Top Banner

Click here to load reader

Fahrrad-Projekte - Hamburg · PDF file x Fahrradtechnik Kunst x Mein hundesicheres Fahrrad /Traumrad x Radmodelle basteln x Flyer entwerfen: Parke nicht auf unseren Wegen! Mathe x

Oct 19, 2020

ReportDownload

Documents

others

  • 1 1

    Matthias Dehler

    Internet: www.bildungsserver.hamburg.de/verkehrserziehung

    Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Schule und Berufsbildung

    Landesinstitut für Lehrerbildung und

    Schulentwicklung, Abt. Fortbildung

    Fahrrad-Projekte für die Klassen 5 – 7

    Inhalte, Didaktik, Methodik

    Projektplan

    http://www.bildungsserver.hamburg.de/verkehrserziehung

  • 2

    Verkehrsmittelwahl

    Quelle: MiD 2008

    Hamburg Deutschland

  • Statistik Unfallzahlen 2014 verunglückten in Hamburg bei 65703 Unfällen 9 910 Menschen

    3

  • 4

    Verkehrsunfälle mit Radfahrern in Hamburg

  • 5

    50 %

  • Verkehrsunfälle mit Kindern in HH

    (bis einschließlich 14 Jahre)

    6

  • 3

  • 8

    Vergleich der verunglückten Radfahrer in verschiedenen

    Altersgruppen in HH 2013

    Altersgruppe Anteil der Verunglückten

    unter 6 Jahren 3 %

    6 bis unter 10 Jahren 24 %

    10 bis unter 15 Jahren 73 %

  • 9 9

    Der Auftrag an die Schule

    Ab Klasse 5 brauchen wir eine umfassende

    Mobilitätserziehung.

    Die Mobilitätserziehung setzt an der Rolle der Kinder im

    Verkehr an.

    Die Mobilitätserziehung thematisiert die

    gesellschaftlichen Probleme: die Auswirkungen des

    Verkehrs und unseres heutigen Mobilitätsverhaltens auf

    die Menschen und die globale Umwelt.

  • 10 10

    Rahmenpläne: Ziele der Mobilitätserziehung

     Selbstständige Mobilität

     Sicheres Verhalten im Verkehr

     Soziales Verhalten im Verkehr

     Umweltbewusste Verkehrsmittelwahl

  • 11

    Themenüberblick / Projekte

    11 – 12/13

    Entwicklung einer

    zukunftsfähigen

    Mobilität

    Sekundarstufe II

    7 - 10

    Mobilität und ihre Folgen

    in und um Hamburg

     Mofa-Projekt:

    Verkehr und Umwelt

     Einstieg in den

    motorisierten

    Straßenverkehr

    5 -6

     Fahrrad und Umwelt

     Mobil mit Bus und Bahn im HVV

    Stadtteilschule

    Gymnasium

    Sekundarstufe I

    1 - 4

     Orientierung in Hamburg und

    Umgebung : HVV-Projekt

     Die Radfahrausbildung

     Stadtteilerkundung /

    Schulwegtraining

    Grundschule

  • 12

    Unterstützung durch Unterrichtsmaterial alle Unterrichtsvorhaben sind im Internet:

    www.bildungsserver.hamburg.de/verkehrserziehung

    Forschervorhaben,

    Arbeitsblätter und Tests

    Jg. 3-4 Jg. 5-7

    Jg. 7-11

    Mofa-Projekt

    Jg. 8-10

    Jg. 4-6

  • 13 13

    Ziele des Fahrradprojektes

    für die Klassen 5 - 7

     Förderung der selbstständigen Mobilität

     Erhöhung der Verkehrssicherheit

     Übernahme von Mitverantwortung für einen umwelt- und

    sozialverträglichen Verkehr

     Fächer übergreifende Auseinandersetzung mit dem

    Thema Fahrrad

  • 14 14

    Kinder lernen Fächer übergreifend

    Arbeitslehre: Fahrradtechnik Mathematik: Umfang und Radius

    Die Geschichte des Fahrrads zum Anfassen

  • 15

    Projekt Jahrgang 6: Wir fahren mit dem Rad

    Naturwissenschaft: - Folgen des Verkehrs

    für die Umwelt - Stromkreis - Bremssysteme - Ventile - Kugellager

    Deutsch - Erlebnisse erzählen - Vorgänge

    beschreiben - Befragungen

    durchführen

    Berufsorientierung

    - Berufsbild des Zweiradmechanikers

    - Betriebserkundung: Fahrradladen

    Verkehrserziehung:

    - Radfahren im Stadtteil - Regeln und Sicherheit im

    Straßenverkehr - Soziales Verhalten im

    Verkehr

    Umwelterziehung - das Fahrrad ein

    umweltfreundliches Verkehrsmittel

    - Verkehrsmittel im Vergleich

    Sport / Gesundheits- förderung

    - Beweglichkeit - Geschicklichkeit - Fitness

    Arbeitslehre: - Wartung und Pflege - kleine Reparaturen - Fahrradausstattung - Modellbau

    Gesellschaft: - Radwege im Stadtteil - Selbstständige Mobilität - Geschichte des

    Fahrrads

    Mathematik: - Was kostet mein Rad? - Bremsweg berechnen - Umsetzung - Geschwindigkeit

  • 16 16

    Didaktischer Ansatz

    Im Mittelpunkt steht nicht

     das Üben im Straßenverkehr

    sondern

     das Erforschen der Verkehrssituation im Stadtteil

    = ein anderer Zugriff, um Regeln und sicheres Verhalten

    einsichtig zu machen.

