141-143 • 22041 HamburgTelefon: 040 - 500 363 02

E-Mail: [email protected]

Leuchtwerbungen • BeschriftungenBanner • Planen • FahnenWir beraten Sie gern!

ANITÄRE ANLAGENS

SANITÄRTECHNIK · GASHEIZUNGEckerkoppel 48 22159 Hamburg

WOLFGANG

Tel. 668 57 888 • Fax 668 57 999 Mobil: 0171 573 22 09

LASARBEITENG

HANDWERKER EMPFEHLEN SICH

ERBEANLAGENW

Schlaue Handwerkerinserieren

Für Leute mit DurchblickRundschau

HIER!☞

• Dachrinnen-Reinigung• Fassadenreinigung (Malerarbeiten)• Dachreinigung und -imprägnierung• Schornsteinverkleidung

SchlichtingBedachung u. Dachsanierung

SchlichtingBedachung u. Dachsanierung

Termine frei!

Tel. 040 / 333 73 630 • 20459 Hamburg

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) informiert an dieser Stelle über ihre momentan einge-schränkten Dienstleistungen: • Bis auf Weite-res gibt es nur einen eingeschränkten Abhol-service für Sperrmüll. Die Aufträge dafür werden ausschließlich telefonisch unter der Rufnummer 2576-2576 entgegen genommen. Nur wer versichert, dass er den abzuholenden Sperrmüll auf dem eigenen Grundstück vor Regen schützen und im Übrigen so bereitstel-len kann, dass die Mitarbeiter bei der Abholung keinen persönlichen Kontakt aufnehmen müs-sen, kann einen Auftrag zur Sperrmüllabholung erteilen. • Gewerbebetriebe, Schulen oder Kitas können eine zweimonatige Aussetzung der Abfallentsorgung oder Reduzierung der Abfuhrhäufigkeit unter Telefon 25760 bean-tragen. Die Gebühren werden entsprechend angepasst. Tagesaktuelle Neuigkeiten gibt es auch auf Twitter, Instagram und Facebook.

EingeschränkteDienstleistungen

Die nächsten mobilen Problemstoff-sammlungen der Stadtreinigung Ham-burg finden wie folgt statt: • am Mitt-woch, dem 10. Juni, von 11 bis 12.30 Uhr am Berner Markt/Hermann-Balk-Stra-ße, • amFreitag, dem 12. Juni, von 9 bis 10.30 Uhr in der Bengelsdorfstraße 2-6, • am Mittwoch, dem 17. Juni, von 11 bis 12.30 Uhr an der Heukoppel gegenüber Buchfinkenweg und • am Montag, dem 29. Juni, von 12 bis 13.30 Uhr in der Königsberger Straße 2-6. Hier werden kostenlos Schad- und Giftstoffe sowie kleine Elektrogeräte aus privaten Haus-halten entgegen genommen. Außerdem berät qualifiziertes Fachpersonal über die umweltgerechte Entsorgung von Pro-blemstoffen.Als Problemstoffe gelten alle Abfälle, die besonders gesundheits- und umweltge-fährdend sind. Problemstoffe gehören nicht in die Mülltonne und sollten so umweltschonend wie möglich über die Problemstoffsammlung (mobil oder sta-tionär auf den Recyclinghöfen) entsorgt werden. Bei der Abgabe sollten sie in einem geschlossenen Behälter abgefüllt und möglichst genau gekennzeichnet sein.

MobileProblemstoffsammlung

Page 14: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 15Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Wegen der Corona-Pande-mie verzögert sich für die Schwimmbäder in Hamburg der Start in die Freiluftsaison. Jetzt hat der Senat entschie-den, dass Freibäder ab dem 2. Juni öffnen dürfen. Doch Na-tur- und Hallenbäder bleiben vorerst geschlossen.Grundsätzlich entscheiden in der Corona-Krise die Bundesländer über Lockerungen von Beschrän-kungen. Das bedeutet, dass die Länder auch prüfen müssen, ob Schwimm- und Spaßbäder wie-der geöffnet werden können. Der Hamburger Senat hat entschie-den, dass Freibäder den Betrieb aufnehmen dürfen, Natur- und Hallenbäder aber vorerst noch ge-schlossen bleiben. Die Betreiber der Naturbäder in Farmsen und Tonndorf hoffen jedoch ebenfalls auf eine baldige Öffnung und ha-ben sich bereits vorbereitet.

