Top Banner
P O TS D A M 2 5 . M A I 0 5 . J U N I International Festival for Contemporary Dance WORKSHOPS
20

Workshops Potsdamer Tanztage 2016

Jul 27, 2016

Download

Documents

Laurent Dubost

Die Potsdamer Tanztage und die fabrik Potsdam laden zu einem 12tägigen Programm mit internationalen Gastlehrern, Aufführungen, Konzerten, und Begegnungen zwischen Amateuren, Profis und Künstlern ein und freuen uns auf spannende Tage. Hiermit stellen wir das Workshop-Programm vor: INTENSIVE WORKSHOPS (IWS), Meisterklassen für Menschen mit Tanz-, Körper- und Bewegungserfahrung, die ihre Kenntnisse mit neuen Sichtweisen ergänzen wollen, WORKSHOPS (WS) für alle Tanzinteressierten, Angebote für KINDER UND JUGENDLICHE (KWS) insbesondere an den Wochenenden. (Icon Camp) Im TANZCAMP 25 findet Ihr neben der fabrik einen Zeltplatz, ein Festivalzelt für Workshops, Konzerte und Open-Air Performances. Weitere Infos zum Festival: www.potsdamer-tanztage.de
Welcome message from author
This document is posted to help you gain knowledge. Please leave a comment to let me know what you think about it! Share it to your friends and learn new things together.
Transcript
  • PO

    TSDA

    M 2

    5. M

    AI

    05. JUN

    I

    International Festival for Contemporary Dance

    WORKSHOPS

  • Ges

    talt

    ung

    | HEL

    LOG

    RA

    PH.d

    e Fo

    to T

    itel

    | Ka

    rin

    e La

    Bel

    fot

    graf

    iert

    von

    Coc

    hiv

    a

    Wed

    25t

    hTh

    u 26

    thFr

    i 27t

    hS

    at 2

    8th

    Sun

    29th

    Mon

    30t

    hTu

    e 31

    stW

    ed 0

    1st

    Thu

    02nd

    Fri 0

    3rd

    Sat

    04t

    hSu

    n 05

    th

    earl

    ym

    orni

    ng

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Tai C

    hi-D

    ao Y

    in 0

    809

    | S

    tudi

    o 4

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Viny

    asa

    Flow

    Yog

    a 09

    10

    :30

    | Stu

    dio

    2

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Gag

    a 08

    :30

    09:3

    0 | S

    tudi

    o 2

    Ski

    nner

    Rel

    easi

    ng T

    echn

    ique

    09:

    30

    12:3

    0 | S

    tudi

    o 3

    mor

    ning

    Gyr

    okin

    esis

    10

    12 |

    Stu

    dio

    3ID

    Mot

    ion:

    Iden

    tity

    , Tra

    nsfo

    rmat

    ion

    and

    Fast

    ness

    Sha

    ring

    Pro

    cess

    10

    13 |

    Ope

    nair

    Stu

    dio

    Rosa

    s Re

    pert

    oire

    D

    rum

    min

    g 1

    013

    | S

    tudi

    o 4

    Vert

    ikal

    tuch

    Me,

    Mys

    elf a

    nd U

    s 10

    16

    | S

    tudi

    o 2

    Gol

    den

    Age

    11

    13 |

    Stu

    dio

    2

    Gra

    ham

    Bas

    ics

    10

    11 |

    Stu

    dio

    4

    afte

    rnoo

    n

    Dep

    th M

    ovem

    ent

    14

    17 |

    Stu

    dio

    4B

    ack

    to B

    asic

    s 13

    :30

    15 |

    Stu

    dio

    3

    Gag

    a fo

    r Dan

    cer

    15

    16:1

    5 | O

    pena

    ir S

    tudi

    oM

    ovem

    ent A

    rche

    ry &

    Acr

    obat

    ics

    14

    17 |

    Ope

    nair

    Stu

    dio

    Yoga

    fr K

    raft

    & F

    reih

    eit

    Bod

    y M

    ind

    Cent

    erin

    g 14

    17

    | S

    tudi

    o 2

    Cro

    ssin

    g th

    e S

    tage

    and

    oth

    er S

    core

    s 15

    19

    | S

    tudi

    o 4

    even

    ing

    Aeri

    al D

    ance

    17

    19 |

    Frei

    licht

    bhn

    e/Th

    eate

    rH

    ula

    Hoo

    p A

    17:3

    019

    :30

    | Ope

    nair

    Stu

    dio

    Hul

    a H

    oop

    F 17

    :30

    19:3

    0 | T

    -Wer

    k

    Afro

    -Hai

    tian

    isch

    er T

    anz

    17:3

    019

    :30

    | Stu

    dio

    2R

    osas

    dan

    st R

    osas

    18

    19

    :30

    | Stu

    dio

    2

    Part

    neri

    ng m

    eets

    Tan

    go 1

    7:30

    19

    :30

    | Stu

    dio

    3

    Tai C

    hi-D

    ao Y

    in V

    erti

    efun

    g 18

    19

    :30

    | Stu

    dio

    4

    Gag

    a Ev

    enin

    g 18

    :30

    19:3

    0 | O

    pena

    ir S

    tudi

    o

    14

    15:3

    0 | S

    tudi

    o 1

    10:3

    012

    | D

    ome

    10

    13 |

    Ope

    nair

    Stu

    dio

  • TANZ TOTAL!Die Potsdamer Tanztage und die fabrik Potsdam laden zu einem 12tgigen Programm mit internationalen Gastlehrern, Auffhrungen,

    Konzerten und Begegnungen zwischen Amateuren, Profis und Knst-lern ein. Wir freuen uns auf spannende Tage und stellen hiermit das Workshop-Programm vor: INTENSIVE WORKSHOPS [IWS], Meisterklassen fr Menschen mit Tanz-, Krper- und Bewegungserfahrung, die ihre Kenntnisse mit neuen Sichtweisen ergnzen wollen, WORKSHOPS [WS]

    fr alle Tanzinteressierten, Angebote fr KINDER UND JUGENDLICHE [KWS] insbesondere an den Wochenenden. The Potsdamer Tanztage and fa-brik Potsdam invite you to a 12 days intensive programm with numerous

    international teachers, performances and encounters for amateurs, pro-fessionals and artists. We are very happy to present to you the workshop

    program of the festival and invite you to tailor a package that suits you

    best: INTENSIVE WORKSHOPS [IWS], master classes for more experienced movers, WORKSHOPS [WS] open for all, with or without prior experience,

    and classes for KIDS AND YOUNGSTERS [KWS] over both weekends.

