Top Banner
IHRE SPÖ EITZING eitzing.spooe.at SPÖ Eitzing - Viel erreicht, vieles vor! Eitzing
9

Spö folder

Jul 23, 2016

Download

Documents

Christoph Baier

 
Welcome message from author
This document is posted to help you gain knowledge. Please leave a comment to let me know what you think about it! Share it to your friends and learn new things together.
Transcript
Page 1: Spö folder

IHRE SPÖ EITZING

eitzing.spooe.at

SPÖ Eitzing - Viel erreicht, vieles vor!

Eitzing

Page 2: Spö folder

MEDIENINHABER & HERAUSGEBER: SPÖ Eitzing, Zeitungsnummer: 51 REDAKTION: SPÖ Eitzing LAYOUT/PRINT: Creativbureau Designhunter FOTOS: Baier Franz, Vera Heissbauer www.ideenfoto.at, Mahr Brigitte, shutterstock.com

Eitzing

2 | SPÖ Eitz ing | 3eitz ing.spooe.at

l

FÜR EITZING

Deswegen ist uns wichtig, bei allen Pro-jekten die Harmonie zwischen unserer modernen Lebensführung und dem Respekt vor der Natur zu bewahren.

Kindergarten und Volksschule mit dem weiteren Ausbau der Nachmittagsbe-treuung sind dabei wichtige Säulen des Angebotes, das die Gemeinde auch in Zukunft gewährleisten muss.

Aktive Vereine, die Beiträge zur Freizeit-gestaltung und Fortbildung leisten, gehören bei der Weiterentwicklung ihres Angebotes unterstützt und gefördert. Sie bringen die Menschen auch in ihrer Freizeit zusammen und leisten ehren-amtlich wertvollste Dienste.

Unser Betriebsbaugebiet ermöglicht den bestehenden Firmen noch Expansions- möglichkeiten. Eitzing ist seit einem Jahr Mitglied beim Wirtschaftspark Innviertel, dadurch fördern wir neue Arbeitsplätze in unserer Nähe und profitieren durch die prozentuelle Kom-munalsteuer.

Wir werden immer älter, auch darauf wollen wir reagieren. Neue soziale Modelle, die für ältere Menschen einen möglichst langen Verbleib in unserer Ge-meinde gewährleisten, sind unser Ziel.

Ebenso ist es uns ein besonderes An-liegen, dafür zu sorgen, dass demokra-tische Verhältnisse bestehen bleiben, um aufkeimenden Tendenzen, die viel Macht in einer Hand sehen wollen, et-was entgegenzusetzen. Der Respekt vor der Vielfalt der Meinungen und trans-parente Abläufe sind uns dabei äußerst wichtig.

Deshalb bitten wir euch, uns bei der Wahl am 27. September mit eurer Stimme zu unterstützen.

Ulrike Reischauer Fraktionsobfrau, SPÖ Eitzing

Wir wollen auch in Zukunft die Attraktivität und Lebensqualität unserer Wohngemeinde mit landwirtschaftlicher Struktur erhalten. Unser wertvollstes Gut ist und bleibt eine intakte Natur.

“Eine Gemeinschaft macht das Miteinander, die Ein-bindung aller Kräfte und ein respektvoller Umgang mit anderen Meinungen aus. ”

Viel erreicht, vieles vor!

Page 3: Spö folder

Eitzing

IHRE SPÖ EITZING

4 | SPÖ Eitz ing | 5eitz ing.spooe.at

“Die ärztliche Versorgung soll nicht nur in der Stadt, sondern auch auf dem Land für die Zukunft gewährleistet sein. Daher werden wir uns weiterhin für eine Arztpraxis mit Apotheke in unserer Nähe einsetzen.”

Viele Menschen weichen bereits auf Wahlärzte aus, das können sich jedoch nur Besserverdienende leisten, wir wollen keinen weiteren Ausbau einer Zweiklassenmedizin.

ARZT MIT APOTHEKEÄrztliche Versorgung auf dem Land darf auch in Zukunft kein Luxus sein. Die medizinische Grundver-sorgung muss weiterhin in der Art eines Hausarztes, einer Hausärztin des persönlichen Vertrauens zur Verfügung stehen, das ist eine Grundforderung.

Auch wenn sich vieles in rasantem Tempo ändert, das soll nicht die Normalität werden:

• übervolle Arztpraxen

• lange Wartezeiten auf Termine

• weitere Wege zum nächsten Hausarzt

Der ärztliche Hausbesuch - ein Relikt aus einer ver-gangenen Zeit? So stellen wir uns das nicht vor.

Die medizinische Grundversorgung muss weiterhin in der Art eines Hausarztes, einer Hausärztin des persönlichen Vertrauens zur Verfügung stehen, das ist eine Grundforderung.

l

Viel erreicht, vieles vor!