Bereit für die Saison„Von der technischen Seite her sind wir startklar“, sagt Bäderland Pressesprecher Michael Dietel mit Blick aiuf den 2. Juni. Seit zwei Monaten gab es keinen Schwim-munterricht, keinen Vereinssport. Jetzt warten alle darauf, dass es wieder los geht. Leider wird dies nur mit erheblichen Sicher-heits- und Hygienemaßnahmen möglich sein.Dabei orientiert sich die Besucherobergrenze an der Beckengröße. Als Minimum sind 4,5 Quadratmeter pro Gast vor-gesehen: „Unser Hygieneplan ist fertig, es wird keine Sonnenliegen vorm Freibad geben. Die Rutsche

Auch Naturbäder hoffen auf Öffnung

wird genauso wie der Sprungturm gesperrt, ebenso die Duschen“, berichtet Pia Rau vom Freibad Ostende in Tonndorf. „Die An-zahl der Badegäste wird den zur Verfügung stehenden Quadratme-tern angepasst. An mehreren Stel-len des Freibades hängen Desin-fektionsautomaten nebst Plakaten zur richtigen Handhabung. Der Kiosk hat einen Plexiglasschutz, die Mitarbeiter tragen Handschu-he und Mundschutz, überall wird auf Einhaltung des Mindestab-standes hingewiesen“, führt sie weiter aus und hofft dabei, dass letztlich nicht alles wirklich um-gesetzt werden muss.Schon jetzt ist allerdings klar, dass auf die Freibäder in dieser Saison durch die Umsetzung der Maßnahmen und die Besucher-beschränkungen deutlich höhere Kosten zukommen. Das wissen auch die Mitglieder des Vereins Standbad Farmsen e.V., der das Naturbad am Neusurenland 63-67 betreibt. „Wir sind ebenfalls startklar“, erklärt Jens Schebitz, 1. Vorsitzender des Vereins. „Wenn Hamburg die offizielle

Genehmigung erteilt, benötigen wir ungefähr noch zwei Wochen für die letzten Vorbereitungen und können dann öffnen.“

Baden mit VorsichtVom kühlen Nass selbst geht eine geringere Infektionsgefahr aus als vom direkten Kontakt von Mensch zu Mensch, dar-über sind sich Wissenschaftler einig. Wenig Grund zur Sorge gibt es, wenn es sich dabei um aufbereitetes und mit Chlor des-infiziertes Badewasser in Hal-len- und Freibädern handelt. Das Virus werde dadurch „zuverläs-sig inaktiviert“, sagt Christian Ochsenbauer, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Wer Bäder mit biologischer Aufberei-tung wie Schwimm- und Badetei-che besucht, sollte aber genauer

hinschauen. Sie enthalten laut Umweltbundesamt (UBA) „kein Desinfektionsmittel, daher geht von diesen Bädern ein gewisses Infektrisiko aus, auf welches der Badegast generell hingewisen werden sollte“.Unbedenklich sei dagegen das Baden und Schwimmen in grö-ßeren Naturgewässern wie Bade-seen oder in Meeren wie Nord- und Ostsee, heißt es beim UBA weiter. Grundsätzlich sollten Menschen mit Atemwegsinfekten oder Durchfall nicht baden, um andere nicht zu gefährden. „Dies gilt völlig unabhängig davon, um welche potenziellen Krank-heitserreger es sich im Einzelnen handelt.“ Virologen wie beispiels-weise Bodo Plachter von der Jo-hannes Gutenberg-Universität in Mainz sehen die Gefahr einer Ansteckung vorrangig im Bereich der Umkleiden und Duschen. Für alle, die dieses Risiko umgehen wollen, hat Michael Dietel einen Tipp: „Handtuch um die Hüften und in die Büx steigen.“Besonders Familien dürften der Öffnung der Freibäder entgegen-fiebern. Gerade für diejenigen, die in einer Wohnung leben und kein Planschbecken aufstellen oder wahrscheinlich nicht in Ferien fahren können, kann ein Strandbadbesuch erholsam wie ein Kurzurlaub sein. (KK)

Das Strandbad Farmsen ist bereit für die Saison 2020.

“miet-fix“Vermietung • Verkauf • Repara turMASCHINEN & GERÄTE

Holstenhofkamp 6 • 22041 Hamburg • Telefon: 040 - 656 81 680

Wer die bunte Welt der Insekten näher kennenlernen möchte, kann sich schon jetzt auf die NABU-Aktion „Insektensommer“ freuen, bei der in diesem Jahr der Mari-enkäfer im Mittelpunkt steht. Die bundesweite Mitmachaktion fin-det noch bis zum 7. Juni und anschließend vom 31. Juli bis 9. August statt. Insekten beobachten und zählen kann jeder und das fast überall: im Garten, auf dem Bal-

kon, im Park, auf der Wiese, im Wald, und auf dem Feld oder an Teich, Bach und Fluss.Das Beobachtungsgebiet sollte nicht größer als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus sein. Gezählt wird eine Stunde lang. Gemeldet wer-den die Beobachtungen online unter www.insektensommer.de oder auch über die kostenlose App NABU Insektenwelt.

