Top Banner
TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME
88

TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

Apr 06, 2015

Download

Documents

Lamprecht Weng
Welcome message from author
This document is posted to help you gain knowledge. Please leave a comment to let me know what you think about it! Share it to your friends and learn new things together.
Transcript
Page 1: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

TECHNISCHE INFORMATIONENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 2: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ALLGEMEINE INFORMATIONENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 3: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

• Allgemeine Informationen

Polyethylen PE

Polypropylen PP

PVC, PS,...Polyolefine Fluorpolymere

Polyvinylidenfluorid PVDF

Ethylen-Chlortrifluorethylen ECTFE

Das Kunststoff-Sortiment

Synthetische Kunststoffe Abgewandelte Naturstoffe

Polymerisate Polykondensate Polyaddukte

Thermoplaste

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 4: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

WARUM KUNSTSTOFFE ?

gute physikalische Eigenschaften (geringes spez. Gewicht, flexibles Material,...)

großer Anwendungsbereich

einfache Handhabung

einfache Installation

hervorragende chemische Eigenschaften

reines Material

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 5: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

MATERIALEIGENSCHAFTENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 6: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYETHYLEN PECHEMISCHER AUFBAU

C C

H H

H H n

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 7: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYETHYLEN PEALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

flexibel

niedrige spezifische Dichte von 0,95 g/cm³

ausgezeichnete Transporteigenschaften (z.B. Rollen)

gute Witterungsbeständigkeit

einfache und sichere Schweißbarkeit

keine Ablagerungen und Zuwachsen

nagetierbeständig

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 8: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYETHYLEN PEALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN/TYPEN

Molekularstruktur

PE 100 (dritte Generation)

Modifizierter überwachter Polymerisationsprozess mit neuen Katalysatoren Bimodulstruktur ergibt bessere Eigenschaften

Molekularstruktur

= Zusammensetzung aus einem Polymer [Polyethylen mit hoher Dichte (PEHD)]

PE 80 (zweite Generation)

= Zusammensetzung aus einem Polymer [Polyethylen mit hoher Dichte (PEHD)]Niederdruck Polymerisationsprozess (Standard)

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 9: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PE 100

PE 80 TREND• Allgemeine

Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

POLYETHYLEN PEALLGEMEIN

Page 10: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYPROPYLEN PPCHEMISCHER AUFBAU

C C

H CH3

H H

n

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 11: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYPROPYLEN PPALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

flexibel

niedrige spezifische Dichte von 0,91 g/cm³

ausgezeichnete Transporteigenschaften (z.B. Rollen)

korrosionsbeständig

einfache und sichere Schweißbarkeit

Beständigkeit gegen jede Art von Mikroorganismen

niedrige Durchlässigkeit (Permeation)

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 12: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYPROPYLEN PPALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN/TYPEN

= Zusammensetzung von einem Polymer, dem Polypropylen

PP-B 80 (Block-Copolymer)

PP-H 100 (Homopolymer)

P – P – P – P – P – P – P – P – P – P

Der Blockpolymer ist ein Copolymer, der Ethylen blockweise bis 30 % enthält (normal <7%)

P – P – P – E – E – E – P – P – P – P

PP-R 80 (Random-Copolymer)

Random-Copolymer, der einen bestimmten Prozentsatz (2 – 7%) von Ethylen statistisch verteilt, enthält.

E – P – E – P – P – P – E – P – P – P

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 13: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYVINYLIDENFLUORID PVDFCHEMISCHER AUFBAU

PVDF entsteht bei der Polymerisation von Vinylidenfluorid

C C

F

H

H n

F

(C2H2F2)n

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 14: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYVINYLIDENFLUORID PVDFALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

hohe Wärmeformbeständigkeit

sehr gute chemische Beständigkeit

beständig gegenüber UV- und – Strahlung

ausgezeichnete Abriebfestigkeit (geringe Reibungszahl)

hervorragende Isolations- und Elektrische Eigenschaften

schwer entflammbar (UL94-VO)

gute mechanische Eigenschaften

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 15: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

POLYVINYLIDENFLUORID PVDFALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

Rohre, Formstücke, Ventile und Halbzeuge werden aus einem Rohmaterial hergestellt.