    Im TANZCAMP 25 findet Ihr neben der fabrik einen Zeltplatz, ein Openair Studio fr Workshops, Konzerte und Openair Performances.

    DANCE CAMP 25 offers a camp ground, an Openair Studio, concerts

    and open stage.

    Bei der Anmeldung knnt ihr Mittagessen oder Vollcatering

    bestellen. Order your catering [full catering or lunch].

    Die Fahrkarte fr die VM [Bereich Berlin und Potsdam] erhaltet Ihr mit der Anmeldebe sttigung. You will receive your personal Ticket for transit in Berlin and Potsdam with your registration confirmation.

    Mit TANZ TOTAL bieten wir das Allround-Ticket fr Tanz-Extre-misten, inkl. Workshops, Auffhrungen, Unterkunft und Fahrkarte.

    For dance extremists the TANZ TOTAL package offers workshops of your choice, free entrance to the performances, transit and accomodation.

    Wir freuen uns auf Euer Kommen!

    We are looking forward to welcoming you to fabrik!

    Das Team der Potsdamer Tanztage

    MITHELFEN!Die fabrik Potsdam sucht HELFER/INNEN fr den HavelHop [05.08. Mai]

    und die Potsdamer Tanztage [25. Mai05. Juni]. Wir bieten Euch kostenlose Teilnahme an Workshops oder freien Eintritt zu Auffhrungen. Bei Interesse meldet Euch bis zum 30. April unter

    franziska.merker@fabrikpotsdam.de oder 0331 280 03 14.

    Wed

    25t

    hTh

    u 26

    thFr

    i 27t

    hS

    at 2

    8th

    Sun

    29th

    Mon

    30t

    hTu

    e 31

    stW

    ed 0

    1st

    Thu

    02nd

    Fri 0

    3rd

    Sat

    04t

    hSu

    n 05

    th

    earl

    ym

    orni

    ng

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Tai C

    hi-D

    ao Y

    in 0

    809

    | S

    tudi

    o 4

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Viny

    asa

    Flow

    Yog

    a 09

    10

    :30

    | Stu

    dio

    2

    Fit

    in d

    en T

    ag

    Gag

    a 08

    :30

    09:3

    0 | S

    tudi

    o 2

    Ski

    nner

    Rel

    easi

    ng T

    echn

    ique

    09:

    30

    12:3

    0 | S

    tudi

    o 3

    mor

    ning

    Gyr

    okin

    esis

    10

    12 |

    Stu

    dio

    3ID

    Mot

    ion:

    Iden

    tity

    , Tra

    nsfo

    rmat

    ion

    and

    Fast

    ness

    Sha

    ring

    Pro

    cess

    10

    13 |

    Ope

    nair

    Stu

    dio

    Rosa

    s Re

    pert

    oire

    D

    rum

    min

    g 1

    013

    | S

    tudi

    o 4

    Vert

    ikal

    tuch

    Me,

    Mys

    elf a

    nd U

    s 10

    16

    | S

    tudi

    o 2

    Gol

    den

    Age

    11

    13 |

    Stu

    dio

    2

    Gra

    ham

    Bas

    ics

    10

    11 |

    Stu

    dio

    4

    afte

    rnoo

    n

    Dep

    th M

    ovem

    ent

    14

    17 |

    Stu

    dio

    4B

    ack

    to B

    asic

    s 13

    :30

    15 |

    Stu

    dio

    3

    Gag

    a fo

    r Dan

    cer

    15

    16:1

    5 | O

    pena

    ir S

    tudi

    oM

    ovem

    ent A

    rche

    ry &

    Acr

    obat

    ics

    14

    17 |

    Ope

    nair

    Stu

    dio

    Yoga

    fr K

    raft

    & F

    reih

    eit

    Bod

    y M

    ind

    Cent

    erin

    g 14

    17

    | S

    tudi

    o 2

    Cro

    ssin

    g th

    e S

    tage

    and

    oth

    er S

    core

    s 15

    19

    | S

    tudi

    o 4

    even

    ing

    Aeri

    al D

    ance

    17

    19 |

    Frei

    licht

    bhn

    e/Th

    eate

    rH

    ula

    Hoo

    p A

    17:3

    019

    :30

    | Ope

    nair

    Stu

    dio

    Hul

    a H

    oop

    F 17

    :30

    19:3

    0 | T

    -Wer

    k

    Afro

    -Hai

    tian

    isch

    er T

    anz

    17:3

    019

    :30

    | Stu

    dio

    2R

    osas

    dan

    st R

    osas

    18

    19

    :30

    | Stu

    dio

    2

    Part

    neri

    ng m

    eets

    Tan

    go 1

    7:30

    19

    :30

    | Stu

    dio

    3

    Tai C

    hi-D

    ao Y

    in V

    erti

    efun

    g 18

    19

    :30

    | Stu

    dio

    4

    Gag

    a Ev

    enin

    g 18

    :30

    19:3

    0 | O

    pena

    ir S

    tudi

    o

  • IWS 1: SHARING PROCESS Mi 25.Sa 28. Mai | 10:0013:00 | Openair Studio

    Mit Lia Rodrigues & Silvia Soter [Rio de Janeiro]Lia Rodrigues und Silvia Soter ffnen einen Raum fr die Reflexion ihrer knstlerischen Praxis. Ausgehend von ihren Erfahrungen in der Favela da

    Mar in Rio de Janeiro treten sie in den Austausch mit den TeilnehmerIn-nen, teilen Gedanken miteinander und durchlaufen unterschiedliche

    kreative Prozesse. So werden die knstlerische Arbeit der Kompanie sowie

    die Verbindung zwischen sozialen und pdagogischen Projekten erfahr-bar. Was verbindet uns heute? Gemeinsam wird ein kreatives Material

    entwickelt, welches immer politische, ethische und sthetische Aspekte

    einbezieht. Lia Rodrigues, geboren in Brasilien, war Mitglied der Kompanie

    Maguy Marin [F], bevor sie in Rio ihre eigene Kompanie und ein Tanz-zentrum grndete. Lia Rodrigues and Silvia Soter share questions and

    issues for choreographers and dramaturges, starting from their very spe-cific area, the Favela da Mar in Rio de Janeiro. The workshop is organised around the different creative processes used to construct the companys

    work and simultaneously used to create a connection between social and

    pedagogical projects. Several strategies of negotiation will be explored, so

    that creative material will be developed together.