„Insektensommer“

Page 15: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Ausbildungsplatz im Beruf Kaufmann/-frau im Groß- und AussenhandelPer 01.08.2020 stellen wir eine/n Auszubildende/n zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Aussenhandel ein. Voraussetzung für die Bewerbung: Guter mittlerer oder höher-wertiger Schulabschluss, Interesse an medizintechnischen Produkten, Teamfähigkeit, selbstbewusstes Auftreten und Freundlichkeit.Ausübungsort: 22399 Hamburg • Stichwort für die Bewerbung: Rundschau 1

Regionale Ausbildungsplätze

Diese Ausbildungsplatzangebote bilden nur eine kleine Auswahl. Für weitere Stellen wenden Sie sich bitte an:Jugendberufsagentur: Arbeitgeberservice Wandsbek

Friedrich-Ebert-Damm 160 • 22047 Hamburg [email protected]

Herr Lohde Tel.: 040 - 554 390-573 (Für Rückfragen) Ausbildungsplatz im Beruf Glaser/in Per 01.08.2020 stellen wir eine/n Auszubildende/n zum/zur Glaser/in ein.Voraussetzung für die Bewerbung: Ein erster oder mittlerer Schulabschluss (ESA/MSA), technisches Verständnis, gute Kenntnisse in den Grundlagen der Mathematik, handwerkliches Geschick, Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit.Ausübungsort: 22089 Hamburg • Stichwort für die Bewerbung: Rundschau 2

Frau Seydel Tel.: 040 - 554 390-132 (Für Rückfragen) Ausbildungsplatz im Beruf Gesundheits- und Pflegeassistenz (GPA) Per 01.08.2020 stellen wir eine/n Auszubildende/n zum/zur Gesundheits- und Pflegeas-sistent/in ein. Voraussetzung für die Bewerbung: Physische und psychische Belastbar-keit, Freundlichkeit und Respekt gegenüber den Bewohnern sowie Pünktlichkeit.Ausübungsort: 22391 Hamburg • Stichwort für die Bewerbung: Rundschau 3

Frau Oehme Tel.: 040 - 554 390-575 (Für Rückfragen)

Frau Meißner Tel.: 040 - 554 390-571 (Für Rückfragen) Ausbildungsplatz im Beruf Fachkraft für LagerlogistikPer 01.08.2020 stellen wir eine/n Auszubildende/n zum/zur Fachkraft für Lagerlogistik ein. Voraussetzung für die Bewerbung: Mittlerer Bildungsabschluss mit guten No-ten in Mathe und Deutsch, Organisationstalent, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Ausübungsort: 22045 Hamburg • Stichwort für die Bewerbung: Rundschau 4

Juni 2020Seite 16 Rundschau für Leute mit DurchbLick

Die Bearbeitung der Anzeigen und Anträge auf Kurzarbeit läuft, aber: weil oftmals fehlen-de Angaben oder Unterlagen geklärt oder angefordert wer-den müssen, verzögert sich die Überweisung des Kurzarbeiter-geldes. Die Agentur für Arbeit Hamburg hat deshalb eine Checkliste erarbeitet.Seit Beginn der Corona-Pandemie Mitte März sind bei der Agentur für Arbeit Hamburg 19.200 Anzei-gen von Unternehmen auf Kurz-arbeit (Kug) eingegangen. „1.200 trafen noch im März, 18.000 im April ein, der Großteil dieser Un-ternehmen hat seine Genehmigung erhalten, um das Instrument der Kurzarbeit bis Ende des Jahres zu nutzen“, erklärt Sönke Fock, Vor-sitzender der Geschäftsführung in der Agentur für Arbeit Hamburg, und weist ergänzend auf einen

Checkliste für Unternehmen erarbeitetweiteren Umstand hin: „Kurzar-beit muss durch das Unternehmen zunächst in einem ersten Schritt und nur ein einziges Mal angezeigt werden. Im zweiten Schritt, nach-dem die Anzeige bewilligt wurde, muss das Unternehmen Kurzarbei-tergeld für jeden folgenden Monat beantragen. Der Grund dafür, dass immer für jeden einzelnen Monat beantragt werden muss, ist leicht nachzuvollziehen: Von Kug be-troffene Mitarbeiterinnen und Mit-arbeiter können ihre Kurzarbeit zeitweise für Tage oder Wochen unterbrechen, um regulär zu arbei-ten. Diese vom Gesetzgeber ge-wollte Flexibilität verändert natür-lich die individuelle Berechnungs-grundlage und muss auf den Monat angepasst werden.“Hinter den Anzeigen der Betriebe zum Arbeitsausfall stecken ca. 275.000 gemeldete Beschäftigte,

die in sehr unterschiedlicher In-tensität von Kug betroffen sind. Lore Krebs ist verantwortlich für die zügige und korrekte Bearbei-tung der Kug-Anträge. Sie weiß sehr genau, wie dringend viele Unternehmen auf das beantragte Kurzarbeitergeld angewiesen sind: „Die Bearbeitung läuft gut, aber wir könnten schneller sein, wenn die Betriebe oder Steuerbü-ros einfache Fehler im Antrags-verfahren vermeiden würden. Die nachträgliche Klärung über Tele-fon, Mail oder gar Postweg bindet enorme Zeit- und Personalkapazi-täten, dadurch verzögert sich die Auszahlung des Kurzarbeitergel-des“, erklärt Lore Krebs, die aber von zahlreichen Anträgen weiß, die „sehr schnell erledigt werden“.