SOLEF = Suspensions-PVDF

• höherer Kristallinitätsgrad

• Höhere Schmelztemperatur

• Höhere thermomechanische Eigenschaften (im Vergleich zum Emulsionsprozess)

Solef 1010

Solef 1008 Solef 1008

Solef 6010

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 16: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ETHYLENCHLORTRIFLUORETHYLEN ECTFECHEMISCHER AUFBAU

Copolymer aus Ethylen und Chlortrifluorethylen

C C C C

H

Cl F

H F F

H H n

(-CH2 – CH2 – CF2 – CF -)n

Cl

(C4H4F3Cl)n

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 17: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ETHYLENCHLORTRIFLUORETHYLEN ECTFEALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

breiter Temperaturanwendungsbereich

UV und – Strahlung resistent Alterungsbeständig

schwer entflammbar (UL94-V0)

außerordentlich gute chemische Beständigkeit (Säuren, Basen, Lösungsmittel, Chlor,...)

physiologische Unbedenklichkeit

sehr gute Gleiteigenschaften

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 18: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ETHYLENCHLORTRIFLUORETHYLEN ECTFEALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

Rohre, Formstücke, Ventile und Halbzeuge werden aus einem Rohmaterial hergestellt.

Halar 901

Halar 350 Halar 350

Halar 901

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 19: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSKURVENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 20: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPE 100

0,1 1,0 10 102

103

104

105

100,5

0,6

0,70,80,91,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,08,09,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

20°C

40°C

60°C

1 10 25 50Standzeit [Jahre]

10°C

80°C

100

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

20°C

50 Jahre

10,0N/mm²

MRS10

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 21: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPE 100

0,1 1,0 10 102

103

104

105

100,5

0,6

0,70,80,91,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,08,09,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

20°C

40°C

60°C

1 10 25 50Standzeit [Jahre]

10°C

80°C

100

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

~6,7N/mm²

10 Jahre

50°C

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 22: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPP-H100

0,1 1,0 10 102 103 104 105 1060,5

0,6

0,7

0,80,91,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,0

8,09,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

1 10 25 50

Standzeit [Jahre]

20°C

40°C

60°C

70°C

80°C

95°C

100

10°C

30°C

50°C

90°C

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

10N/mm² MRS10

20°C

50 Jahre

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 23: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPP-R80

0,1 1,0 10 102 103 104 105 1060,5

0,6

0,7

0,80,91,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

7,0

8,09,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

1 10 25 50

Standzeit [Jahre]

20°C

40°C

80°C

100

10°C

30°C

50°C

60°C

70°C

95°C

90°C

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

~9,8N/mm²

20°C

50 Jahre

MRS8

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 24: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPVDF

1 10 25 50

100

10 10 10 10 10 102 43 5 6

0,1 1,0

0,5

0,6

0,7

0,8

0,9

1,0

2,0

3,0

4,0

5,0

6,0

8,0

9,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

7,0

20°C30°C

40°C

50°C

60°C

70°C

80°C

90°C95°C

100°C

110°C

120°C

130°C

140°C

Time to fail [years]

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

20°C

27N/mm²

50 Jahre

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 25: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENECTFE

100

101

102

103

104

105

106

1

2

345

7

10

20

30

4050

90°C

60°C

23°C

1 5 10 25 50

Time to fail [years]

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h]

~18N/mm²

20°C

10 Jahre

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 26: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPE100/PP-H100/PP-R80/PVDF/ECTFE

Vergleichsspannung [N/mm²] Medium: Wasser 20°C & 50 Jahre

0,1 1,0 10 102

103

104

105 6

8,09,0

10,0

20,0

30,0

40,0

50,0

20°C

40°C

10°C

50°C

30°C

10

Ve

rgle

ich

ss

pa

nn

un

g s

v [

N/m

m²]

Standzeit [h] 1 10 25 50Standzeit [Jahre]

100

ECTFE

PVDF

PE100

PP-H100

PP-R80

• Allgemeine Informationen• Material-eigenschaften• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien• Berechnungs-grundlagen• Schweißrichtlinien• Lösbare Verbindungen• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch• Anwendungs-beispiele

Page 27: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTANDSVERHALTENPE100/PP-H100/PP-R80/PVDF/ECTFE

Vergleichsspannung [N/mm²]Medium: Wasser 20°C & 50 Jahre

10 10 9,8

27

18 (10 Jahre)

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 28: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

DICHTEPE/PP/PVDF/ECTFE

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

0,95 0,91 1,78 1,680

0,2

0,4

0,6

0,8

1

1,2

1,4

1,6

1,8

2

Dichte

PE PP PVDF ECTFE

Page 29: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

TEMPERATURGRENZEN [°C]PE/PP/PVDF/ECTFE

-80

-30

20

70

120

170

[°C]