    IWS 2: ME, MYSELF AND US Mi 25.Sa 28. Mai | 10:0016:00 | Studio 2

    Mit Maxime Iannarelli & Rita Noutel [Barcelona]Ausgehend von ihrer reichen Erfahrung in Tanz und physischem Theater [u. a. Jordi Corts, Adam Benjamin, Liant La Troca] laden Maxime Iannarelli und Rita Noutel Menschen mit und ohne Behinderung sowie unterschied-lichster Tanz-Erfahrung ein, Bewegung als performatives und kommuni-katives Mittel spielerisch und lustvoll zu erproben. Individualitt und Ver-schiedenheit sind dabei zentrale Aspekte fr kreative und kommunikative

    Prozesse, die Neugierde und gegenseitiges Lernen frdern, berraschung

    provozieren und unser Sein in der Welt neu erfinden. The workshop invites people with and without disabilities and differing experiences in

    dance to playfully and pleasurably explore movement. Individuality and

    diversity are central aspects for creative and communicative processes

    that promote curiosity and mutual learning, provoke surprises and reinvent

    our being in the world.

  • IWS 3: DEPTH MOVEMENTMi 25.Sa 28. Mai | 14:0017:00 | Studio 4

    mit Edivaldo Ernesto [Berlin]Edivaldo Ernesto vermittelt in diesem intensiven Workshop die Dynamik

    der Gruppe, Energie und Geschwindigkeit. Das Potenzial des Krpers wird

    ausgeschpft und die Komplexitt des Raumes einbezogen, um Bewe-gungsqualitten zu kreieren und neue Rhythmen entstehen zu lassen.

    Die eigenen Grenzen werden dabei immer wieder erweitert. Es beginnt ein

    Prozess, in welchem der Krper als primres Werkzeug wahrgenommen

    wird und die TeilnehmerInnen ein neues Level erreichen. Edivaldos Arbeit ist beeinflusst durch den westafrikanischen Tanz. Er ist Mitglied von Sasha Waltz & Guests. Depth Movement is a dynamic workshop

    about energy, beyond limits towards innovation. Renewing what is in each

    body, participants create qualities of movement using improvisation to

    enrich their vocabulary: adding rhythms, playing with energies and lear-ning from others with movement 360 in space, using bodies physicali-ty as a primarily tool.

    IWS 4: GAGA DANCERMi 25.Sa 28. Mai | 15:0016:15 | Openair Studio

    Mit Noa Zuk [Tel Aviv]Gaga Dancers ist offen fr professionelle Tnzer oder fortgeschrittene Tanzstudenten. Auf Grundlage der selben Prinzipien, wie in den anderen Gaga-Klassen, werden die Tnzer zustzlich aufgefordert, diese mit ihrem Vokabular und Knnen zu verbinden. Dabei knnen sie diese mit verschie-denen Texturen anreichern und dadurch eine grere Dreidimensionalitt, Lebendigkeit und Offenheit fr neue Richtungen entwickeln. Noa Zuk

    war mehrere Jahre Mitglied der Batsheva Dance Company und gibt inter-national Workshops. Gaga Dancers classes are open to professional

    dancers or advanced dance students. Working with the same principles

    as regular Gaga classes, participants will have the opportunity to link

    principles with their own movement vocabulary and ability, and to enrich

    themselves with different textures, new directions, openness and three-dimensionality. Noa Zuk is a renown teacher for composition, technique

    and repertory workshops. No late admittance.

  • IWS 5: ID MOTION IDENTITY,TRANSFORMATION AND FASTNESSMo 30. MaiFr 03. Juni | 10:0013:00 | Openair Studio

    Mit Nicolas Ricchini [Barcelona]Nicolas Ricchini verfeinert in diesem Workshop Qualitt und Identitt

    der Bewegung. Nach einer physischen Erwrmung, einer Mischung aus

    Fitness und zeitgenssischen Techniken, vermittelt Nicolas verschiedene Bewegungsphrasen aus dem Repertoire der Kompanien, mit denen er

    gearbeitet hat, um an Geschwindigkeit, Rhythmus und Przision zu arbei-ten. Der zweite Teil widmet sich dem Konzept der Identitt und erforscht die physischen sowie darstellerischen Mglichkeiten des Krpers. Durch

    Improvisation- und Kompositionsbungen werden neue Bewegungsformen entwickelt, um die Identitt der TeilnehmerInnen im Tanz zu strken. Nicolas ist freischaffender Tnzer und Choreograf, derzeit ist er u. a. als Tnzer mit der Akram Khan Company unterwegs. Starting with tech-nique to train participants speed and movement precision, the goal

    of the class is to speed up movement without losing its essence. The focus lies on transformation and identity, working on movement to emphasise

    the dancers qualities. Interpretative exercises and creative tools help

    open physical imaginative possibilities.

    IWS 6: ROSAS REPERTOIRE DRUMMINGMo 30. MaiFr 03. Juni | 10:0013:00 | Studio 4

    Mit Fumiyo Ikeda [Brssel]Drumming zhlt wohl zu einer der faszinierendsten choreografischen Arbeiten von Anne Teresa de Keersmaeker. Ein kraftvolles Wechselspiel von Bewegung und Musik, ein dynamischer Tanz zur minimalistischen Musik von Steve Reich. Fumiyo Ikeda, selbst Tnzerin bei Rosas, vermittelt in diesem Workshop das Bewegungsvokabular des Stckes, welches auf

    Spiralen, Loops und endlosen Variationen einer Phrase basiert. Trotz der von de Keersmaeker festgelegten klaren Regeln der Choreografie, schafft die Kompositionsweise Freiraum fr Vernderungen, fr eine persnliche

    Ausdrucksweise und somit fr eine eigene Version von Drumming.

    Drumming a powerful interplay between movement and music, a

    dynamic dance to the minimalist music of Steve Reich. This workshop introduces the movement vocabulary of this piece based on spirals, loops

    and endless variations of a phrase. This way of composing creates room for change, personal expression and thus an individual version.