Die ChecklisteDie Kug-Kollegen der Agentur für Arbeit Hamburg haben eine Liste häufiger Fehler und Herausforde-rungen erstellt, die in der täglichen Bearbeitung auftreten. Sie kann Unternehmen im Kug-Antragsver-fahren als Checkliste dienen:1. Zwei notwendige Schritte: Betriebe müssen im ersten Schritt die Anzeige über Arbeitsausfall stellen. Dort ist immer die Be-triebsnummer anzugeben. Nach der Prüfung und Bewilligung der Kug-Anzeige erhält der Betrieb die „Stamm-Nr. Kug“ mitgeteilt.Im zweiten Schritt ist der Kug-Antrag für jeden Abrechnungsmo-nat bei der Arbeitsagentur einzu-reichen. Auf den Anträgen ist dabei die Zahl der Beschäftigten und die Bankverbindung einzutra-gen. Zu dem Antrag gehört auch die Abrechnungsliste, auf der die Namen der Kurzarbeiter mit den individuellen Kug-Stunden einzu-

tragen sind.2. Frist beachten: Kurzarbeit muss mit dem Formblatt „Anzeige über Arbeitsausfall“ angezeigt werden (siehe Nr. 1) und zwar spätestens in dem Monat, für den erstmalig Kurzarbeit im Betrieb angefallen ist. Die Kug-Anzeige eines Betriebes kann rechtlich nicht für einen vergangenen Monat eingereicht werden.3. Fehlende Unterschriften auf der Anzeige zum Kug oder den monatlichen Anträgen auf Kurz-arbeit. Wenn Vertreter wie bei-spielsweise Steuerberater Formu-lare einreichen, ist eine Vollmacht beizufügen. Anträge bitte immer, wie vorgesehen, unterschreiben.4. Ansprechpartner sind von den Firmen in den Formblättern anzu-geben, um unklare oder fehlende Angaben schnell und unbürokra-tisch zu klären. Leider wird oft kein Kontakt angegeben. Zudem scheitern Rückrufe, weil keine Anrufweiterleitung geschaltet ist oder keine Handynummer aufge-führt wird. Ein kurzer Anruf sorgt für eine zeitnahe Klärung.5. Der Arbeitsausfall muss be-gründet werden. „Corona“ als ein-ziger Begriff reicht nicht aus. Wenn zum Beispiel die Lieferkette un-terbrochen oder eine behördliche Schließung angeordnet ist, ist dies in der Anzeige anzugeben.6. Die Betriebsnummer und „Stamm-Nr. Kug“ des Unterneh-mens sind praktisch die Kug-Ein-trittskarte und immer auf den Un-terlagen zum Antrag anzugeben.7. Viele Betriebe sind auf eine zeitnahe Überweisung des Kurz-arbeitergeldes angewiesen. Leider werden Kug-Anzeigen bzw. -An-träge hundertfach unvollständig oder sogar unleserlich ausgefüllt. Die Bearbeitung, Genehmigung und Überweisung verzögern sich dadurch unnötigerweise um Tage und Wochen.8. Auch wenn im Betrieb Leih-arbeitnehmer beschäftigt sind und über den Arbeitnehmerüber-lasser bezahlt werden, ist deren Anzahl bei der Beschäftigtenzahl mit anzugeben, um die Kug-Vor-aussetzungen zu klären.

Page 16: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Wie bereichernd und wertvoll die Kindertagesbetreuung ist, wird in der Corona-Krise besonders deutlich. Vielen Eltern ist jetzt erst klar geworden, was Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas tagtäglich leisten. Im Rahmen des Deutschen Ki-ta-Preises werden nun wieder besonders großes Engagement und gute Qualität in der frühen Bildung sichtbar gemacht und ausgezeichnet: Auch 2021 suchen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern Kitas und lokale Bündnisse, die zeigen, wie gute Qualität in der frühen Bildung aussehen kann. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. Ab sofort können Teilnehmen-de ihre Bewerbungen unter www.deutscher-kita-preis.de/be-werbung einreichen. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2020.