-40

-5

-40

-76

80

110

140150

Untere Temperaturgrenze

Obere Temperaturgrenze[°C]

PE PP PVDF ECTFE

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 30: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SONDERMATERIALIENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 31: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SONDERMATERIALIEN

PE-el: Polyethylen elektrisch leitfähig

PP-s: Polypropylen selbst erlöschend

PP-s-el: Polypropylen selbst erlöschend und elektrisch leitfähig

PP weiß

PP-s weiß

PP schwarz

Modifikationen beeinflussen die Eigenschaften der Standardmaterialien

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 32: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SONDERMATERIALIENANWENDUNGEN

PE-el: Oberflächenwider-stand <106 [Ohm]

Tank- und Container-auskleidungen

PP-s: UL94 – V2 bis V0 (s>9mm)

Ventilations-rohrsysteme

PP-s-el: UL94 – V0 und ein Oberfl.widerstand <106 [Ohm]

Transportleitungen für explosive Medien

Material Eigenschaft Typische Anwendung

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 33: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SONDERMATERIALIENANWENDUNGEN

PP weiß: Anlagenbau

PP-s weiß: UL94 – V2 to V0 (s>9mm)

Nassbänke

PP schwarz: UV stabil Freiluftsysteme

Polypure: PP natural, lichtdurchlässig

Verteilersysteme für reine Medien bis 40°C

Material Eigenschaft Typische Anwendung

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 34: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 35: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

s

da

Beispiel:

da = 110mm

s = 10mm

SDR = ? SDR = das =

11010

= 11

SDR = sda

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

SDR

Page 36: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

S =SDR - 1

2

Beispiel:SDR11

S=? S=SDR - 1

2=

11 - 1

2= 5

Daher: ...SDR11 ISO-S5...

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

S-REIHE

Page 37: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

pzul = 20 . MRS

(SDR – 1) . cmin

pzul ...zulässiger Betriebsdruck [bar]

MRS ...Minimum Required Strength [N/mm²]

SDR ...Standard Dimension Ratio

Cmin ...Sicherheitsfaktor (=1,25 acc. ISO 12162)

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

BETRIEBSDRUCK

Page 38: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

Beispiel:PE 100 MRS = 10 N/mm²SDR 11cmin = 1,25

pzul = ?

pzul = 20 . MRS

(SDR – 1) . cmin=

20 . 10

(11 – 1) . 1,25 = 16 bar

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

BETRIEBSDRUCK

Page 39: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

Material10 bis 40°C 40 bis 60°C über 60°C

PE 100PP-H 1,6 1,4 1,25PP-RPVDFECTFE 2,0

Temperatur

1,25

1,251,6

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

SICHERHEITSFAKTOR

Page 40: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

BETRIEBSDRUCK FÜR WASSERGEFÄHRDENDE MEDIEN

Pa = PB

fAP . fCR . AZ

Pa ... Betriebsüberdruck der jeweiligen Applikation [bar]

PB ... Bauteil-Betriebsdruck gültig für WasserfAP ... ApplikationsfaktorfCR ... Chemischer Resistenzfaktor nach DVSAZ ... Abminderungsfaktor für die spez. Zähigkeit

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 41: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

BETRIEBSDRUCK FÜR WASSERGEFÄHRDENDE MEDIEN

Applikationsfaktor fAP

Werkstoff Applikations- C-Faktor Gesamt-Sicherheits-faktor (nach ISO 12162) faktor bei 20°C

fAP (fAP x C)PE 100 1,6 1,25 2,0PE-el 1,9 1,25 2,4PP-H 1,25 1,6 2,0PP-R 1,6 1,25 2,0PP-R-el 2,4 1,25 3,0PP-R-s-el 2,4 1,25 3,0PVDF 1,25 1,6 2,0ECTFE 1,0 2,0 2,0

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 42: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

BETRIEBSDRUCK FÜR WASSERGEFÄHRDENDE MEDIEN

Abminderungsfaktor für spez. Zähigkeit AZ (DVS 2205, Teil 1)

*) nicht empfehlenswert

Werkstoff-10°C 20°C 40°C 60°C

PE-HD 1,2 1 1 1PE-el 1,6 1 1 1PP-H 1,8 1,3 1 1PP-R 1,5 1,1 1 1PP-R-el *) 1,3 1,2 1,1PP-R-s-el *) 1,5 1,4 1,3PVDF 1,6 1,4 1,2 1

Betriebstemperatur

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 43: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