  • IWS 7: MOVEMENT ARCHERY & ACROBATICSMo 30. MaiFr 03. Juni | 14:0017:00 | Openair Studio

    Mit Tom Weksler [Tel Aviv]Movement Archery ist eine Bewegungspraxis, die im Raum zwischen

    Kampf und gestenfreiem Ausdruck liegt. Ein Warmup mit Elementen aus

    Yoga und sanften Kampfknsten verfeinert die Qualitt der Bewegungen

    und bereitet auf die Arbeit am Boden vor, welche u. a. durch Einflsse aus dem Tierreich, Capoeira oder Parkour gestaltet ist. Die bungen werden zu zweit oder in Gruppen praktiziert und fhren durch kreisfrmige und

    scharfe Bewegungen zu gesteigerter Wachsamkeit. Archery gleicht einem

    Spiel, einem kraftvollen Tanz, der seine Form stndig ndert und sich an den Leidenschaften der Praktizierenden orientiert. Tom Weksler unter-richtet und performt international, u. a. mit Rootlessroot. Archery is a

    movement practice in the space between fight and gesture-free expres-sion, involving the development of both circular and sharp reactions.

    Warm-up tunes movers into a clear and subtle quality, opening the body and preparing for low movement and balance. Floor work serves as risk

    management, leading to freedom on a much larger scale.

    IWS 8: CROSSING THE STAGE AND OTHER SCORESDi 31. MaiSa 04. Juni | 15:0019:00 | Studio 4

    Mit Matteo Fargion [London]This workshop invites performers and makers from any field to explore the creative process, focussing on what happens when ideas and tech-niques which come primarily from music are translated into movement.

    The sessions will consist of short task-based exercises, often using extreme reduction of possibilities to stimulate the imagination. Matteo

    Fargion is a composer, performer and teacher. who has collaborated with

    leading choreographers like Jonathan Burrows. He teaches at P.A.R.T.S. This workshop invites performers and makers from any field to explo-re the creative process, focussing on what happens when ideas and

    techniques which come primarily from music are translated into move-ment. The sessions will consist of short task-based exercises, often using extreme reduction of possibilities to stimulate the imagination. Matteo

    Fargion is a composer, performer and teacher. who has collaborated with

    leading choreographers like Jonathan Burrows. He teaches at P.A.R.T.S.

  • WS 1: FIT IN DEN TAG TAI-CHI DAO-YIN Mi 25.Sa 28. Mai | 08:0009:00 | Studio 4

    WS 2: TAI-CHI DAO-YIN VERTIEFUNG Mi 25.Sa 28. Mai | 18:0019:30 | Studio 4

    Mit Chiang-Mei Wang [Mnchen]Aus einer Verschmelzung von Qi Gong und Tai-Chi entwickelte Meister Hsiung Wei aus Taiwan Tai-Chi Dao-Yin. Diese Technik zielt direkt darauf ab, die innere Krperenergie, im chinesischen Qi genannt, zu harmoni-sieren und ins Flieen zu bringen. Chiang-Mei Wang lehrt bungen, die Muskeln, Sehnen und Gelenke dehnen, innere Rume ffnen und Blocka-den lsen. Ziele dabei sind die tiefe Entspannung sowie die Harmonisie-rung von Bewegung und Atem. Tai-Chi Dao-Yin wirkt wie eine Massage von innen und schafft die Voraussetzung fr einen natrlichen Energiefluss. Tai-Chi Dao-Yin is a method of physical and emotional relaxation of the body. The goal is to come to rest for a moment in order to soak up new energy, which can then flow into everyday life. The technique cultivates awareness of the energy of the body as a starting point for all movement.

    WS 2: FIT IN DEN TAG GAGAMi 25.Sa 28. Mai | 08:3009:30 | Studio 2

    WS 9: GAGA EVENINGMi 25.Sa 28. Mai | 18:3019:30 | Openair Studio

    Mit Noa Zuk [Tel Aviv]Gaga ist eine Bewegungssprache, die Ohad Naharin, knstlerischer Leiter

    der Batsheva Dance Company, entwickelte. Die Praxis nutzt die heilende,

    verndernde Kraft der Bewegung und fhrt die Gruppe durch das kon-stante Hinhren auf physische Empfindungen durch verschiedene tasks. Gaga frdert Flexibilitt und Ausdauer. Es regt Wahrnehmung und Vorstel-lungskraft an und bereichert die Bewegungsqualitt auf einfache Art und

    Weise. Noa Zuk war mehrere Jahre Mitglied der Batsheva Dance Company

    und unterrichtet international Workshops. We become more aware

    of our form. We connect to the sense of endlessness of possibilities. We

    explore multi-dimensional movement [...] We change our movement habits by finding new ones. We go beyond our familiar limits. We can be calm and alert at the same time. [Ohad Naharin] Noa Zuk is choreographer and a

    dancer. She is a renown teacher for composition, technique and repertory

    workshops. No late admittance.

  • WS 3: GYROKINESISMi 25.Sa 28. Mai | 10:0012:00 | Studio 3

    Mit Andrea Krohn [Hamburg]Gyrokinesis frdert die Beweglichkeit der Wirbelsule und damit die des

    gesamten Krpers. Diese Praxis verbessert die Organfunktionen und fhrt

    zu mehr Ruhe und Kraft. Mit weichen, ineinander flieenden Bewegungen wird auf dem Stuhl, auf dem Boden und im Stand gearbeitet. Andrea

    Krohn stammt aus Brasilien und ist zertifizierte Gyrokinesis-Trainerin, Choreografin und Tanzpdagogin. Zurzeit studiert sie den Master Perfor-mance Studies an der Universitt Hamburg. Gyrokinesis promotes the

    mobility of the spine and of the whole body with flowing movements on the chair, on the floor and in standing. The lesson starts with massage and breathing exercises to awaken the body. Then the group works through the various levels of the spine mobility using isolated and full body exer-cises. Andrea Krohn is from Brazil and is a certified Gyrokinesis trainer, choreographer and dance teacher.