Wer kann mitmachen?Neben Kitas können sich auch lokale Bündnisse für frühe Bil-dung bewerben – Zusammenschlüsse engagierter Menschen und Institutionen, die die Arbeit in Kitas unmittelbar unterstüt-zen und sich dafür einsetzen, dass Kinder in ihrer Region best-möglich aufwachsen. Die „Kita des Jahres“ und das „Lokale Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ erhalten jeweils 25.000 Euro. Zudem dürfen sich je vier Zweitplatzierte pro Kategorie über Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro freuen.Wer am Ende einen Preis mit nach Hause nehmen darf, ent-scheidet sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Dabei zählen nicht nur gute Ergebnisse, sondern auch gute Prozesse, denn jede Kita und jedes Bündnis in Deutschland arbeitet unter ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Preisverdächtig sind Einrichtungen, die ihre pädagogische Arbeit konsequent am Kind ausrichten, Eltern und Kinder an Entscheidungen beteiligen, ihre Arbeit regelmäßig reflektieren und weiterent-wickeln sowie mit Institutionen aus dem Umfeld zusammenar-beiten, um vielfältige Bildungsmöglichkeiten anzubieten. Wer sich über eine Auszeichnung freuen darf, entscheidet eine viel-fältig besetzte Fachjury. Die Preisträger werden im Frühjahr 2021 bekanntgegeben.

Unterstützung für die BewerbungAuf der Website des Deutschen Kita-Preises stellen die Verant-wortlichen ausführliche Materialien zur Verfügung, die dabei unterstützen, die Bewerbung vorzubereiten. Mit einer digitalen Checkliste können Interessierte zunächst prüfen, ob ihre Arbeit die Auswahlkriterien erfüllt und in welcher Kategorie sie sich bewerben sollten. Anhand verschiedener Leitfäden können die Bewerber zudem die Qualitätsdimensionen des Deutschen Kita-Preises weiter kennenlernen, ihre pädagogische Arbeit re-flektieren und gezielt die eigenen Stärken herausarbeiten.Übrigens warten aktuell zwanzig Finalisten auf die Bekanntga-be der Preisträger des Deutschen Kita-Preises 2020 – darunter die Lorenzini Kunst-Kita Strese aus Hamburg. Weil die Preis-verleihung aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im Mai stattfinden konnte, erfahren die Finalisten am 16. Juni im Rahmen eines digitalen Livestreams, wer zu den diesjähri-gen Preisträgern gehört. Um 17 Uhr werden das Bundesfami-lienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung die Preisträger gemeinsam mit weiteren Partnern verkünden. Das digitale Event kann unter www.deutscher-kita-preis.de/preisverleihung mitverfolgt werden.

Kita-Preis 2021:Jetzt bewerben

#AudiTogether DaysGemeinsam angetrieben.

Top KonditionenFinanzierung1 und Leasing1 für Neuwagen

Kostenloses ServicepaketAudi Wartung und Inspektion2:Kostenlos für Neuwagen

Ein attraktives Finanzierungsangebot:z.B. Audi Q3 35 TFSI, 6-Gang*.

* Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,1; außerorts 4,8; kombiniert 5,7;CO2-Emissionen g/km: kombiniert 130; CO2-Effizienzklasse B.

MMI Navigation plus, Sitzheizung vorn, Einparkhilfe hinten, Anschlussgarantie 1Jahr max. 60.000 km, virtual Cockpit, Lederlenkrad Multifunktion plus u.v.m.Das Angebot basiert auf einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 km.

€ 249,–monatlicheVarioCredit-Rate

Leistung: 110 kW (150 PS)Fahrzeugpreis: € 35.990,–inkl. ÜberführungskostenAnzahlung: € 8.977,30Nettodarlehensbetrag: € 27.012,70Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 1,97 %Effektiver Jahreszins: 1,99 %Vertragslaufzeit: 36 MonateSchlussrate: € 19.431,–36 monatliche Finanzierungsraten à € 249,–Gesamtbetrag: € 28.395,–Audi Wartung und Inspektion mtl. € 0,–

Ein Angebot der Audi Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gif-horner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittlergemeinsammit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagenzusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufs-recht für Verbraucher.

Etwaige Rabatte bzw. Prämien sind im Angebot bereits berücksichtigt.

1 Ein Finanzierungsangebot der Audi Bank bzw. ein Leasingangebot (ausge-schlossen sind RS- und Plug-In-Hybrid-Modelle sowie der Audi R8) der Audi Lea-sing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57,38112 Braunschweig. Jeweils für Privatkunden und gültig bis zum 31.07.2020.

2 Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen LeasingGmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Gültig für Privatkunden undbis zum 31.07.2020. Laufzeit 12 – 48 Monate und Fahrleistung bis 32.500 kmp.a.. Nur für Neuwagen. Ausgeschlossen sind RS-Modelle und der Audi R8.

Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksich-tigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Audi Wartung und Inspektion2 kostenlos

Petschallies Sasel GmbH

Volksdorfer Weg 192, 22393 Hamburg, Tel.: 0 40 / 60 01 45-0, [email protected], www.petschallies-sasel-hamburg.audi

Page 17: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Juni 2020Seite 18 Rundschau für Leute mit DurchbLick

„Der Kunde steht im Mittelpunkt!“Das Autohaus Petschallies steht seinen Kundinnen und Kunden seit 1973 für den Verkauf und Service rund um Volkswagen, Audi, Skoda und VW Nutzfahr-zeuge im Nordosten von Ham-burg zur Verfügung. Seit April dieses Jahres ist das Unterneh-men auch in Ahrensburg zu Hause.1973 übernimmt Dieter Petschal-lies eine Volkswagen Vertretung im Meiendorfer Mühlenweg (Sa-sel). Das ist der Beginn einer der erfolgreichsten Auto-Geschichten im Norden der Stadt – dank erfolg-reicher Expansion: Der Betrieb wird ständig erweitert, bis der Platz schon sechs Jahre später nicht mehr ausreicht. Neue und größere Räum-lichkeiten werden 1980 im Volks-dorfer Weg 192 bezogen. In den nächsten Jahren folgen vier weite-re Häuser in Poppenbüttel (Pop-penbüttler Hauptstraße 13), Volks-dorf (Eulenkrugstraße 59-61) und Sasel (Volksdorfer Weg 180) sowie der Volkswagen City Store im Alstertal Einkaufszentrum, der im Jahr 2018 eröffnet wurde.

Um das Angebot zu komplettie-ren, kommt 2013 eine hauseigene Lackiererei hinzu. Alles im Diens-te des Kunden: „Der steht in unseren Häusern selbstverständ-lich im Mittelpunkt, getreu unse-rem Moto ,Es geht um mehr als nur um Autos‘“, erklärt Thorsten Petschallies, Geschäftsführer der Autohaus-Gruppe Petschallies. Wenn es um die Themen Karos-serie und Lack geht, ist das Au-tohaus Petschallies Dank der unternehmenseigenen Lackiere-

rei sowie der Volkswagen-Kom-petenz als Unfallspezialist von Anfang an für seine Kunden da – vom Abschleppen, über die Hilfe bei Versicherungsformali-täten und die fachgerechte In-standsetzung mit Erhalt der Her-stellergarantie, bis hin zur preis-günstigen Reparatur kleiner Schäden mit Clever Repair. Mit den vielfältigen Serviceleistun-gen sowie einem umfangreichen Teile- und Zubehörsortiment sorgt das Haus Petschallies dafür, dass die Kundinnen und Kunden sorglos mobil sein können.

Anfang April übernahm das Autohaus Petschalliesden Standort in Ahrensburg.

Anfang April dieses Jahres er-folgte dann die Übernahme des Standortes Ahrensburg von der Audi Hamburg GmbH. „Der tra-ditionsreiche Standort, Am Gän-seberg 7, passt hervorragend in unsere bestehende Unterneh-mensstruktur und hilft uns, unse-re Präsenz in der Region zu stär-ken. Mit der Übernahme des Audi- und Volkswagen-Service Betriebes können wir die wach-sende Stadt Ahrensburg intensi-ver betreuen und unser Portfolio

Der NABU Hamburg kritisiert die Praxis der Bezirke, das Straßen-begleitgrün mitten in der Blütezeit und der Brutsaison von Vögeln radikal kurz zu mähen. Auch wenn den Sonder- bzw. Extremstandor-ten des Straßenbegleitgrüns fälschlicherweise oft eine unter-geordnete ökologische Bedeutung beigemessen wird, dient es gerade in urbanen Bereichen als Lebens-raum für Tiere und Pflanzen.„Um die Artenvielfalt von Insek-ten und Pflanzen in Hamburg zu fördern, wäre es wichtig, auch das Grün an Straßen bei der Pflege stärker zu berücksichtigen. Die Mäh-Praxis muss daher unbedingt von den Bezirken an die Bedeu-tung der Stadtnatur angepasst werden“, fordert Mascha Kuren-bach, Referentin für StadtNatur beim NABU Hamburg. Die Mahd orientiert sich zwar auch an öko-nomischen Zwängen und an der

Gewährleistung der Verkehrssi-cherheit. Doch mit Blick auf das ökologische Potenzial des Ham-burger Straßenbegleitgrüns ist es nach Einschätzung des NABU von Bedeutung, die Notwendig-keit der Maßnahmen zu prüfen und ihren Umfang und Zeitpunkt möglichst naturschutzfreundlich anzupassen.Die Kette an negativen Wirkungen ist nämlich fatal. Durch die frühe Mahd nimmt über die Jahre hin-weg die Vielfalt an Blühpflanzen ab. Zwangsläufig schrumpft das Angebot an Nahrungs- und Fort-pflanzungsstätten für Insekten - und damit das Nahrungsangebot für viele Vogelarten. Auch für das Stadtklima sind selbst kleinste Grünflächen von großer Bedeu-tung. Denn angesichts zunehmend heißer und trockener Sommer wirken üppig bewachsene grüne Inseln oder Randstreifen kühlend.