BERECHNUNGSGRUNDLAGENPE/PP/PVDF/ECTFE

BETRIEBSDRUCK FÜR WASSERGEFÄHRDENDE MEDIEN

Beispiel:PE 100 MRS = 10 N/mm²SDR 11, C = 1,25Chemikalie: Salpetersäure, 53%ige KonzentrationTemperatur: 20°C

pad = 20 . MRS

(SDR – 1) . Cmin

=20 . 10

(11 – 1) . 1,25= 16 bar

pa = pB

fAP . fCR . AZ=

16

1,6 . 2,00 . 1= 5 bar

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 44: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SCHWEIßRICHTLINIENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 45: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

SCHWEIßRICHTLINIENPE/PP/PVDF/ECTFE

Flanschverbindung (lösbare Verbindung)

Verschraubung (lösbare Verbindung)

Gewindeverbindung (lösbare Verbindung)

Heizelement Stumpfschweißung

Heizelement Muffenschweißung

Elektroschweißung

Extrusionsschweißung

Warmgasschweißung

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 46: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT – STUMPFSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

Rohrende

Heizelement

Schweißungvorbereiten

Angleichen undAnwärmen

Fügen und Abkühlen

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

PRINZIP

Page 47: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT – STUMPFSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

Schweißzeit

Angleichzeit Umstellzeit

Fuegedruck-aufbauzeit

Abkuehlzeit

Anwaermzeit

Temperatur

Schweiß-temperatur

Angleich-druck

Druck

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

PRINZIP

Page 48: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT - STUMPFSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

SCHWEIßMASCHINE FÜR GROßE Ø• Allgemeine

Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 49: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT - STUMPFSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

GRABENMASCHINE

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 50: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT - MUFFENSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

Fitting

Heizelement

Rohrende

Schweißungvorbereiten

Anwärmen

Fügen und Abkühlen

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 51: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

HEIZELEMENT - MUFFENSCHWEIßENPE/PP/PVDF/ECTFE

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 52: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ELEKTROSCHWEIßUNGPE/PP

Anschluß-stecker

Schweißdraht

Indikator

Mittenanschlag

Rohrende

Prinzip: Durch die eingebrachte Energie des Schweißgerätes wird der Schweiß-draht erhitzt. Rohr und Formteil werden miteinander erschweißt.

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 53: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ELEKTROSCHWEIßUNGSCHWEIßMASCHINE

Polymatic plus

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 54: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

EXTRUSIONSSCHWEIßUNGPE/PP/PVDF

Heißluft

Werkstück

Schweißgerät

Schweißgut (vom Extruder)

Schweißschuh

Schweißnaht

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 55: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

EXTRUSIONSSCHWEIßUNGPE/PP/PVDF

HANDSCHWEIßEXTRUDER

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 56: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

WARMGASSCHWEIßUNGPE/PP/PVDF

Schweißdraht

Warmgas

Werkstueck

Schweißgeraet

Schweißnaht

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 57: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

WARMGASSCHWEIßUNGPE/PP/PVDF

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 58: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

LÖSBARE VERBINDUNGENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 59: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

FLANSCHVERBINDUNGPE/PP/PVDF/ECTFE

Rohr

Vorschweißbund

Schrauben Losflansch

Dichtung

Prinzip: Die auf Rohre aufgeschweißten Vorschweißbunde werden mit Hilfe von Losflanschen und Schrauben auf eine dazwischenliegende Dichtung gepreßt.

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 60: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

VERSCHRAUBUNGPE/PP/PVDF/ECTFE

Dichtung

Überwurfmutter

GewindeteilDruckteil

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 61: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

VERSCHRAUBUNGPE/PP/PVDF/ECTFE

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 62: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

GEWINDEVERBINDUNGPE/PP/PVDF

Standard Metrisches Gewinde(NPT-Gewinde auf Anfrage)

Anschweissende

Kompletter Kunststoff- Fliessbereich

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 63: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

GEWINDEVERBINDUNGPE/PP/PVDF

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 64: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PHILOSOPHIE SPRITZGIEßENINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 65: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PHILOSOPHIE SPRITZGIEßENZENTRALANGUSS

sehr hohe Maßgenauigkeit des Fittings

keine Verbindungslinie (Schwachstelle !)

niedrige Spannungen im Formteil

gleiche Fließdistanz für alle Bereiche

hohe Langzeiteigenschaften (Zeitstandsinnendruckversuch):

- nötiger Standard: 165h / 1000h

- AGRU Fittinge erreichen mehr als 1.500h bis zu 10.000h höhere Sicherheit

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 66: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PHILOSOPHIE SPRITZGIEßENDEZENTRALES ANGUSSSYSTEM

bedingte Maßgenauigkeit des Fittings

Verbindungslinien (Schwachstelle!)