    WS 4: GRAHAM BASICSMi 25.Sa 28. Mai | 10:0011:30 | Studio 4

    Mit Chiang-Mei Wang [Mnchen]Bei der Graham-Technik geht es vor allem darum, Gefhle durch das Prinzip von Kontraktion und Entspannung [contraction and release]

    auszudrcken. Charakteristisch fr die Tanztechnik sind die kraftvollen, ak-zentuierten und oftmals spiralfrmigen Bewegungen. Durch Konzentration

    auf das Krperzentrum werden Stabilitt sowie Dynamik der Bewegungen

    verstrkt. Der Workshop eignet sich fr alle, die erste Erfahrungen mit der

    Technik machen oder diese vertiefen wollen. Chiang-Mei ist ehemalige Tnzerin beim Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan und war Assistentin von Ross Parks, einem Solisten bei Martha Graham. The Graham Tech-nique focuses on expression through tension and release and breathing.

    Spiral-shaped movements are a further element of this dance technique. Concentration on the bodys centre helps build stability in the movements.

    A former dancer at the Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan, Chiang-Mei Wang was an assistant to Ross Parks, who was a solist of Martha Graham.

  • WS 5: AERIAL DANCEMi 25.Sa 28. Mai | 17:0019:00 | Freilichtbhne/Theater Mit Gabriele Koch [Wuppertal]Wer sprt sie nicht: Die Faszination fr das Fliegen. Mithilfe von Wnden

    und dem freihngenden Seil werden verschiedene Mglichkeiten des

    Laufens, Springens, Drehens und Fliegens erkundet und so dem hori-zontalen Tanzen angenhert. In Kletterseilen gesichert werden Tnze an Gebuden, am Boden, freischwebend, mit und ohne Partner erforscht. Es

    ergeben sich verschiedenste Variationen und Bilder, kleine Choreografien entstehen, die auf der Erde nicht mglich sind und durch den Flug Magie

    und Poesie vermitteln. This workshop explores the possibilities of run-ning, jumping, spinning and flying with the help of walls and a free-han-ging rope, thereby introducing participants to horizontal dance. The results are diverse variations and little choreographies that are not possible on

    the ground and convey magic and poetry through flight.

    WS 6: AFRO-HAITIANISCHER TANZ MIT LIVE-PERCUSSIONMi 25.Sa 28. Mai | 17:3019:30 | Studio 2

    Mit Karine LaBel [Wien]Karine LaBel ldt in eine Welt zwischen Tradition und Moderne ein. Afro-haitianischer Tanz in Verbindung mit Live-Percussion und elektro-nischen Bssen begeistert Neugierige sowie erfahrene TnzerInnen und regt zum aktiven Erleben von Musik und Rhythmik an. Durch kraftvolle,

    dynamische Bewegungen kommt der gesamte Krper ins Schwingen, wird

    gestrkt, die Konzentration geschrft und das Gleichgewicht gefunden.

    Zu den energetischen karibischen Sounds entstehen kleine Choreografien. Karine LaBel wuchs in Haiti auf und sammelte vielfltige Erfahrungen als

    Pdagogin und Tnzerin u. a. in Frankreich, Deutschland, sterreich und Thailand. This workshop is an introduction to a world between tradition and modernity. Afro-Haitian dance in combination with live percussion and electronic bass lines, excite beginners as well as experienced dancers.

    Through powerful, dynamic movements the entire body is set in motion and strengthened, concentration is sharpened and balance is found.

  • WS 7: CONTEMPORARY PARTNERING MEETS TANGO Mi 25.Sa 28. Mai | 17:3019:30 | Studio 3

    Mit Angelika Thiele & Giorgos Protopappas [Berlin/Athen]Dieser Workshop richtet sich an alle mit Erfahrungen in Partnerarbeit oder

    anderen Bewegungsformen. Spielerisch und improvisatorisch wird an den

    wichtigsten Basics und Elementen des Argentinischen Tangos gearbeitet. Ausgewhlte Prinzipien und Codes helfen, das Bewegungsvokabular in

    jeder anderen Form von Partnerarbeit zu bereichern und mehr Freiheit und

    Mut in der Improvisation zu spren. Die TeilnehmerInnen experimentieren mit den Sinnen und finden Zugang zu Einfachheit und Sanftheit in Bewe-gung und Kommunikation. Dabei arbeiten sie sowohl mit geleiteter Impro-visation als auch an verschiedenen Bewegungssequenzen. Anmeldungen

    sind auch ohne Partner mglich und willkommen! This workshop approaches the basic elements of Argentinean Tango through play and improvisation. Participants experiment with their senses to access simpli-city and gentleness in movement and communication. Registration without

    a partner is possible and welcome! For participants with prior experience

    of partner work and/or movement.

    WS 10: YOGA FR KRAFT UND FREIHEITSa 28. + So 29. Mai | 14:0015:30 | Studio 1

    Mit Kerstin Ratermann [Potsdam]Der zweiteilige Workshop widmet sich der Yoga-Praxis auf verschiedene Weise. Der erste Teil beinhaltet eine kraftvolle Yogaklasse, um die eigenen Strken zu mobilisieren und mit Freude und Spa das Nervensystem zu strken, die Drsen zu aktivieren und den Krper zum Schwitzen zu brin-gen. Eine Stunde energievolles Yoga mit Bewegung und Musik. Im zweiten

    Teil wird nach einer krftigen Aufwrmung U-Yoga praktiziert und verschie-dene Asanas mehrere Minuten gehalten. So wird eine Krftigung auf allen

    Ebenen erreicht: physisch, mental und emotional. Der Fokus wird neu

    ausgerichtet und zugleich Krftigung und Entlastung erfahren. Kerstin ist

    Kundalini Yogalehrerin, Diplom-Pdagogin und Trainerin fr Stressmanage-ment. This two-part workshop is dedicated to yoga practice in different ways. The first part is a yoga class meant to mobilise personal strengths and to strengthen the nervous system, activate the glands and get the

    body sweating. The second part begins with a dynamic warm-up, followed by U-Yoga in which different asanas are held for several minutes.

  • WS 11: FIT IN DEN TAG VINYASA FLOW YOGAMo 30. MaiFr 03. Juni | 09:0010:30 | Studio 2

    Mit Fiona Edwards [London]Vinyasa Flow ist ein dynamisches Yoga, in dem sich Bewegung und Atmung

    zu einem flieenden Erlebnis verbinden. Fiona Edwards legt den Fokus auf Kraft, Ausrichtung des Krpers und Flexibilitt, so dass ein harmonischer

    und kreativer Fluss von Bewegung entsteht. Die Klasse ist anspruchsvoll

    und entspannend zugleich und eignet sich fr alle, die einige Grundlagen

    des Yogas kennen. Fiona lebt als Tnzerin, Choreografin und Pdagogin fr modernen Tanz sowie Yoga und Shiatsu in London. These Vinyasa flow yoga classes focus on movement with breath, correct alignment and finding the subtlety between strength and release in the body and mind. They are both challenging and relaxing and suitable for all those with some basic knowledge of yoga. Fiona Edwards is a dancer, choreographer

    and dance and yoga teacher based in London.

