Top Banner
14

Mai 2005 2005 gemeinde 21 ein baustein der nö dorferneuerung Lokale Agenda 21 in Niederösterreich.

Apr 06, 2015

Download

Documents

Welcome message from author
This document is posted to help you gain knowledge. Please leave a comment to let me know what you think about it! Share it to your friends and learn new things together.
Transcript
  • Folie 1
  • Folie 2
  • Mai 2005 2005 gemeinde 21 ein baustein der n dorferneuerung Lokale Agenda 21 in Niedersterreich
  • Folie 3
  • Mai 2005 2005 Persnlicher Umgang miteinander Soziale Nachhaltigkeit Respekt vor der Umwelt kologische Nachhaltigkeit Wie wirtschaften wir? Wirtschaftliche Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit = Zukunftsfhig + Enkelfhig Sicherung dauerhafter und tragfhiger Strukturen
  • Folie 4
  • Mai 2005 2005 Generationen, Nationalitt, Geschlechter Integration von Zugegzogenen, Pendlern Neue Nachbarschaftsmodelle fr ltere Menschen Kulturveranstaltungen Partnerschaften Persnlicher Umgang miteinander: Soziale Nachhaltigkeit
  • Folie 5
  • Mai 2005 2005 Besonderheiten der Natur Sicherung von Kulturlandschaften Flchenwidmung Grund und Boden Energieeinsparung Umweltgerechte Verkehrsformen Heimische Energiequellen Mll, Abwasser Schadstoffe Innovative Lsungen im Bereich Energie und Umwelt Umgang mit der Umwelt: kologische Nachhaltigkeit
  • Folie 6
  • Mai 2005 2005 Wirtschaftliche Kooperationen regionaler Klein- und Mittel-, sowie landwirtschaftlicher Betriebe Innovative Projekte zur Erhhung der Regionalen Wertschpfung in den Bereichen Fremdenverkehr, Landwirtschaft, Gewerbe, Nahversorgung, Konsum sozial- und umweltgerecht erzeugter Produkte (Transportwege, Verpackung, Fair Trade) Kostengnstige Bereitstellung von ffentlichen Dienstleistungen Wie wirtschaften wir? Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
  • Folie 7
  • Mai 2005 2005 Durch die breite Einbindung der BrgerInnen entstehen Zusammenhalt und Identifikation mit dem Lebensumfeld. Als Ausgleich zur Globalisierung werden gewachsene lndliche und urbane Strukturen gestrkt. Als Hilfe zur Selbsthilfe ermglicht die Agenda 21 mageschneiderte lokale und regionale Lsungen. Sie trgt zur Sicherung des natrlichen Erbes und zur Verbesserung der Umweltsituation bei. Sie verbessert regionale Wirtschaftskreislufe und schafft neue Beschftigungsmglichkeiten vor Ort. Sie strkt den sozialen Zusammenhalt und frdert eine neue Beziehungskultur zwischen dem politisch- administrativen System und den BrgerInnen. Durch die Lokale Agenda 21 nimmt Nachhaltigkeit im tglichen Denken und Handeln konkrete Formen an. Die sterreichischen Bundeslnder sehen in der Lokalen Agenda 21 folgenden Nutzen (Gemeinsame Erklrung der LURK, 2003): Lokale Agenda 21 - Nutzen
  • Folie 8
  • Mai 2005 2005 Kriterien der Nachhaltigkeit leben Nicht nur bei einigen Projekten, sondern in allen Bereichen Auch noch in fnf, zehn Jahren Persnlich, in den Vereinen, in der Gemeinde BEI SICH SELBER BEGINNEN
  • Folie 9
  • Arbeitsgruppen inhaltliche Ebene BrgerInnenbeteiligung ProzessbegleiterI n externe Leitung KernteamleiterIn operationale Leitung Kernteam operationale Trgerschaft Vereine BrgerInnen Basisinitiativen BrgermeisterIn strategische Leitung Gemeindevorstand Gemeinderat strategische Trgerschaft AGAG AG AGAG Schulen Externe ExpertInnen bei Bedarf AG AkteurInnen auf Gemeindeebene im gemeinde21-Prozess PROZESSVERANTWORTUNGBETEILIGUNGBEGLEITUNG
  • Folie 10
  • Weiterfhren Umsetzen II Umsetzen I Planen Orientieren INFORMIEREN UND EINBINDEN Entscheiden In eine gemeinsame Zukunft starten Den Visionen eine Chance geben Verantwortung bernehmen Die Kraft im gemeinsamen Tun finden Den gemeinsamen Weg gehen Eigenverantwortlich und gemeinsam die Zukunft gestalten Was will, was ist die gemeinde21?
  • Folie 11
  • Mai 2005 2005 Erstgesprche & Information Gemeindeimpuls (Achtung: Frderansuchen!) gefrdert und unverbindlich! - Exkursionen, Referate, - ev. Einbinden von Schlsselpersonen und Interessierten - Basis-Check mit der/m BetreuerIn des Verbandes - Arbeitsbereinkommen mit dem Verband - Gemeinderatsbeschluss - G21-Frderantrag Aufnahme in die Landesaktion gemeinde21 Ausarbeitung des Leitbildes und des Zukunftsprogramms Ablauf der Aktion gemeinde21 Projektumsetzung
  • Folie 12
  • Mai 2005 2005 Aktive BrgerInnen als ExpertInnen Ihres Umfelds Reparaturfreie Planung (Das Wissen Vieler fliet ein, die Akzeptanz steigt!) Projekte werden kosteneffizienter Zufriedenheit steigt Lebensqualitt nimmt zu Kulturelles Erbe wird erhalten Identifikation mit der Gemeinde steigt Eigenverantwortung wird bernommen Der Nutzen der Aktion gemeinde21? kologisches Gleichgewicht wird gesichert Gemeinde 21 gibt der Gemeinde Orientierung und Sinn Vorteile fr die Gemeindepolitik
  • Folie 13
  • Organigramm der Aktion gemeinde21 N LAK GEMEINDE Ausbildung und Weiterbildung Ansuchen, Bewilligung, Ausbildung Kernteam Evaluierung bergeordnete Abstimmung Vereinbarung Landesgeschftsstelle fr Dorferneuerung Koordinierung Agenda 21 Agenda 21-Beirat (Abt. Raumordnung und Regionalpolitik, Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr, Bros der Landesrte, Sekretariat LH Prll, u. w.) w.i.N. Nachhaltigkeits- strategie des Landes N Verband N DOERN Prozessbegleitung FORUM
  • Folie 14
  • Mai 2005 2005 Danke fr Ihre Aufmerksamkeit!