hohe Spannungen im Formteil

niedrige Langzeiteigenschaften

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Verbindungslinie

Page 67: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PHILOSOPHIE SPRITZGIEßENZENTRALANGUSS

Hohe Produktstabilität

Niedrige innere Spannungen

Sehr gute Schweißbarkeit

Sehr gute Langzeiteigenschaften

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

Page 68: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PRODUKTPALETTEINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 69: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PRODUKTPALETTEPE/PP

Extrudierte Rohre in allen Druckstufen (Ø20 – 1400)

PE Rohre auf Anfrage bis 2200mm

Fittinge für Elektro- und Stumpfschweißung (“verlängerte“ Fittinge) bis 315mm

Fittinge für Stumpfschweißung, Spritzgegossen bis 500mm

Segmentierte Fittinge für Stumpfschweißung bis 1400mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 70: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PRODUKTPALETTEPE/PP

Elektroschweißfittinge (hauptsächlich PE)

Fittinge für Heizelement - Muffenschweißung (“Muffenschweiß“ Fittinge)

Sonderfittinge

Platten, Rundstäbe, Schweißdrähte

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 71: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PRODUKTPALETTEPVDF

Extrudierte Rohre bis Ø400mm

Elektroschweißbare Muffen (HPF-Schweißung)

Fittinge für Stumpfschweißung, Spritzgegossen bis 315mm

Muffenschweiß-Fittinge Ø20 bis Ø110mm

Ventile, Armaturen

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 72: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

PRODUKTPALETTEECTFE

Extrudierte Rohre bis Ø160mm

Fittinge für Stumpfschweißung, Spritzgegossen bis 110mm

Membranventile bis Ø63mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 73: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ZEITSTAND-INNENDRUCKVERSUCH

INDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 74: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

LANGZEIT-ZEITSTANDSINNENDRUCK-VERSUCH NACH DIN 8078

Testkriterien: 1000h bei 95°C s=3,5N/mm²

Testresultat: >2400h ohne Fehler

AGRU PP-Rohr

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 75: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

LANGZEIT-ZEITSTANDSINNENDRUCK-VERSUCH NACH DIN 8078

Andere PP-Rohre im Vergleich

Testkriterien: 1000h bei 95°C s=3,5N/mm²

Testresultat: 36h bis zum Fehler

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 76: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

LANGZEIT-ZEITSTANDSINNENDRUCK-VERSUCH NACH DIN 8078

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 77: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIE ROHRSYSTEME

Page 78: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

Doppelrohrsystem für den Transport von Chemikalien – Austritt wird verhindert durch Doppelwand (Einsatz in ökologisch sensiblen Gebieten)

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 79: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

BrückenentwässerungPE Ø315mmAnschlüsse Ø90mmStumpf- und Elektromuffenschweißung

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 80: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

PE Wasserversorgung

AGRU- Werk1

Hauptdimension Ø200mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 81: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

Brauchwasserversorgung

PE Rohrleitung in Verbindung mit PE Auffangbecken

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 82: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

PP Rohrleitung

Ø560mm

Segmentierte Formteile

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 83: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

Versorgungsleitung für den Chemikalientransport in PP

segmentierte Formteile Ø560mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 84: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

Versorgungsleitung PP Ø355mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 85: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

PVDF Prozessleitung Ø40mm• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 86: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

Chemische Versorgungsleitung für eine Mischanlage aus PVDF

Ø50 und Ø32mm

• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 87: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

ANWENDUNGSBEISPIELEINDUSTRIEROHRSYSTEME

ECTFE Prozessrohrsystem Ø32 und Ø50mm• Allgemeine Informationen

• Material-eigenschaften

• Zeitstandskurve

• Sondermaterialien

• Berechnungs-grundlagen

• Schweißrichtlinien

• Lösbare Verbindungen

• Philosophie Spritzgießen

• Produktpalette

• Zeitstand -Innendruckversuch

• Anwendungs-beispiele

Page 88: TECHNISCHE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME. ALLGEMEINE INFORMATIONEN INDUSTRIE ROHRSYSTEME.

AGRU Kunststofftechnik GmbHIng.-Pesendorfer-Str. 31

A-4540 Bad HallAustria / EU

www.agru.at

T +43 (0) 7258 790 - 0F +43 (0) 7258 3863E [email protected]

Satzfehler, Druckfehler und Änderungen vorbehalten, Abbildungen sind teilweise Symbolfotos

VIELEN DANK!