    WS 12: SKINNER RELEASING TECHNIQUEMo 30. MaiFr 03. Juni | 09:3012:30 | Studio 3

    Mit Lily Kiara [Amsterdam]Skinner Releasing Technique ist ein Ansatz im Tanz, welcher eine tiefere kinsthetische Bewegungserfahrung ermglicht. Durch spezielle bungen

    werden Spannungen im Krper ab- und Leichtigkeit, Flexibilitt und Kraft aufgebaut. Durch sanfte Bewegungen, aber auch dynamische Ausrich-tungen und intensive Bildsprache arbeitet Lily Kiara an allen Schichten

    des Krpers. Durch das Loslassen [release] von gewohnten Bewegungs-mustern entsteht Neues, so werden sowohl technische als auch kreative

    Fhigkeiten der TnzerInnen untersttzt. Lily Kiara unterrichtet in den USA, Kanada und ganz Europa. Skinner Releasing Technique is an innovative approach to dance and is designed to ease tension by promoting effortless

    moving and integrated dynamic alignment of the whole self. There is an ongoing fine tuning in allowing ourselves to consciously fall into unknown creative territories. Softening, noticing and allowing are some of the main

    areas of practice in Skinner Releasing.

  • WS 13: GOLDEN AGE DYNAMICS AND SPACEMo 30. MaiFr 03. Juni | 11:0013:00 | Studio 2

    Mit Fiona Edwards [London]Fiona Edwards ldt alle Frauen und Mnner ab 55 Jahren, die sich gern

    bewegen, Lust haben Neues auszuprobieren und kreativ zu sein, in diesen

    Workshop ein. Die Auseinandersetzung mit Raum und Dynamik steht im

    Mittelpunkt, neben der Beschftigung mit Atmung, Krperhaltung, Musika-litt und Performance. Das Warm-up mndet in Sequenzen raumgreifender Variationen, individuellem Bewegungsmaterial und Gruppenimprovi-sationen. Fiona lebt als Tnzerin, Choreografin und Pdagogin in London und leitet Bewegungsprojekte fr Menschen jeden Alters. This modern dance workshop is for anyone over 55 wishing to explore the idea of space

    and dynamics. Fionas classes emphasize alignment, breathing, suspen-sion and release, musicality and performance. A structured warm up leads

    into longer set sequences with dynamic variation, travelling through the

    space and group improvisation.

    WS 14: BACK TO BASICSMo 30. MaiFr 03. Juni | 13:3015:00 | Studio 3

    Mit Stella Zannou [Berlin/Athen]Bewegungsinteressierte, ob Anfnger, Tanzerfahrene oder Menschen aus anderen Feldern wie Akrobatik, Schauspiel oder Kampfkunst, die die

    Grundelemente des zeitgenssischen Tanzes besser verstehen oder neu ent decken wollen, sind in diesem Workshop genau richtig. Eine intensive

    Woche des physischen Lernens Grundlagen und Bewegungsablufe

    werden im Detail vermittelt und knnen so in knftigen Tanzaktivitten be-wusster als Werkzeug genutzt werden. Stella Zannou kommt aus Griechen-land und arbeitet international als freischaffende Tanzpdagogin, Tnzerin und Choreografin. This workshop is addressed to people who want to understand better some basic elements of contemporary dance. It offers

    an intense week of knowledge that could be used as a tool in future dance

    activities. Stella Zannou is currently working as a freelance dancer, choreo-grapher and teacher of contemporary dance, based in Berlin and Athens.

  • WS 15: BODY-MIND-CENTERINGMo 30. MaiFr 03. Juni | 14:0017:00 | Studio 2

    Mit Lambrini Konstantinou [Berlin]Lambrini Konstantinou ldt ein zu einer Bewegungsforschungsreise in die

    Welt des Schdels und der Gesichtsknochen. Sie bilden das Haus fr unser

    Gehirn und die Sinnesorgane. Mit Prinzipien des Body-Mind-Centerings werden die Anatomie dieses faszinierenden Systems, seine embryolo-gische Entwicklung und der Ausdruck in der Bewegung erkundet. Mit

    Musik, Tanz, anatomischen Veranschaulichungen sowie Partnerarbeit wird das Bewusstsein fr dieses Krpersystem sowie eine genussvolle Prsenz

    im Tanz gefrdert. Lambrini Konstantinou invites you to a journey of movement research into the world of the head and facial bones, the home

    of our brain and sensory organs. Using the principles of Body Mind Cen-tering and music, dance, anatomical visualisation as well as partner work

    the awareness of this bodily system and a pleasurable presence in dance

    is fostered.

    WS 16: HULA HOOP ANFNGERMo 30. MaiMi 01. Juni | 17:3019:30 | Openair Studio

    WS 17: HULA HOOP FORTGESCHRITTENEDo 02.Sa 04. Juni | 17:3019:30 | T-WerkMit Polly McFarlane [London]Polly ist eine Meisterin des Hula Hoops und eine begnadete Lehrerin, die

    allen vermitteln kann, wie man den Reifen mit Leichtigkeit um die Hften

    kreisen lsst. Sie verbindet Aufwrmspiele, Hula Hoop Techniken und bungen. Wie kann man den Reifen zu Fitnesszwecken nutzen und bh-nenreife Bewegungen entwickeln und trainieren? Egal ob mit oder ohne

    Vorerfahrung, jeder wird begeistert sein und neue Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen. Polly ist professionelle Hula Hoop Artistin mit vielen

    Talenten und einem reichen Erfahrungsschatz in der Kleinkunstszene Londons. Polly is a professional hula hoop artist with a broad range of

    skills and knowledge about the cabaret performance industry in London.

    The workshop combines warm up games, confidence building exercises and hula hoop demonstrations.