Mäh-Einsätze anpassen

Mit der Übernahme kann das Unternehmensein Portfolio in Sachen Service weiter ausbauen.

in Sachen Service weiter ausbau-en“, so Thorsten Petschallies. Durch das Standortnetzwerk mit den vier breits länger bestehenden

Autohäusern in Hamburg-Sasel, -Poppenbüttel und -Volksdorf ist sichergestellt, dass jeder Kunde aus dem Nordosten der Stadt einen Petschallies-Betrieb in seiner Nä-he findet und somit jederzeit auf einen schnellen und zuverlässi-gen Service der Petschallies-Teams zählen kann.Aber auch in Sachen Fahrzeug-kauf verspricht Thorsten Pet-schallies, dass er und sein Ver-kaufsteam aufgrund der großen Auswahl an Neu-, Jahres- und Gebrauchtwagen für jeden Kun-den das richtige Fahrzeug zum passenden Preis finden. www.petschallies.de

© Pe

tscha

llies

© Petschallies

Der Standort Volksdorf in der Eulenkrugstraße 59-61.

© Pe

tscha

llies

Page 18: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

Seite 19Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick

EUR

City-Flitzer.Der praktische

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000  km, Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie

Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151 Space Star BASIS 1.0 Benziner 52 kW (71 PS) 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100  km) innerorts  5,2; außerorts  4,0; kombiniert  4,5. CO2-Emission (g/km) kombiniert 102. Effizienzklasse C. Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.

1 | Unverbindliche Preisempfehlung der MMD Automobile GmbH, Emil-Frey-Straße 2, 61169 Friedberg ab Importlager, zzgl. Überführungskosten. 2 | Hauspreis Space Star BASIS 1.0 Benziner 52 kW (71 PS) 5-Gang, solange Vorrat reicht.

2

Jetzt günstig einsteigen: Der neue Space Star BASIS 1.0 statt 10.490 EUR1

7.490

Fölster & Finck GmbH Bullenkoppel 2022047 HamburgTelefon 040/6932056www.ah-foelster.de

Der Reifendruck sollte demjeweiligen Beladungszustand

angepaßt werden.meter betragen muß, sollte man sie besser vorher austauschen. Denn: Ab etwa 3 Millimeter Pro-filtiefe steigt das Aquaplaning-Risiko. Prüfen Sie außerdem das Reserverad.

Das LichtEin Beleuchtungscheck ist vor jeder Fahrt Pflicht, sollte jetzt aber umso aufmerksamer ausfallen. Hat das Auto keine automatische Höhenregulierung der Scheinwer-fer, sollte der richtige Stand dem beladenem Auto angepaßt wer-den. Am Urlaubsort setzt man dann den Reifendruck und die Schein-werferregulierung wieder zurück.

Die BatterieSie reagiert nicht nur auf Kälte empfindlich und unterliegt einem Alterungsprozess, der ihr Kräfte entzieht. Hitze kann der Batterie ebenfalls zu schaffen machen. Deshalb sollte sie regelmäßig ge-prüft werden.

Die KlimaanlageEine lange Autobahnfahrt in sen-gender Hitze ohne funktionieren-de Klimaanlage ist mit das schlimmste, was Urlaubsfahrer

Urlaub in Zeiten der Corona-Krise? Noch gilt eine weltweite Reisewarnung. Auch wenn die-se bald auslaufen könnte, wer-den viele Deutsche in diesem Jahr wohl eher im Land bleiben oder ihren Urlaub in Europa verbringen. Sicher ist, dass sich zahlreiche Bundesbürger mit dem Auto auf den Weg in die Ferien machen. Doch bevor man startet, sollte man sein Fahrzeug aufmerksam unter die Lupe nehmen. Was dabei zu beachten ist, können Sie hier nachlesen.Zunächst entfernt man unnötigen Ballast - angefangen von der Bier-kiste bis hin zu den Schneeketten aus dem letzten Winterurlaub. Für einen klaren Durchblick sorgen frisch geputzte Scheiben, sowohl außen als auch innen. Bei Bedarf sollten zudem die Scheibenwi-scher erneuert werden. Kontrollie-ren Sie den Stand im Wischwas-serbehälter und füllen Sie diesen bei Bedarf nach. Auch Öl sowie Brems- und Kühlflüssigkeit soll-ten gecheckt werden. Wer ein spe-zielles Öl braucht, sollte sich einen Vorrat mitnehmen. Beim Reserve-kanister ist jedoch Vorsicht gebo-ten, da die Vorschriften und er-laubten Mengen in anderen Län-dern unterschiedlich ausfallen.