Page 4: Spö folder

Eitzing

6 | SPÖ Eitz ing | 7eitz ing.spooe.at

GENERATIONEN-WOHNENWir werden immer älter, bleiben in der Regel länger mobiler und doch sind wir froh, wenn für uns einfache Hilfe-leistungen organisiert werden. Die Jungen sind berufstätig, haben Kinder und sind froh, wenn für sie einfache Hilfeleistungen organisiert werden. Kann man das zusammenbringen? Wir sagen JA! Daher machen wir uns

stark für ein Generationen-Wohnen in Eitzing. Es ist ein bewusstes Mitein-ander-Wohnen von Alt und Jung, die gegenseitige Hilfestellungen anbieten und sich so wechselseitig entlasten. Weiters könnten Räumlichkeiten für Dienstleister (Praxis für medizinische Versorgung, Friseur, Fußpfl eger,...) geschaff en werden.

KEINE UMFAHRUNG DIESER ART FÜR EITZINGWir wollen keine zusätzliche Boden-versiegelung mitten im Grün, die die Landschaft zerschneidet, obendrein befi ndet sich die geplante Trasse im Hochwassergefährdungsbereich (Info: www.hora.gv.at). Wir sind überzeugt, dass es einfachere Lösungen zur Verkehrsentlastung gibt, um eine

solche werden wir uns bemühen und nicht erst in ferner Zukunft . Wenn schon eine Umfahrung, dann kann nur eine großräumige Lösung angestrebt werden, die Sinn macht und nicht nur den Verkehr anzieht. Eitzing ist keine typische Durchzugsgemeinde und soll auch keine werden.

“Nach dem Motto „Finden, was man sucht und geben, was man kann“ entsteht ein bewusstes Miteinander aus Alt und Jung.”

“Ohne Respekt vor der Natur wird es keine dauerhaft e Wohnqualität auf unserer Erde mehr geben.”

Viel erreicht, vieles vor!

Page 5: Spö folder

IHRE SPÖ EITZING

8 | SPÖ Eitz ing | 9eitz ing.spooe.at

WEITERE THEMEN

Ringstraße statt Sackgasse

Eine direkte Verkehrsanbindung an die Mehrnbacher Straße vermeidet Um-wege und entlastet das Ortszenrum.

Wir können ein Stück wertvolle Natur zurückgewinnen und dadurch mithelfen, Überflutungen zu vermeiden.

Renaturierung Kretschbach

Kinderbetreuung

Wir setzen uns für eine bedarfsorienti-erte Kinderbetreuung in Kindergarten und Volksschule ein.

Demokratie ist der Grundpfeiler unserer modernen Gesellschaft. Wir wollen MIT EUCH die Zukunft gestalten.

Demokratie und Bürgernähe

ERREICHT & MITGESTALTET

ERFOLGREICHE PROJEKTE

2. GEWOG - WohnblockSanierung Schule und Kindergarten

Neubau der TurnhalleKinderspielplatz

Weiterentwicklung des BetriebsbaugebietesHochwasserschutz-Projekte

LöschfahrzeugEnergieprojekt EGEM

Photovoltaik-Anlage auf dem SchuldachGeh- und Radweg Bankham

Siedlungsstraßen-ErweiterungErweiterung der Straßenbeleuchtung

Fahrtkostenersatz für Studenten und StudentinnenEitzing ist TTIP freie Gemeinde

Page 6: Spö folder

IHRE SPÖ EITZING

Eitzing

10 | SPÖ Eitz ing | 11eitz ing.spooe.at

Viel erreicht, vieles vor!

TEAM EITZING

Liebe Wählerinnen und Wähler, unsere Ge-sellschaft , unser Zusammenleben ist geprägt von einer demokratischen Struktur. Das heißt, jeder einzelne von uns ist gefordert, mitzudenk-en und mitzugestalten. Das setzt jedoch voraus, dass wir selbstständiges Denken pfl egen. Wir dürfen es nicht verlernen, indem wir ständig nur für uns denken lassen.

Bedenklich ist es dann, wenn nur mehr der Mensch zählt, dessen Meinung und Einstellung ins politische Konzept passt. Darum ist es wichtig, dass in unserer Gemeinde ein aus-gewogenes Stimmenverhältnis herrscht. Die Meinungsvielfalt ist uns wichtig.

Wir wollen Miteinander für Eitzing das Beste erreichen.

“Wir brauchen Demokratie, denn ohne Demokratie entwickelt sich sehr schnell Anmaßung und Willkür. Wählen zu dürfen ist ein Stück Freiheit, und Freiheit schätzt man erst, wenn man diese verloren hat.”

Page 7: Spö folder

Eitzing

12 | SPÖ Eitz ing | 13eitz ing.spooe.at

Gemeinsam für ein starkes Eitzing.