  • WS 18: ROSAS DANST ROSASMo 30. MaiFr 03. Juni | 18:0019:30 | Studio 2

    Mit Fumiyo Ikeda [Brssel]Fumiyo Ikeda macht in diesem Workshop einen Klassiker der modernen

    Tanzgeschichte zugnglich. Rosas Danst Rosas von Anne Teresa de Keersmaeker ist eine Choreografie, die auf vertrauten und alltglichen Bewegungen basiert und gleichzeitig eine intensive und dynamische

    Krperlichkeit entwickelt. Fumiyo, einst selbst Tnzerin in diesem Stck, vermittelt das Grundmaterial der Choreografie, welches trotz seiner Einfachheit und der repetitiven Bewegungen durch vielzhlige Variationen

    eine faszinierende Komplexitt entwickelt. Die Bewegungen beziehen

    den Boden, einen Stuhl und den Raum mit ein und unterstreichen das

    Miteinander im Tanz und die Wahrnehmung der Gruppe als Einheit. This workshop is open for anyone interested in a classic of modern dance

    history. No prior experience required. Rosas Danst Rosas by Anne Teresa de Keersmaeker is a choreography based on familiar daily movement that

    develops an intense dynamic physicality. The focus lies on togetherness in dance and the perceiving the group as one.

    WS 19: VERTIKALTUCH FR ERWACHSENESa 04. + So 05. Juni | 10:3012:00 | Dome

    Mit Anna Buchenau [Potsdam]Ein weiches Tuch hngt vertikal von der Decke und ldt ein die Schwer-kraft zu erforschen, zu Klettern, Tanzen und zu schaukeln. Verschiedene Bewegungsformen knnen ausprobiert und damit experimentiert werden.

    Anna Buchenau ist Trainerin beim Circus Montelino mit dem Schwerpunkt Luftakrobatik und Balance. Bitte enganliegende, lange Sportkleidung ohne

    Reiverschlsse mitbringen. This workshop is an exploration of gravity on a shawl hanging from the ceiling. What movement is possible and how

    much strength is required to climb up a shawl? Anna Buchenau invites

    you to try out climbing, dancing, swinging and knotting. Please bring tight,

    long sports clothing without zippers.

  • WORKSHOPS FRKINDER UND JUGENDLICHE

    KWS 1: PARKOUR [812 J.]Sa. 28. + So 29. Mai | 14:0016:00 | outdoor

    Mit Lukas Schapp & Steven Koglin

    KWS 2: PARKOUR [1317 J.]Sa 04. + So 05. Juni | 14:0016:00 | outdoor

    Mit Lukas Schapp & Steven Koglin

    KWS 3: AFRO-HAITIANISCHER TANZ FR KIDS [712 J.]Sa 28. + So 29. Mai | 14:0015:00 | Openair Studio

    Mit Karine LaBel

    KWS 4: YOGA FR KIDS [813 J.]Sa 28. + So 29. Mai | 14:0015:00 | Studio 3

    Mit Alexandra Ahammer

    KWS 5: TANZWERKSTATT FR JUGENDLICHE [ab 14 J.]Do 02. + Fr 03. Juni | 17:0019:00 | Studio 3

    Sa 04. + So 05. Juni | 12:0014:00 | Studio 3

    Mit Nina Ihlenfeld

    KWS 6: VERTIKALTUCH [912 J.]Sa 04. + So 05. Juni | 12:3014:00 | Dome

    Mit Anna Buchenau

    KWS 7: VERTIKALTUCH [68 J.]Sa 04. + So 05. Juni | 14:3016:00 | Dome

    Mit Anna Buchenau!

    Mehr zu

    Auffhru

    ngen + W

    orkshops

    im KINDE

    R- & JUG

    END-

    PROGAM

    M-EXTRAH

    EFT

    !

  • ANMELDEBEDINGUNGEN

    Online-Anmeldung: www.potsdamer-tanztage.dePer Post: fabrik Potsdam | PF 600607 | D-14406 PotsdamPer Fax: + 49 [0]331 240924Early bird bis 05. Mai | Normalpreis bis 22. Mai | Drop-in ab 24. Mai Es gilt der Geldeingang bar oder auf dem Konto der fabrik Potsdam. Dropin-Preise sind vor Ort zuerfragen und bei manchen Klassen, je nach Kapazitt, mglich.

    Ermigter Tarif gilt fr Studenten, Arbeitslose, Schler, Sozialhilfe-empfnger, professionelle Tnzer und Tanzlehrer.Platzreservierungen erfolgen in Reihenfolge der Anmeldungen und gelten nach Zahlungseingang als gesichert. Sie erhalten dann eine Anmeldebe-sttigung per Email. Eine Rckerstattung des Beitrages abzglich

    Bear beitungsgebhr von 12 ist in begrndeten Fllen bis 14 Tage vor Workshop-Beginn mglich, danach nur bei Stellung einer Ersatzperson.Keine Haftung fr Unflle oder Diebsthle sowie fr den Ablauf des Unter-richts. Die Teilnehmer gestatten der fabrik die nichtkommerzielle Nutzung von Foto- und Videoaufnahmen im Rahmen der ffentlichkeitsarbeit.

    TANZCAMP 25Unterkunft fr Workshopteilnehmer: 20 pauschal/Woche, mit eigenem Zelt direkt auf dem Gelnde oder im Studio [bitte um Anmeldung siehe Formular]

    Vollcatering: 20 pro Tag [bitte im Vorfeld buchen siehe Formular]Mittagessen: fr 8 pro Essen [bitte im Vorfeld buchen siehe Formular]Frhstcksbffet: 5 Abendessen: im Rahmen des Publikumsangebots

    TANZ TOTALbeinhaltet beliebig viele Workshops [KWS ausgenommen], bernachtung

    und einen Festivalpass fr den Besuch der Auffhrungen. Bitte Workshops

    auswhlen, bernachtungszeitraum angeben und Tickets fr die Shows rechtzeitig und verbindlich im Bro buchen.

    Early Bird 305 | Normalpreis 345 [pro Woche]

    FAHRKARTE, ANFAHRT, KONTAKTDie Workshopbesttigung der fabrik Potsdam gilt als Fahrkarte Berlin ABC

    fr den Bereich Berlin und Potsdam. Sie gilt tglich zwei Stunden vor

    Beginn des Workshops und bis drei Stunden nach Ende des Workshops.