Die ReifenAls erstes Ziel vor der Reise steu-ert man eine Tankstelle an, um den Reifendruck dem jeweiligen Beladungszustand anzupassen. Der richtige Druck steht in der Bedienungsanleitung oder oft-mals auf einem Aufkleber auf der Innenseite der Tankklappe. Auch wenn die Profiltiefe der Reifen laut Gesetz mindestens 1,6 Milli-

So wird Ihr Auto fit für die Reisesich vorstellen können. Besonde-rer Aufmerksamkeit bedarf in diesem Zusammenhang die regel-mäßige Wartung des Pollenfilters. Ist er verdreckt, wirkt sich dies negativ auf die Leistung der Kli-maanlage aus.

Gut zu wissenObwohl in Deutschland nur für den Fahrer Pflicht, kauft man Warnwesten am besten für jeden Insassen und verstaut sie wie Warndreieck und Verbandskasten

so, daß man sie griffbereit hat. Auch hier gelten unterschiedliche Vorschriften, denn in einigen Län-dern muß die Warnweste im Pan-nenfall schon angelegt werden, bevor man aussteigt.Einen Urlaubs-Check mit Prüfung von Bremsen, Stoßdämpfern und Bremsflüssigkeit sowie weiteren relevanten Teilen bieten viele Händler und Werkstätten an. Der ist auf jeden Fall ratsam, denn gerade ein Verschleiß der Stoß-dämpfer passiert schleichend.

Im Sommerist eine

funktionierendeKlimaanlageGold wert.

Page 19: Rundschau · 2020. 6. 2. · Juni 2020 Rundschau für Leute mit DurchbLick Seite 3 Durchbruch gelungen Nach einer Anfrage bei den zu-ständigen Behörden hat der Bür-gerschaftsabgeordnete

PL Kfz TechnikEine Werkstatt, alle Marken!

Abgebote gültig bis 30.06.2020. Angebote nicht kombinierbar. Nur gültig bei PL Kfz Technik. Angebotsdetails und -umfänge erfragen Sie bitte bei PL Kfz Technik.

TERMIN VEREINBAREN: 040 / 669 310 90

PL Kfz TechnikWalddörferstraße 416 C22047 [email protected]

Neukunden erhalten 20% Rabatt auf Bosch-Teile

im Rahmen einer Inspektion

Unfallschadeninstandsetzung& Lackierung

Hauseigenes Sachverständigenbüro

Konstruktionsbedingt sind Unfallinstandsetzungen schwierige Aufgaben. Daher sind unsere Techniker stets auf dem neuesten Stand der Karosserietechnik. Instandsetzungen an der Karosserie werden bei uns mit großer Sorgfalt und mit modernsten Instrumenten ausgeführt. Von kleineren Lackschäden bis zu großen Haftpflichtschäden sind wir an Ihrer Seite! Übrigens: Die Formalitäten mit Versicherungenund Gutachtern erledigen wir für Sie natürlich kostenlos.

Kleine Beulen?Smart Repair!

z. B. Opel Corsa C; kleine Inspektion

59,95 €zzgl. Teile und Zusatzarbeiten

26,90 €

Bosch-Kraftstofffilterz. B. für VW Touran; 1.6 TDI;(1T1/1T2/1T3); ab Bj. 05/01

Inspektionund mit Erhalt der Herstellergarantie*

• Für alle Modelle und Baujahre• Nach Herstellervorgaben

• Geschultes Personal• Moderne Werkstattausrüstung• Originalteil-Qualität• Mit Eintrag ins Serviceheft

inklusive kostenloser Mobilitätsgarantie

Egal, welche Automarke Sie fahrenAuch Ihr Neufahrzeug können Sie bei PL KfzTechnik warten lassen... und Ihre Garantie bleibt erhalten!

GVO

Wir erfüllen die Voraussetzungen der GVO461/2010. Dies bedeutet die Befähigung zur Auto-wartung und -reparatur inklusive Erhalt der Herstellergarantie.

Wir verwenden nur Ersatzteile in Erstausrüster-Qualität.

Ihr Auto ist bei uns in guten Händen!Ihre Herstellergarantie bleibt

komplett erhalten

Wir bauen ausschließlich Qualität ein.

Kostenlose Bosch Scheibenwischer*

Für Ihr Auto tun wir alles!

Im Falle einer Scheibenreparatur (Front- oder Heckscheibe ersetzen) erhalten Sie kostenlos ein Paar Bosch Scheibenwischer! Nur gültig bei PL Kfz Technik und nur bei Vorlage des Gutscheins. Keine Barauszahlung möglich. Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar.

*

Klima-Inspektion

Sorgen Sie für prima Klima!

Eine Klimaanlage verliert jährlich ca. 8%Kältemittel. Lassen Sie deshalb regelmäßigeine Klima-Inspektion durchführenund beugen Sie so teurenSchäden vor!

••••

Entleeren und Befüllen der KlimaanlageKontrastmittel zuführenDichtigkeit und Ausblastemperatur prüfenDruck und Funktion checken

ab € 99,- **zzgl. Teile und Zusatzarbeiten


Related Documents