SPÖ

KANDIDATENLISTE 2015

REISCHAUERULRIKE

Dipl. Pädagogin geb. 1960

MAHRBRIGITTE

Hausfrau geb. 1960

BAIERCHRISTOPH

Kunstoff techniker geb. 1994

MAIERJÜRGEN

ÖBB Angestellter geb. 1972

MAYR DANIEL

KFZ-Mechaniker geb. 1987

ING. BAIERFRANZ

Pensionist geb. 1954

KRAMMERKARL Facharbeiter geb. 1957

MEIXNERWALTER

Facharbeiter geb. 1981

MAHRJACQUELINE Kosmetikerin geb. 1989

REDHAMMERHERBERT

Elektro-Meister geb. 1956

JODLBAUERJOHANNA

Pensionistin geb. 1951

KREUZHUBERWILHELM

Pensionist geb. 1944

REISCHAUERJOHANN

Pensionist geb. 1954

ENSERPAULINE

Pensionistin geb. 1946

LINGNAUHERBERT

Facharbeiter geb. 1971

JODLBAUERALOIS

Pensionist geb. 1948

PENNINGER MAXIMILIAN

Pensionist geb. 1950

REITERHERBERT

Pensionist geb. 1959

TRAUBENEKMATTHIAS Facharbeiter geb. 1960

LINGNAUFRANZ

Hilfsarbeiter geb. 1962

PÖTSCHERGERHARD Facharbeiter geb. 1961

SCHLOSSERJOSEF

Pensionist geb. 1952

1 2 3 4

5 6 7 8

9 10 11 12

13 14 15 16

17 18 19 20

21 22

Page 8: Spö folder

14 | SPÖ Eitz ing | 15eitz ing.spooe.at

Christin Meingassner

Eberschwang

Fabian Grabner

TumeltshamMartina Reischenböck

Ried/I.

Christian Makor

Schildorn

Petra Mies

Gurten

Christin Meingassner Christin Meingassner Christin Meingassner

Eberschwang

Fabian GrabnerFabian Grabner

TumeltshamTumeltshamMartina Reischenböck

Ried/I.Ried/I.Schildorn

UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR EUCH!

GERECHTIGKEIT

VERBINDET

Leistbarer Wohnraum

Fachhochschule Innviertel

Beste Gesundheitsversorgung

Dafür steht die SPÖ! Wofür stehst du?ried.spoe.at

GERECHTIGKEIT

VERBINDET

LAbg. Christian Makor, FSG-Vorsitzende Martina Reischenböck und SPÖ Bezirksvorsitzender Fabian Grabner

Gesundheitsversorgung ist eine HerzensangelegenheitKAUM NOCH LANDÄRZTE, überfüllte Ambulanzen, Pflegepersonal, dass an den Grenzen ihrer Belastbarkeit arbei-tet. So zeigt sich die Gesundheitsver-sorgung im Bezirk Ried derzeit.

GEFÄLLE STADT LANDEs gibt ein Gefälle zwischen dem Zent-ralraum und dem ländlichen Raum. Die Menschen des Innviertels drohen zu Menschen zweiter Klasse zu werden, wenn diese Entwicklung nicht gestoppt wird.

KEINE HERZUNTERSUCHUNGENIm Krankenhaus Ried sind nach wie vor keine kompletten Herzuntersuchun-gen möglich. HerzinfarktpatientInnen müssen derzeit weiter in den Zentral-raum transportiert werden. „Der Herz-katheter steht zwar in Ried, allerdings fehlt die Genehmigung ihn auch für

Herzkatheteruntersuchungen einset-zen zu dürfen!“, so Christian Makor, SPÖ Klubvorsitzender und Landtagsabge-ordneter aus dem Bezirk Ried/I.

SCHLECHTERE ARBEITSBEDINGUNGENDurch die prekäre Arbeitssituation in den Krankenhäusern und die zahlrei-chen Einsparungen, steigt auch der Ar-beitsdruck für die Angestellten.„Es bleibt keine Zeit für Gespräche! Vie-len PatientInnen tut es gut, wenn ihnen einfach nur mal zugehört wird. Die An-gestellten im Gesundheits- und Pflege-dienst hetzen aber von einem Patienten

zum nächsten. Das Zwischenmenschli-che, dass auch zum Genesungsprozess gehört, bleibt somit auf der Strecke!“, so Martina Reischenböck, FSG Bezirksvor-sitzende und Landtagskandidatin.

Für die SPÖ steht fest: Die Gesundheit unserer Bevölkerung muss wieder mehr wert sein!

„Die Innviertler Bevölkerung verdient dieselbe ärztliche Ver-sorgung wie der Zentralraum!“

CHRISTIAN MAKOR

Unser HerzUnser Herzschlägt fürschlägt für

EUCH!

Page 9: Spö folder

Eitzing

Wir stehen für eine off ene Politik!

eitzing.spooe.at