    Adressen:Studios 14 Studiohaus | Schiffbauergasse 4g

    fabrik Potsdam, Openair Studio, Dome | Schiffbauergasse 10

    T-Werk | Schiffbauergasse 4eAnfahrt: TRAM 93, 94 & 99 | Halt Schiffbauergasse

    NOCH FRAGEN?Tel: + 49 [0]331 2800314 Fax: + 49 [0]331 240924E-Mail: workshops@fabrikpotsdam.dewww.potsdamer-tanztage.de

  • REGISTRATION CONDITIONS

    Online Registration: www.potsdamer-tanztage.de By Post: fabrik Potsdam | PF 600607 | D-14406 PotsdamBy Fax: + 49 [0]331 240924Early Bird by May 5th | Normal Rate by May 22nd | Drop-in as of May 24thDates indicate the receipt of the fees in cash or on the bank account of fabrik Potsdam. Drop-InRates are to be enquired after onsite and are possible for some courses depending on capacity.

    Reduced rates apply for students, unemployed persons, welfare recipients and professional dancers and dance instructors.

    Reservations are made in the order of registration and are ensured as of the receipt of payment. You will then receive a registration confirmation by e-mail. Refunds of the payment [after the deduction of a 12 processing fee] are possible in substantiated cases up to 14 days prior to the work-shop, afterwards only on condition of a substitute person.

    No liability for accidents or theft or the procedure of the course. The participants permit the non-commercial use of photographs and videos recordings by fabrik.

    TANZCAMP 25Accommodation for workshop participants: 20 fixed rate per week with own tent onsite or in a studio [please register]

    Full catering: 20 per day [please book ahead of time]Lunch: 8 per meal [please book ahead of time]Breakfast buffet: 5 Dinner: within audience offer

    TANZ TOTALIncludes any number of workshops [excepting KWS], accommodation

    and a festival pass for admission to performances. Please choose the

    workshops, period of overnight stay and the tickets for the performances

    in time and bindingly in the office.Early Bird 305 | Normal Rate 345 [per week]

    TICKET, ARRIVAL AND CONTACTThe workshop confirmation from fabrik Potsdam is valid as a ticket for Berlin and Potsdam. It is valid every day two hours before the workshop

    begins and three hours after the workshop ends.

    Addresses:Studios 14 Studiohaus | Schiffbauergasse 4g

    fabrik Potsdam, Openair Studio, Dome | Schiffbauergasse 10

    T-Werk | Schiffbauergasse 4eArrival: TRAM 93, 94 & 99 | Stop Schiffbauergasse

    MORE QUESTIONS?Tel: + 49 [0]331 2800314 Fax: + 49 [0]331 240924Email: workshops@fabrikpotsdam.dewww.potsdamer-tanztage.de

  • ANMELDEFORMULAR TEIL 1

    BITTE WHLEN SIE DIE GEWNSCHTEN WORKSHOPS AUS:

    Preise in

    1. WOCHE normal ermigt Early birdnormalEarly birdermigt

    IWS 1 Sharing Process 130 110

    IWS 2 Me, Myself and US 130 110

    IWS 3 Depth Movement 130 110

    IWS 4 Gaga Dancer 55 45

    WS 1 Fit in den Tag Tai-Chi Dao-Yin 50 40 40 30WS 2 Fit in den Tag Gaga 50 40 40 30WS 3 Gyrokinesis 70 55 55 40

    WS 4 Graham Basics 60 50 50 40

    WS 5 Aerial Dance 80 60 65 45

    WS 6 Afro-Haitianischer Tanz 80 60 65 45WS 7 Partnering meets Tango 80 60 65 45WS 8 Tai-Chi Dao-Yin Vertiefung 60 50 50 40WS 9 Gaga Evening 50 40 40 30

    WS 10 Yoga fr Kraft und Freiheit 35 30 30 25

    TANZ TOTAL 345 305

    2. WOCHE normal ermigt Early birdnormalEarly birdermigt

    IWS 5 ID Motion 150 130

    IWS 6 Rosas Repertoire Drumming 150 130

    IWS 7 Movement Archery 150 130

    IWS 8 Crossing the stage 170 150

    WS 11 Vinyasa Flow Yoga 70 55 55 40

    WS 12 Skinner Releasing Technique 120 90 90 80WS 13 Golden Age 100 80

    WS 14 Back to Basics 60 50 50 40

    WS 15 Body Mind Centering 130 100 100 80

    WS 16 Hula Hoop Anfnger 80 60 65 45

    WS 17 Hula Hoop Forgeschrittene 80 60 65 45

    WS 18 Rosas danst Rosas 80 60 65 45

    WS 19 Vertikaltuch fr Erwachsene 35 25

    TANZ TOTAL 345 305

    KWS 1 Parkour | 812 J. 25

    KWS 2 Parkour | 1317 J. 25

    KWS 3 Afro-Haitianischer Tanz | 712 J. 20KWS 4 Yoga fr Kids | 813 J. 20

    KWS 5 Tanzwerkstatt | ab 14 J. 45 35KWS 6 Vertikaltuch | 912 J. 25

    KWS 7 Vertikaltuch | 68 J. 25

    SUMME:

  • ANMELDEFORMULAR TEIL 2

    VERPFLEGUNG Vollcatering [V]: 20 Mittagessen [M]: 8

    Mi 25. Mai V/M, Do 26. Mai V/M, Fr 27. Mai V/M, Sa 28. Mai V/M,So 29. Mai V/M, Mo 30. Mai V/M, Di 31. Mai V/M, Mi 01. Juni V/M, Do 02. Juni V/M, Fr 03. Juni V/M, Sa 04. Juni V/M, So 05. Juni V/M

    TANZCAMP 25

    Zeitraum vom bis Zelt Studio Gebhr pauschal/Woche 20 [inkl. 19 % Mwst.]

    BERWEISUNG

    Ich berweise die GESAMTSUMME auf das Konto derfabrik Potsdam:

    Empfnger: fabrik Potsdam e. V.Bank: Mittelbrandenburgische SparkasseBLZ: 160 500 00Konto: 350 301 04 07IBAN: DE 0216 0500 0035 0301 0407SWIFT/BIC: WELADED1PMB

    Name, Vorname

    Strae, Hausnr.

    Postleitzahl, Ort

    E-Mail

    Telefon

    Datum, Unterschrift

    Ich mchte in Zukunft ber das Programm der fabrik Potsdam informiert

    werden per Post [nur Berlin/Brandenburg] oder per E-Mail