  • 17 17

    Methodischer Ansatz: Forschervorhaben

     Schul- und Freizeitwege unter der Lupe

    • Erkundung der Radwege im Stadtteil

    • Welche Wege sind gut für uns als Radfahrer?

    • Gefahrenpunkte auf den Radwegen

    • Veränderungsvorschläge für die Radwegegestaltung

     Verhalten unter der Lupe

    • Verkehrsbeobachtungen bei Autofahrern und Radfahrern

    • Was können Radfahrer zur eigenen Sicherheit

    beizutragen? ( Survival-Tipps)

    • Befragungen zur Verkehrsmittelwahl

  • 18

    Neue Unterrichtsformen in der Mobilitätserziehung

    Projekt orientiertes Lernen

    Fächer übergreifendes Lernen

    Individualisiertes Lernen = Abschied vom Gleichschritt

    Selbstorganisiertes Lernen in heterogenen Gruppen

    Praxisbezug und Handlungsorientierung

    „Raus aus der Schule“ - Lebens- und Situationsbezug

    Präsentationen und Feedbackkultur

  • 19 19

    Also: Praxisorientiertes Lernen

  • 20 20

    Beispiel: Erkundung der Radwege im Stadtteil

  • 21 21

    Die täglichen Erfahrungen eines Radfahrers

  • 22 22

    Beispiel: Verhalten beobachten

  • 23

  • 24 24

    Auto und Fahrrad im Umweltvergleich

  • 25

  • Verkehrsquiz-Leistungsstandards

    für 6. Klassen „Fahrradfahren“

    (bast 2010)

    Unterrichtsmaterialien

    Mit Unterstützung durch die

    Polizei im Umfang von 8 Stunden

  • 27

  • 28

  • 29 29

    NW – Themen (Pflicht)

     Stromkreis / Licht

     Luft / Luftdruck  Bewegung: Beschleunigung / Bremsen

    (Gefühl für, Einschätzung von Geschwindigkeit)  Fahrrad und Umwelt (beiki + Schülerheft)  Was ist was – Experimentierbuch ISBN 3-7886-0774-2

    Al – Themen (Pflicht) *)

     Fahrradausstattung + Helmtest

     Bauteile eines Fahrrades  Schlauch flicken und Reifen aufziehen  Ventile

     Wartung / Pflege / Reparaturen

     Fahrradtechnik Kunst

     Mein hundesicheres Fahrrad /Traumrad  Radmodelle basteln

     Flyer entwerfen: Parke nicht auf unseren Wegen!

    Mathe

     Bremswege berechnen  Zahnrad- Übersetzungen

     Reifenumfang – Wegestrecken – Umdrehungen  Umfragen / Beobachtungen auswerten ( Diagramme)

    Deutsch  befragen, berichten  Geschichten rund ums Rad

    Fahrradprojekt - Inhalte: AL – NW – Kunst –Mathe-Deutsch

  • 30

    Montag

    Dienstag Mittwoch

    Startklar:

    Fahrradparcours/ Fahrradcheck

    Gewusst wo:

    Radwege im Stadtteil

    Gewusst wie - Alles im Blick

    Regeln und Verkehrsverhalten

    Ziel: Du weißt, wie du und dein Fahrrad ausgestattet sein sollen. Du übst Fahrgeschicklichkeit.

    Ziel: Du weißt, wo ein Radfahrer fahren muss, darf, nicht darf! Du erkundest Radwege.

    Ziel: Du kennst die wichtigsten Verkehrsregeln. Du übst und beobachtest.

    Fahr Rad Mobil S. 8 – 11

    Fahr Rad Mobil S. 2 – 7

    Fahr Rad Mobil S. 12 – 17/ 24

    Parcours (AB 6)

    Fahrradcheck (AB 5)

    Helmtest

    Radwege – Prüfer

    - Art der Wege

    - Zustand

    - Gefahren/Konflikte

    (mit Fotoapparat u. AB 1)

    „Wir fahren nach Verkehrsregeln“

    Beobachtung: Radfahrer

    - an Kreuzungen

    - Zebrastreifen

    - Radfahrstreifen

    Computerraum  beiki LT 2

    Computerraum  beiki LT 1

    Computerraum  beiki LT 3

    Gruppenarbeit:

    Fahrradcheck bei anderen

    Liste von Fahrradläden im Stadtteil

    Gruppenarbeit:

    Auswertung

    - Radwege  Stadtteilkarte

    - Gefahrenpunkte  Karte

    Gruppenarbeit:

    Auswertung

    - Erzählrunde

    - Beobachtungen

    Test: Startklar?

    Siegerehrung Parcours

    Test: Gewusst wo? Test: Gewusst wie?

    Beispiel: Projektplan

  • 31 31

    Fahrradprojekt Inhalte: Verkehrse

Welcome message from author
This document is posted to help you gain knowledge. Please leave a comment to let me know what you think about it! Share it to your friends and learn new things together.